UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Online Magazin | Untergrund-Blättle

0

home

ub_article

Kultur

AtlantiqueAusgezeichnetes Neuland

Der Schauspieler Amadou Mbow während dem Dreh von «Atlantique».
„Atlantique“ erzählt von einer jungen Frau, die sich trotz anderweitiger Verlobung in einen mittellosen Arbeiter verliebt, der kurze Zeit später verschwindet. Der Film ist dabei [...]mehr...

Theorie

Eine exemplarische Debatte?Die Armut der Kritik am Anarchismus

In der Erfurter Zeitung „Lirabelle“ hätte eine Debatte zur vermeintlichen Kritik am Anarchismus und seiner Verteidigung stattfinden können.mehr...

Enzo Traverso: Linke Melancholie. Über die Stärke einer verborgenen TraditionTrauern um gestern für morgen

Der italienische Historiker und Journalist Enzo Traverso, Juni 2019.

Buchrezensionen

Aus welchem Gefühl schöpfen linke Bewegungen ihre Kraft? Wut? Liebe? Vielleicht Angst? Geht es nach Enzo Traverso, ist es keine dieser Emotionen. Es ist die Melancholie. Diesem Gemütszustand, dessen wichtigste Merkmale laut Traverso Trauer und Resignation sind, widmet der marxistische Historiker daher ein ganzes Buch.mehr...

Kultur

Warum läuft Herr R. Amok?Mord bleibt Mord

Blick in Wohnzimmer, Familienszene, Februar 1972.
Fassbinder nimmt in „Warum läuft Herr R. Amok?” vieles von diesem langsamen, siechenden Leben vorweg, dieser Quälerei, die er später in „Händler der vier Jahreszeiten” noch [...]mehr...

Festung Europa revisitedBernd Kasparek: Europas Grenzen: Flucht, Asyl und Migration

FrontexEinsatz der niederländischen Armee, August 2015.

Buchrezensionen

Kaspareks Einführung bietet eine barrierearme chronologische Analyse der gemeinsamen europäischen Migrations- und Asylpolitik der letzten Jahrzehnte.mehr...

LaraEin Tag erzählt ein Leben

Corinna Harfouch (hier beim Hessischen Film und Kinopreis 2017) spielt im neuen Film von JanOle Gerster die Rolle von Lara.

Kultur

Der zweite Film von Jan-Ole Gerster beginnt ähnlich wie 2012 sein erster „Oh Boy“: in einem Zimmer in Berlin, an einem dämmrigen Morgen, durchs Fenster guckt die Stadt herein zu einem gerade erwachten Menschen.mehr...

Europa

Nationalistische Grossaufmärsche und Anti-LGBTIQ Proteste„Seit Jahren sind die Rechten in Polen in der Offensive“

Protest gegen die LGBTIQDemo in Krakau, Mai 2019.
Rechte Kräfte dominieren Politik und Gesellschaft in Polen. Die nationalkonservative PIS-Regierung sowie rechte Schlägergruppen, zum Teil verwoben mit der katholischen Kirche, lassen das Land [...]mehr...

Quinn Slobodian: GlobalistenDas Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus

WTOMinisterkonferenz in Nairobi, Dezember 2015.

Buchrezensionen

Fällt der Begriff „Neoliberalismus“, geht vielen das Messer in der Tasche auf. Die meisten Liberalen ärgern sich über den „deformierten Streitbegriff“.mehr...

Kultur

Das Messer im WasserGelungene (politische) Parabel

Nach einigen Kurzfilmen war „Das Messer im Wasser“ Roman Polanskis erster längerer Kinofilm, der den Regisseur auch über die Grenzen Polens hinaus bekannt machte. „Nóz w wodzie“ ist eine Charakterstudie, eine Art Kammerspiel über drei Personen, minimalistisch inszeniert, an wenigen Schauplätzen und begrenzt auf diese drei Personen.mehr...

Europa

Keine Auslieferung an die USAFreiheit für Julian Assange

Am 4. Oktober 2016 feierte Wikileaks in Berlin seinen 10. Geburtstag. Von 2006 bis 2016 wurden über zehn Millionen Dokumente über Korruption, Kriegs- und Umweltverbrechen, über Menschenrechtsverletzungen verschiedener Regierungen, Unternehmen und Institutionen veröffentlicht.mehr...

Deutschland

Begeisterung für neue Medien und politische PropagandaCarlo Mierendorff: Publizist, Sozialwissenschaftler und Politiker (SPD) aus Südhessen

Carlo Mierendorff (eigentlich Carl; * 24.
M. war Schüler des humanistischen Ludwig-Georgs-Gymnasiums in Darmstadt. Er hatte hessisch-thüringisch-sächsischen Vorfahren (Schnapsbrenner, Gastwirte, Ärzte, Pfarrer). M. erhielt sein [...]mehr...

Rudolf Emil Martin: Der Anarchismus und seine TrägerSplitter aus dem Elend des deutschen Beamt*innengeistes

Steven van anderen

Buchrezensionen

Vor 100 Jahren erschien ein Buch, dessen Titel für Sozialist*innen interessant klingt: Die soziale Revolution: Der Übergang zum sozialistischen Staat.mehr...

Kultur

Die Netflix-Serie „Wir sind die Welle“Tsunami-Voyeurismus

Ludwig Simon (rechts) spielt in der NetflixSerie „Wir sind die Welle“ den Hamburger Autonomen Tristan Broch.
Schauplatz der seit 1. November auf Netflix verfügbaren Serie ist eine beliebige, behäbige Kleinstadt in Deutschland. In die Abschlussklasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums kommt ein neuer [...]mehr...

Schweiz

Kampf gegen Landenteignungen und GrosskonzerneRevolutionäre Kämpfe verbinden

Zehn Jahre nach der Weltwirtschaftskrise zeigen sich die langfristigen Auswirkungen; die prekären Situationen der Menschen haben sich nicht verbessert, die alltäglichen Kosten werden weiterhin erhöht, die Arbeitsbedingungen sind weiterhin miserabel und das Erstarken der faschistischen Ideologien führt zu vermehrten Vertreibungen, Morden und ständiger Unsicherheit.mehr...

Wirtschaft

Eine Genossenschaft in der Peripherie von MailandDie selbsverwaltete Fabrik RiMaflow

Logo der selbstverwalteten Firma RiMaflow.
Maflow, an der Peripherie von Milano in Trezzano sul Naviglio gelegen, war ein transnationaler Hersteller von Autoteilen. Wegen betrügerischer Insolvenz wurde die Fabrik 2009 geschlossen und [...]mehr...

Tobias Straumann: 1931 – Debt, Crisis, and the Rise of HitlerAusterität und der Aufstieg Hitlers

Besuch von Adolf Hitler in Paris, Juni 1940.

Buchrezensionen

Tobias Straumann – Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Zürich – hat die Krisenjahre vor der Machtergreifung Hitlers analysiert.mehr...

Kultur

Gott existiert, ihr Name ist PetrunyaEs ist ein Kreuz

Das FilmTeam von «Gott existiert, ihr Name ist Petrunya» auf der Berlinale 2019.
„Gott existiert, ihr Name ist Petrunya“ basiert auf einer wahren Begebenheit und sein Anliegen, die konservativ-religiöse Männerwelt als das lächerliche Idiotentheater zu entlarven, das [...]mehr...

Der Griff von Investoren nach AckerlandKommt die Inflation auf Umwegen?

Ackerland bei Römertshofen, Moorenweis.

Wirtschaft

In Deutschland sind die Preise für Ackerland von 2008 bis heute auf das 2,5-fache angestiegen. Zur Zeit kostet ein Hektar im Durchschnitt 25.500 Euro.mehr...

Lateinamerika

Demokratie und BodenschätzeBolivien: Die Bergbaunation

Wenn man die Geschichte Boliviens nach denjenigen Produkten einteilen wollte, die nach Eduardo Galeano „die Armut des Menschen als Ergebnis des Reichtums der Erde“ verursachen, so kann man dafür die Perioden des Silbers, des Zinns und die der Energieträger Erdöl und Erdgas ansetzen.mehr...

Buchrezensionen

Axel Gehring: Vom Mythos des starken Staates und der europäischen Integration der TürkeiDie Entmythisierung des türkischen Staates und der AKP

Panorama von Istanbul.
Axel Gehring hinterfragt und zerlegt in seiner Arbeit die Dichotomie zwischen Staat und Gesellschaft. Er folgt der These Poulantzas, den Staat als eine spezifische materielle Verdichtung von [...]mehr...

Kultur

BrotherYakuza hier, Freundschaft dort

Takeshi Kitano ist bekannt für Filme wie „Hana-bi“, „Sonatine“ oder auch „Kikujiros Sommer“, in denen die strengen Regeln der Yakuza – so etwas wie die japanische Ausgabe der Mafia – in alle Poren des Erzählten gedrungen sind und Brutalität als wesentlicher Bestandteil der Lebensweise der Mafiosi dargestellt wird.mehr...

Zur drohenden Einführung der Telematik-Infrastruktur (TI) im deutschen GesundheitswesenPatientendaten zu verkaufen

איתן טל Etan Tal

Digital

Der Widerstand gegen eine lebensbedrohliche Klimapolitik hat weltweit gewaltige Ausmasse angenommen und begonnen, die politische Agenda in vielen Ländern tatsächlich zu verändern.mehr...

Theorie

Georges Sorels Sehnsucht nach dem proletarischen Generalstreik als irrationaler Mythos des revolutionären Anarcho-SyndikalismusÜber die Gewalt hinaus!

Georges Sorel war ein französischer Beamter, der ein unauffälliges Leben führte, bis er sich mit 45 Jahren zur Ruhe setzte, um sich einer schriftstellerischen Karriere zu widmen.mehr...

Kultur

Zum Tod des Dichters Steve Dalachinsky»Vorstossen ins Unbekannte«

Am Montag starb in New York City der 1946 In Brooklyn geborene Dichter Steve Dalachinsky. Er war am Samstagabend unmittelbar nach einer Lesung mit Hirnblutungen in ein Krankenhaus verbracht worden.mehr...

Kultur

Al Shafaq - Wenn der Himmel sich spaltet«Ich will die Realität erzählen»

Lochergut, Zürich.
Die Schweizer Regisseurin Esen Isik erzählt in ihrem eindrücklichen Film «Al-Shafaq – Wenn der Himmel sich spaltet» die Geschichte von Burak, der als 16-Jähriger von Zürich aus in den [...]mehr...

Gesellschaft

Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort)Über ganzdeutsch verwaltete Wissenschaft und ihre praktischen Folgen

Technische Informationsbibliothek (TIB).
Die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) mit Sitz in München verwaltet die Tantiemen aus Zweitverwertungsrechten an Sprachwerken, auch von Funk und Fernsehen, in Deutschland; Berechtigte [...]mehr...

Jens Genehr: ValentinBilder des Grauens

Bau des UBootBunker «Valentin» in BremenFarge, 1944.

Buchrezensionen

Der Comic erzählt vom Bau eines gigantischen Bunkers in Bremen durch Zwangsarbeiter im Nationalsozialismus. Viele Bremer*innen sind wahrscheinlich noch nie da gewesen. Warum auch?mehr...

Kultur

Und der Zukunft zugewandtHölzernes Lehrstück

Alexandra Maria Lara spielt in dem Film die Rolle der Antonia Berger.  9EkieraM1
Zu Beginn des Films grosses Gewusel auf einem Bahnhof mit vielen Komparsen. Aus der Menge werden drei ankommende Frauen ausgemacht, die von einer vierten mit Blumenstrauss empfangen werden. Am [...]mehr...

Für den Stopp des Atommüllexports nach RusslandUrantransport gestoppt

Waggons mit Uran an der Urananreicherungsanlage Urenco in Gronau.

Gesellschaft

Die Urananreicherungsanlage in Gronau exportiert seit einigen Wochen wieder ihren radioaktiven Abfall, abgereichertes Uranhexafluorid, nach Russland.mehr...
Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle