UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Europa | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Europa

Es braucht Linke Antworten!Ein Jahr rechtskonservative Regierung in Italien

Demonstration der Aktivisten von der Bewegung «Potere al Popol» in Catania.

Das neue Sicherheitsgesetz pflügt das Migrationssystem um. Das versprochene Grundeinkommen für alle ist ein Geschenk an die Unternehmen.mehr...

Europa

Kämpfe in den Gated Communities des WohlstandsDänemark: Rückt das ‘heilere Europa’ nach Rechts?

Das Wohngebäude Metropolis auf Sluseholmen in Kopenhagen..

Steht Skandinavien eigentlich noch immer für das ‘heilere Europa’? Beispielsweise Dänemark. Zum funktionierenden Sozialsystem mit freundlichem Antlitz gesellt sich neuerdings eine ...mehr...

Europa

Das Imperium schlägt zurückBrexit – das ewige Drama geht weiter

Mittlerweile sind mehr als zweieinhalb Jahre vergangen seit 17,4 Millionen WählerInnen sich für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ausgesprochen haben.mehr...

Europa

Rechenschaft nach vier Jahren „linker“ Regierung in GriechenlandSyriza contra Selbstbestimmung

Vor 21 JahrenDer heutige griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras an einer Pressekonferenz in Komotoni, November 2008.

Vom bösen Buben zum Musterschüler, so würde ich den Werdegang von Ministerpräsident Aléxis Tsípras beschreiben. Vier Jahre nach Machtantritt der „ersten linken“ Regierung Griechenlands ist ...mehr...

Europa

Die Proteste der Gilets JaunesVom Demonstrationseffekt zur Revolution?

Seit acht Wochen mobilisiert das französische Volk jeden Samstag für Demonstrationen in Klein- und Grossstädten im ganzen Land, und in kleineren Gruppen an Kreiseln und Mautstellen, von wo aus es seine Beschwerden und Forderungen vorbringt und beginnt, verschiedene Arten von Aktionen zu entwickeln.mehr...

Ein Leben in den Roten Brigaden„Wir waren ein Baum, der Wurzeln hatte“

Entführung von Aldo Moro durch die Roten Brigaden, März 1978.

Europa

In den 1970er- und 1980er-Jahren kämpften tausende Arbeiter*innen und Jugendliche in Italien bewaffnet gegen Staat und Kapital. Die „Brigate Rosse“ (Rote Brigaden) waren die bekannteste militante Gruppe dieser Zeit.mehr...

Europa

Das Schmierfett der AbhängigkeitWaffen und Öl

Eurofighter EF2000 Typhoon in Diensten der saudiarabischen Armee.

Seit eineinhalb Jahren empfängt das offizielle Frankreich im Élysée-Palast in regelmässigen Abständen Vertreter von Menschenrechtsorganisationen. Bei den Treffen sprechen diese oft von der ...mehr...

Europa

Rechtsradikale Untergrundgruppen auf dem VormarschFrankreichs Problem mit Rechts-Terrorismus ist hausgemacht

Châtelet, Belgien.

Attentats-Pläne auf den Präsidenten und auf Muslime brachten Frankreich in Bedrängnis. Der Feind kommt auch aus den eigenen Reihen. Französische Anti-Terror-Ermittler haben sechs ...mehr...

Europa

Bericht aus ParisDie Proteste der Gilets Jaunes

Die Revolutionäre Jugendgruppe (RJG) aus Bern machte sich am Wochenende auf nach Paris, um die Protestbewegung der Gilets Jaunes etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.mehr...

Europa

Erneute Versuche der Restrukturierung«Gelbe Westen»: Vielfältige Protestbewegung mit Problemen

Demonstration der Gelbwesten in Paris am 8.

Die Bewegung der «Gelben Westen» gründete sich auf Facebook: Befeuert von Videos und Bildern wuchs sie stetig und wurde zum echten Problem für Macron, der in der Zwischenzeit bereits Zugeständnisse ...mehr...

’Entweder stürzen wir das System oder das System wird uns vernichten’Frankreich am Abgrund

Filiale der französischen Bank BNP Parisbas nach den Ausschreitungen vom Samstag 1.

Europa

Im Gegensatz zu allem, was wir gehört haben, ist das Mysterium nicht, dass wir uns erheben, sondern dass wir es vorher nicht schon getan haben.mehr...

Europa

„Nehmt eine Sichel, nehmt einen Hammer und zerstört das rote Gesindel“Der „Unabhängigkeitsmarsch“ in Warschau

Re:volt-Autor Tim Reiche war als Beobachter des diesjährigen Marsches zum polnischen Unabhängigkeitstag am 11.11.18 in Warschau, dem weltweit grössten rechten Aufmarsch.mehr...

Europa

Ein Blick in eine andere WeltGriechenland: 10 Jahre nach den tödlichen Schüssen auf Alexis Grigoropoulos

Von dem Moment an als der 14-jährige Alexis Grigoropoulos am 6. Dezember 2008 niedergeschossen wurde, änderte sich die Gestalt, das Wesen, ja die Erscheinungsform der Gesellschaft in der griechischen Hauptstadt und in vielen anderen Städten sowohl auf dem Festland als auch auf vielen Inseln.mehr...

Europa

Stimmungstest für die anstehenden Europa- und ParlamentswahlenDie Ergebnisse der polnischen Kommunal- und Regionalwahlen

In der ersten Runde der polnischen Kommunal- und Regionalwahlen hat die nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) das beste Ergebnis erzielt, jedoch keine Mehrheiten über ihre Bastionen im Osten und Süden des Landes hinaus gewonnen.mehr...

Feminismus und Antifaschismus im BaskenlandSpanien: “Der Franquismus hat im Staat nach wie vor die Hegemonie”

Der spanische Diktator Francisco Franco, 1946.

Europa

Die aktuelle politische Situation in Spanien beeinflusst auch die Auseinandersetzung mit antifaschistischer Gedenkarbeit und Internationalismus im Baskenland. Interview mit Klaus vom Kulturverein „Baskale“ über Widersprüche und Perspektiven.mehr...

Europa

Gegen die hässlichsten Züge der bestehenden OrdnungFlüchtlingssituation: Solidarität ohne Würde ist keine Option

Flüchtlinge auf einem Boot im Mittelmeer vor der griechischen Insel Lesbos, Januar 2016.

Im Sommer 2018 machten sich 47 Prozent der Deutschen „grosse Sorgen“ über die „Flüchtlingssituation“. Das hat eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der ...mehr...

Europa

Antifaschistischer Kampf ist nur gegen das System möglichGriechenland: Der Mord am Musiker Pavlos Fyssas im Stadtteil Keratsini in Athen

Jüngst jährte sich der Mord am Pavlos Fyssas in Athen zum fünften Mal. Nicht zuletzt der Umstand, dass seine faschistischen Mörder frei herumlaufen, macht deutlich, dass unser antifaschistischer Kampf eine neue Intensität erreichen muss.mehr...

Europa

Warum das Netz in Rumänien viel verändert hat, aber nicht allesBreitband-Speed und Bastler-Träume

Metro in Bukarest, Juli 2017.

Rumäniens Internet ist verdammt schnell. Über 100.000 Leute leben den Traum der digitalen Revolution – zwischen IT-Branche, Maker-Kulturen und “Spam-Fabriken”. Wie kam es zu der ...mehr...

Hintergründe zum Prozess gegen die Mörder des Antifaschisten Clément«Inhaftierung ist niemals ein Sieg»

Französische Militärpatrouille unter dem Eiffelturm in Paris.

Europa

Am 5. Juni 2013 wurde der antifaschistische Aktivist Clément Méric in Paris von Neonazis zu Tode geprügelt. Nun, fünf Jahre nach seinem Tod, fand vergangene Woche in Paris der Prozess gegen seine Mörder statt. Zwei der drei Angeklagten wurden zu Haftstrafen verurteilt. Doch die Aufarbeitung von rechter Gewalt hat auch in Frankreich keine Priorität. Im Gegenteil.mehr...

Europa

Ein Gespräch mit Leonhard Bonaventura über den Sturz des autokratischen Regimes im Mai 2018Der gewaltfreie Aufstand in Armenien

Ende April und Anfang Mai 2018 hat eine gewaltfreie Massenbewegung in Armenien durch eine grosse Bandbreite gewaltfreier Aktionen zunächst den langjährigen Autokraten Sersch Sargsjan abgesetzt.mehr...

Europa

Die NO-TAV-BewegungTal der Militanten

Aktivisten der NOTAVBewegung.

Die seit über einem Jahrzehnt andauernde NO-TAV-Bewegung gegen den Bau einer Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke durch das norditalienische Susa-Tal ist ein Lehrstück für revolutionäre Linke.mehr...

Europa

Prozess gegen die TäterClément Méric: Ein politischer Mord

Am 4. September begann der Prozess gegen die drei Mörder des Antifaschisten Clément Méric. Er soll am 14. September enden. Sarah Berg, organisiert in der französischen antifaschistischen Gruppe ’La Horde’, ist Prozessbeobachterin in Paris. Sie macht den politischen Hintergrund des Geschehens deutlich.mehr...

Das Phänomen von Heimat- und WeltlosigkeitSchwedendemokraten: Mythos „Volksheim“ in Schweden

Sympathisanten der Schwedendemokraten an einer Kundgebung in Stockholm, Mai 2014.

Europa

Anlässlich der schwedischen Wahlen ist häufig die Rede davon, die rechte Partei der „Schwedendemokraten“ würde mit dem alten sozialdemokratischen Leitbild des „Volksheims“ gegen die regierenden Sozialdemokraten Stimmung machen.mehr...

Europa

„Front National“ heisst nun „Rassemblement national“Ein und dieselbe neofaschistische Sauce

Seit Juni dieses Jahres Zeit heisst die französische rechte Partei „Front National“ nun „Rassemblement national“ („Nationale Sammlung“). Dies soll für einen Neuanfang unter der Parteichefin Marine Le Pen stehen. Doch wohin geht die Reise?mehr...

Europa

Zur linken MigrationsdebatteWeder Chauvinismus, noch Humanismus

Einerseits Nationalchauvinismus, andererseits liberaler Humanismus: Die linke Debatte in Deutschland spitzt sich hinsichtlich der Migrationsfrage zu.mehr...

Europa

Steve Bannon – erinnern Sie sich?Angriff von rechts – Verleugnen hilft nicht

Steve Bannon in Budapest, Ungarn, Mai 2018.

Bannon plant Attacke auf die EU. «The Movement» heisst sein neues Projekt: Es soll die extreme Rechte Europas im Hinblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament vom Mai 2019 einigen und mit einer ...mehr...

Europa

Wie das deutsche Spardiktat die Wahrscheinlichkeit verheerender Feuerkatastrophen in Hellas erhöhteSchäubles Feuerbrunst

Mindestens 74 Menschen sind bei der verheerendsten Feuerkatastrophe ums Leben gekommen, die Griechenland seit einer Dekade heimsuchte.mehr...

Europa

Wahl-(Nicht-)Beobachtung in CizreTürkei: Radikale Zärtlichkeit und kritische Solidarität

Luftaufnahme von Cizre.

In der glühenden Hitze von Cizre betrieb die Köln-Bonner Delegation Wahl-(Nicht-)Beobachtung am 24. Juni. Delegationsteilnehmerin Sara Zavaree mit ihren Erfahrungen und Gedanken über Sinn und ...mehr...

Europa

Ein Besuch in der Türkei in Zeiten der Unterdrückung und des KriegesDie Auferstehung des Osmanischen Reiches?

Auf den ersten Blick merkte man im März 2018 in Istanbul nicht viel davon, dass sich die Türkei im Krieg befand. An der Passkontrolle wartete eine lange Touristenschlange.mehr...

Europa

Kippt Russlands „letzter Verbündeter“?Machtwechsel in Armenien

Gerade mal elf Tage hat es gedauert, dann nahm der ehemalige armenische Präsident Sersch Sargsjan, Anführer der Republikanischen Partei (RPA), von seinen Plänen Abstand, nun als Premierminister weiter zu regieren.mehr...

Kampf gegen private RettungsbooteDie Humanität versinkt im Mittelmeer

Der Kampf gegen private SeenotRetter führt zu mehr Todesopfern im Mittelmeer.

Europa

Es ist ein trauriger Rekord: Gemäss der internationalen Organisation für Migration ertranken allein im Juni 629 Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge in den Fluten des Mittelmeers.mehr...

Europa

Die Türkei nach den WahlenDiktatur und Widerstand

Die Ergebnisse der vorgezogenen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei vom 24. Juni stellen auf den ersten Blick einen klaren Sieg des Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan dar.mehr...

Orbán kümmert keine KritikUngarn erklärt Menschlichkeit zum Verbrechen

Die Politik von Viktor Orbán (Mitte) bedroht die Demokratie und den Rechtsstaat in Ungarn.

Europa

Ungarn kriminalisiert Obdachlose und Flüchtlingshelfer. Das Asylrecht wird verschärft, die Versammlungsfreiheit eingeschränkt.mehr...

Europa

Proteste und AktionenGeorgien: Tiflis schreibt Techno- und Protestgeschichte

Zum Höhepunkt tanzen etwa 10.000 Menschen zu fetten Bässen vor dem Parlamentsgebäude in Tiflis. Unter dem Motto “We dance together, we fight together” wurden schon am Nachmittag Redebeiträge gehalten.mehr...

Europa

Andauernde Angriffe in MoriaLesbos: Ein Freiluftgefängnis am Rande Europas

Das Flüchtlingscamp Moria auf Lesbos.

Tausende Menschen auf der Flucht sind auf der griechischen Insel Lesbos eingesperrt und kommen nicht weiter. Die rechten Übergriffe vor Ort nehmen zu, aber auch die Solidarität mit den ...mehr...

Inmitten von SturmwindenDiyarbakir: Ein antifaschistischer Wind weht

HDP Wahlveranstaltung in Diyarbakır, Juni 2018.

Europa

Diyarbakir ist keine Stadt des Sultans. Bei der Abschlusskundgebung der HDP in Diyarbakir schwappen die Strassen fast über vor euphorischen HDP-Anhänger*innen.mehr...

Trap