UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Internet | Untergrund-Blättle

5888

digital

ub_article

Internet

Unsichtbar gemachte Entscheider*innenContent-Moderation, KI und Arbeitskämpfe im Internet

Datacenter von Google in Holland.
Jeder zensierte Videoclip und jeder als Spam geflaggte Kommentar geht auf ein einfaches binäres Denken zurück: angemessen/unangemessen.mehr...

Digital

Portal für «weisse Nationalisten»«Breitbart» soll Teil von «Facebook News» werden

Breitbart News Moderator Matthew Boyle in Norwegen, Mai 2017.
Facebook will mit einem umstrittenen extrem rechten News-Portal zusammenarbeiten. Das ist aus mehreren Gründen problematisch.mehr...

Digital

Faschistische Memes, dauer-ironische Influencer und echter HassIm Mülleimer des Internets

In jüngster Zeit sorgt ein neuer Typus YouTube-Star für Aufregung: Der dauer-ironische Influencer, der es scheinbar problemlos schafft, antisemitsche Hetze und anderen rassistischen Content zu verbreiten, frei nach dem Motto: ist doch alles nicht so gemeint!mehr...

Digital

Über Microtarging und VerantwortungWas wir über den Skandal um Facebook und Cambridge Analytica wissen

Protest in London im Zuge des Cambridge Analytica und Facebook Skandals.
Donald Trumps Wahlkampf stützte sich unter anderem auf detaillierte Persönlichkeitsprofile von mehr als 87 Millionen Facebook-Nutzern. Dank investigativer Recherchen kommt jetzt ans Licht, [...]mehr...

Digital

„Nach zehn Jahren Facebook habe ich mein Verhalten radikal geändert.“Digitale Selbstbestimmung

Die Angst, für einen Post peinlich wenige Likes zu bekommen, den falschen Filter bei Instagram zu wählen oder keine Rückmeldung zu einer Freundschaftsanfrage zu bekommen: Das Leben der Digital Natives, der ersten Generation, die mit Social Media aufwuchs, ist geprägt von diesen Sorgen.mehr...

The show must go onWortlos glücklich

Doesn’t say

Digital

So sehr das kollektive Schweigen über leidvolle soziale Verhältnisse abzulehnen ist, so sehr wäre Funkstille in anderer Hinsicht dringend vonnöten.mehr...

Digital

Digitale SelbstverteidigungSicherer browsen

Werbekampagne auf Baskisch für den quelloffenen FirefoxBrowser, März 2018.
Der Web-Browser ist das am meisten benutzte Anwendungsprogramm eines Computers. Für viele ist das World-Wide-Web gleichbedeutend mit dem Internet, obwohl es nur einen Teil darstellt. Der [...]mehr...

Digital

Wie könnte eine aufständische Staatsbürgerschaft aussehen?Algorithmische Ausnahmezustände

Hack Camp 1.
Das Netz ist kein Raum, der jenseits der Machtpolitiken von Nationalstaaten existiert: Leben und Internet sind heute untrennbar miteinander verknüpft. Welche Auswirkungen hat das auf das [...]mehr...

Digital

Über Energieverbrauch, Ressourcen und das Streaming von VideosNachhaltiges Internet?

Wäre das Internet ein Land, hätte es weltweit den sechstgrössten Energieverbrauch. Video-Streaming steht dabei an erster Stelle.mehr...

Digital

Initiative im Kanton ZürichGlasfasernetz: Kleinkrämerische Schweiz, weitsichtiges Schweden

Währenddem in der Schweiz gestritten wird, ob die Swisscom verpflichtet werden soll, sämtliche Internetzugänge auf mindestens 10 Mbit/s anzuheben, baut Schweden das Glasfasernetz in alle Ecken des riesigen Landes weiter aus.mehr...

Digital

Zero Rating, Zero Netzneutralität, Zero Datenschutz„Free Basics“ von Facebook

vigneshkumar
Facebooks „Free Basics“-Programm verletzt die Prinzipien der Netzneutralität und verfehlt sein erklärtes Ziel, Millionen von Menschen den Einstieg ins Internet zu ermöglichen. Zu diesem [...]mehr...

Auf der Suche nach Alternativen zum digitalen KapitalismusEine Welt jenseits von Facebook

Constantin Litvak

Digital

Soziale Netzwerke sehen sich immer heftigerer Kritik ausgesetzt: Verflachung des Zusammenlebens, Manipulation, Hass-Kommentare und der Ausverkauf privater Daten.mehr...

Digital

Das Geschäftsmodell der Content-Anbieter in Gefahr?Ad-Blocker: Schutz der Geschäftsmodelle wichtiger als Schutz vor Schadsoftware

Gegen Malvertising hilft eine einfache Massnahme: Ad-Blocker. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sieht das nach Angaben der Bundesregierung anders.mehr...

Digital

Wie finden Algorithmen Betäubungsmittelnutzer?Mit Facebook-Daten vorhersagen, wer Alkohol oder andere Drogen nimmt

Aktuelle Forschung zeigt, dass mit Hilfe maschinellen Lernens Vorhersagemethoden entwickelt werden können, um aus Facebook-Nachrichten, „Likes“ und „Status-Updates“ berechnen zu können, welche der Nutzer zu Drogen-, Tabak- oder Alkoholmissbrauch neigen.mehr...

Digital

„Unpaywall“ für Firefox und ChromeBezahlschranken umgehen

Wer im Netz auf eine Bezahlschranke stösst, dem kann eine Browser-Erweiterung auf einfachem Wege Zugang zu wissenschaftlichen Beiträgen verschaffen.mehr...

Neue Regeln in der modernen KriegsführungCyberwar: Verteidigung ist die beste Verteidigung

Mit dem weiteren Wachsen des Netzes in zusätzliche Lebensbereiche und der zunehmenden Vernetzung – man denke nur bspw.

Digital

Die Armeen dieser Welt haben das Internet entdeckt: Allein in der Schweiz sind für die Cyberarmee Hunderte Millionen Franken vorgesehen, und mit dem neuen Nachrichtendienstgesetz werden Cyber(gegen)angriffe möglich.mehr...

Digital

Das «Internet of Things» könnte einen guten Teil der menschlichen Kommunikation lahmlegenBotnet: Die Gefahr aus dem Drucker

Durch die zunehmende Verbreitung von internetfähigen Geräten steigt die Gehfarhr von DDoSAttacken.
Millionen internetfähiger Geräte legten vor zwei Wochen einen Teil des Internets lahm. Verantwortlich dafür sind wir alle. Am 21. Oktober hat ein grossangelegter Hack einen Teil des [...]mehr...

Digital

Kommerzielle Interessen und HintergründeLobbyisten für ein gesetzliches Verbot von Ad-Blockern

Ein gesetzliches Verbot von Ad-Blockern steht uns möglicherweise ins Haus, denn Interessenverbände fordern aufgrund des hohen Zuwachses der Nutzerzahlen gesetzgeberische Massnahmen.mehr...

Digital

Kartellrecht, Plattformregulierung und Sicherung der Vielfalt„Betroffene Kreise“ fordern generelles gesetzliches Verbot von Ad-Blockern

Biswarup Ganguly
Die öffentlich nur wenig diskutierte Arbeit der Bund-Länder-Kommission zur Medienkonvergenz wird nach Intervention von Lobbyisten nun zum Politikum: In ihrem neuen Bericht wird ein Verbot von [...]mehr...

Respect My NetVerzeichnis der Netzneutralitätsverletzungen in der Schweiz und Europa

Chris Blackhead

Digital

Vor einem Monat haben verschiedene Bürgerrechtsorganisationen aus Europa die Webplattform Respect My Web lanciert. Auf der neuen Website können auf einfache weise Netzneutralitätsverletzungen zentral gemeldet, bestätigt und abgefragt werden.mehr...

Digital

FUNDAMENTAL DISLIKEUgly Facebook

Mark Zuckerberg ist mit Anfang 30 in Elternzeit gegangen – schön für ihn. Seine weiblichen Mitarbeiter drängt der Facebook-Chef hingegen, den Zeitpunkt der Mutterschaft per social freezing auf weit nach 40 zu verschieben, um die Arbeitskraft junger Frauen „ohne Karriereknick“ länger ausbeuten zu können.mehr...

Digital

Horror im SekundentaktFacebook-Zensoren leiden unter Horrorbildern

Hauptsitz von Facebook in Menlo Park, San Francisco.
Tausende Billigarbeiter auf den Philippinen säubern Facebook & Co. von Gewalt und Sex. Viele bleiben traumatisiert zurück. Täglich werden Millionen Bilder ins Internet geladen, darunter auch [...]mehr...

Digital

Netzneutralität festschreiben, auf Netzsperren verzichtenSchweiz: Revision des Fernmeldegesetzes

In der vergangenen Woche ist die Frist zur Vernehmlassung zur Teilrevision des Fernmeldegesetzes FMG abgelaufen. Die Digitale Gesellschaft war eingeladen, sich zu äussern.mehr...

Vor zehn Jahren ist die digitale Boheme ausgerufen wordenWir nannten es Arbeit

Mario Sixtus

Digital

Laptop auf den Knien, die Profile in sozialen Netzwerken bearbeiten, Ideen entwickeln, Informationen aufsaugen, rund um die Uhr online – nennen wir das Arbeit?mehr...

Digital

Schweizer Internetprovider wollen Netzneutralität weiterhin verletzenVerhaltensrichtlinien zur Netzneutralität

Die Schweizer Internetprovider haben in dieser Woche ihre «Verhaltensrichtlinien zur Netzneutralität» erneuert. Dabei handelt es sich, wie schon bei der ersten Version der Richtlinien, um eine Mogelpackung.mehr...

Digital

Wo ein Schlupfloch, findet sich schliesslich meist auch ein WegWikipedia zur kostenlosen Tauschbörse umfunktioniert

Internetnutzer in Angola haben einen Weg gefunden, um kostenlos (mitunter urheberrechtlich geschützte) Dateien auszutauschen – und das in einem Land, in dem Mobilfunkanbieter 2,50 Dollar für 50 Megabyte verrechnen, bei einem Medianeinkommen von 720 Dollar pro Jahr.mehr...

Digital

Die Open Source Variante von ChromeSpurenarm surfen mit Chromium

The Chromium Development Documentation Project
Werbenetzwerke und Social Media-Plattformen folgen uns im Web auf Schritt und Tritt. Geheimdienste rastern unverschlüsselte Kommunikation nach Stichworten, und kommerzielle Suchmaschinen [...]mehr...

Digital

Expertenschwemme gegen die Informationsüberflutung?Expertentum und Expertise im digitalen Zeitalter

Informationsüberflutung ist einer der häufigsten Kritikpunkte an Internet und neuen Medien. Exponentiell wachsende Speicherkapazität führt in Kombination mit „Verdatung“ der Welt zu einer unüberschaubaren Masse an Information.mehr...

Digital

Wie können Versicherungen zu einem Gemeingut werden?Die Idee von CommonEasy

Mo Riza
Viele zahlen ein, damit der Einzelne abgesichert ist. So funktionieren Versicherungen. Die Plattform CommonEasy macht daraus nun ein Gemeingut. Dabei kann sich eine Gruppe von Menschen [...]mehr...

Digital

Ingrid Brodnig über Hate Speech und Wut im InternetDas Internet ist kein egalitärer Raum

Das Thema Hate Speech und Wut im Internet beschäftigt in Deutschland mittlerweile auch das Justizministerium. In diesem Beitrag geht es um die Frage, wie sich die Aggression auf die öffentliche Debatte und unsere Demokratie auswirkt und wie darauf reagiert werden kann.mehr...

Digital

Erklären statt googelnSieben Jahre Hassliebe zu Google, Facebook und Co.

Eine neue Generation wächst heran: Digital Natives schicken sich Links via Skype als Liebeserklärung, schreiben auf Blogs über ihr Leben und erholen sich in Entzugskliniken vom Internet. Brauchen die jungen Leute eine Internet-Therapie?mehr...

Einblicke in die Arbeitsweise und OrganisationShari Steele über die Organisation des Tor-Projekts

TorLogo.

Digital

Shari Steele ist seit Anfang Dezember 2015 neue Direktorin beim Tor-Projekt. Im Interview mit netzpolitik.org erzählt Shari, welche Aufgaben auf sie zukommen und wie sie diese bewältigen möchte.mehr...

Digital

Anbieter von Social Media sollen kostenlose Werbung verschenkenBei zu viel ISIS-Propaganda

Google, Facebook oder Twitter könnten ihren NutzerInnen demnächst die Gratis-Nutzung von Werbung einräumen um damit die Botschaften islamistischer Gruppen zu kontern.mehr...

Wikipedia, freies Wissen und die Erosion unserer GesellschaftWeichspüler des Neoliberalismus?

Wikimedia Büro.

Digital

Die Wikipedia gilt als vorbildliches Projekt, bei dem Enthusiasten das “Wissen der Welt” zusammentragen. Doch wie ist es um dieses Wissen tatsächlich bestellt?mehr...

Digital

Jüngste Fälle in Indien und PakistanInternet- und Mobilfunkabschaltungen nehmen zu

Am Montag gingen die indischen Bundesstaaten Kaschmir und Jammu wieder online. Die Behörden hatten eine dreitägige Internetabschaltung in den nordwestlichen Regionen Indiens veranlasst.mehr...

Digital

Das Gratis-Internet von Facebook & Co. hat seinen PreisGefangen im Netz von Mark Zuckerberg

Mark Zuckerberg in San Francisco an der TechCrunch Konferenz im September 2012.
Facebook, Google, Netzwerk, Big Data, Überwachung, Werbung, Industrie, Algorithmusmehr...

Die Kontrolle über die DatenUser Data Manifesto 2.0

Mario Sixtus

Digital

Heute wurde auf der ownCloud Konferenz in Berlin das User Data Manifesto 2.0 veröffentlicht. Neben den Autoren Frank Karlitschek, Jan-Christoph Borchardt und Hugo Roy wird das Manifest von der Free Software Foundation Europe, GNOME, KDE, Netzpolitik.org, ownCloud, Spreed, „Terms of Service – Didn’t Read“ und X-Lab unterstützt.mehr...
Trap
Untergrund-Blättle