UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Kultur | Untergrund-Blättle

1818

Kultur

Die fetten Jahre sind vorbeiA bisserl Rebellion auf der Alm

Der deutsche Regisseur Hans Weingartner im Cineplex Münster, November 2007.
Weingartner lässt drei junge Leute ins Bild fallen: die schöne Jule, die ihren Job und ihre Wohnung verliert, ihren Freund Peter und den Sympathieträger des deutschen Films Daniel Brühl als Jan.mehr...

Kultur

Rom, offene Stadt„Es ist nicht schwer, gut zu sterben ...“

Der italienische Regisseur Roberto Rossellini an einer Tankstelle in Helsingborg, März 1955.
„Rom, offene Stadt“ gilt nicht nur als ein Meisterwerk des italienischen Neorealismus bzw. dessen „Initialzündung“. Der Film ist ein Meisterwerk, auch wenn er auf manchen heutzutage [...]mehr...

Kultur

Züri brännt: Texte zur BewegungPunk aus Zürich - Interview mit Rams Ramseier

Wir haben damals mit unserer Band im AJZ gespielt, in der Fabrik, das war recht cool. Und dann hat man später gesagt, wir seien der Soundtrack der Bewegung.mehr...

Roter DracheSpannender Aufguss, aber auch nicht mehr

Anthony Hopkins, Juni 2012.

Kultur

„Roter Drache“ erfüllt all unsere Erwartungen an ein Sequel. Er ist durchschaubar, glasklar. Das ist sozusagen gleichzeitig das Problem solcher Filme (zumal die Geschichte 1986 von Michael Mann in „Manhunter“ schon einmal (überzeugender) inszeniert wurde).mehr...

Kultur

Der laute Frühling. Gemeinsam aus der Klimakrise.Warum Arbeiter*innen mehr zum Kampf gegen die Klimakrise beitragen können als Beatlefans

Der laute Frühling.
„Hallo, ich bin Johanna, ich habe 20 Jahre Streiks und soziale Bewegungen gefilmt und war sehr spät dran, zu begreifen, welche Katastrophe der Klimawandel ist“. Mit diesem persönlichen [...]mehr...

Züri brännt: Texte zur BewegungGewalt und Polizei - Interview mit Sara Schaer

Gewalt und Polizei von Sylvain Monney.

Kultur

TNT war eine Punkband, die sich 1978 gegründet hat, aus der Vorgänger-Punkband Dogbodies. Es waren drei Mitglieder, ich habe den Sänger ersetzt.mehr...

Die Katze auf dem heissen Blechdach„Das Leben ist kannibalisch ...”

Liz Taylor (hier in Amsterdam, April 1965) spielt in dem Film von Richard Brooks die Rolle der Maggie „The Cat” Pollitt.

Kultur

Der Film war damals in gewisser Hinsicht ein Wagnis. Denn Williams Stück enthielt deutliche Hinweise auf die homosexuelle Beziehung einer Hauptfigur des Stücks, Brick, zu einem (dann durch Selbstmord umgekommenen) Freund namens Skipper.mehr...

Kultur

Die Französische RevolutionHoffnung und Terror

Der Sturm auf die Tuilerien am 10.
Der 200. Jahrestag der französischen Revolution wurde 1989 gefeiert – Anlass für umfangreiche Dokumentationen, auch für Kritik, auch für eine vierteilige Fernsehproduktion, die mit viel [...]mehr...

Kultur

SommerGaspard, Margot, Solène, Lena ...

Rohmer überlässt es uns, dieser Geschichte zu folgen. Seine Filme handeln von Gefühlen ganz unterschiedlicher Menschen, die zumeist der Mittelklasse respektive Intelligenz angehören, die momentan nicht in ihrem Alltag verhaftet sind.mehr...

Kultur

Die erste Vorstellung - Opening NightAuf der Suche

Cassavetes Kino ist anders als das Kino, das wir vielleicht gewohnt sind. Das betrifft nicht nur den Mainstream, das betrifft auch andere Regisseure ausserhalb des gängigen Hollywood-Kinos.mehr...

Kultur

Drive (2011)Der Nebenjob

Ryan Gosling an der Filmpremiere zu „Drive”, September 2011.
Man merkt, dass sich der Regisseur auch bei Kleinigkeiten Gedanken gemacht hat und seinen eigenen Stil gut durchgesetzt bekommt. Die Darsteller waren von dem tollen Script begeistert und [...]mehr...

Der SeewolfKonfrontation in der Südsee

Raimund Harmstorf spielt in der Story von Jack London den aus dem Armenviertel von San Francisco stammenden Wolf Larsen.

Kultur

Wer kennt sie nicht – die Begeisterung für das Abenteuer, die Sehnsucht nach der Ferne, ja, das Fernweh, die Lust auf Unbekanntes, Unberührtes, auf das Unwägbare, das Unerwartete?mehr...

Kultur

Bis wir tot sind oder freiDer Gesetzesbrecher als Rechtloser

Lochergut, Zürich.
Eine Anwältin setzt sich in der Schweiz Anfang der 80er für linke Aktivisten ein, bis sie einem Serienverbrecher aus gutem Haus verfällt, der zur Symbolfigur des Freiheitskampfes wird. [...]mehr...

Kultur

Der ProzessUnergründliches ...

Orson Welles nahm sich 1962 der schwierigen Aufgabe an, einen Roman von Franz Kafka in Bilder umzusetzen. Er drehte in Schwarz-Weiss, und das kam dem Film neben anderem zugute.mehr...

Kultur

Live Flesh – Mit Haut und HaarenSchuld und Sühne

Javier Bardem am internationalen Film-Festival von Toronto, September 2007.
»Live Flesh« stellt in bestimmter Weise eine Zäsur in Almodóvars Arbeit dar. Er deutet schon stark an, was in »Alles über meine Mutter« zum Ausdruck kommt. »Live Flesh« ist ein positiver [...]mehr...

Der SchlafwandlerImmer schön wach bleiben ...

Tuva Novotny (hier in Goa 2005) spielt in dem Film die Rolle der Tochter Saga.

Kultur

Gute Thriller, die ihr Publikum noch schrecken können und die bis zum Schluss spannend bleiben, sind rar. In skandinavischen Ländern findet man solche Filme ab und an, und sie können wirklich begeistern.mehr...

Kultur

The NorthmanAuf zu neuen Ufern

Der schwedische Schauspieler Alexander Skarsgard (rechts) spielt in dem Film den Wikinger Amleth.
Wenn in „The Northman“ ein Wikinger auf Rache sinnt, dann ist das gleichzeitig altbekannt und doch aufregend anders. Vor allem die Verbindung zur allgegenwärtigen Mythologie, die [...]mehr...

Der Marathon MannLaufen und überleben

Der US-Schauspieler Dustin Hoffman am Filmfestival von Venedig, 1984.

Kultur

Es kommt nicht selten vor, dass ich nach dem Genuss eines Films wie „Marathon Man“ sehnsüchtig auf vergangene Filmperioden zurückblicke und der heutigen Generation von Drehbuchautoren und Regisseuren wünsche, sie möge sich eines besseren belehren.mehr...

Kultur

Mein blühendes GeheimnisDer Weg aus der Einsamkeit

Frauen, die weinen, interessieren den spanischen Regisseur Almodóvar, die Geschichte dieser Tränen und der Weg, den die Frauen zurücklegen, bis sie weinen. Auch in »Mein blühendes Geheimnis« geht es um eine solche, todunglückliche Frau, von der Almodóvar erzählt.mehr...

Kultur

Der KlientSchauspieler gut, Drehbuch schwach

Die US-Schauspielerin Susan Sarandon (hier am Filmfestival von Katalonien 2017 in Sitges) spielt in dem Film die Rolle von Reggie Love.
John Grishams Romane – spannend, verständlich geschrieben und detailreich, wenn auch manchmal vielleicht zu „phantasiereich“ – dienten des öfteren als Vorlage für Filme. Joel Schumacher [...]mehr...

Kultur

Sigmund Freud – Freud über FreudFührer durch unbekanntes Terrain

Aus Freuds Briefen und Auszügen seiner Werke destilliert David Teboul eine filmische Autobiografie mit essayistischer Tendenz zur freien Assoziation.mehr...

El EntusiasmoErinnerung an einen linken Aufbruch in Spanien

Plakat zum Film.

Kultur

„Amnestia, Amnestia“, rufen die Menschen in Sprechchören. Nach dem Tod des faschistischen Langzeitdiktators Franco gingen die Menschen auf die Strasse und forderten die Freilassung der vielen politischen Gefangenen.mehr...

Kultur

Querelle – Ein Pakt mit dem Teufel„Each man kills the thing he loves”

„Querelle”, dem die Verleihfirma aus kommerziellen Gründen den Zusatztitel „Ein Pakt mit dem Teufel” verpasste, ist vielleicht Fassbinders am schwersten zugänglicher Film.mehr...

Kultur

Durchstarten: Tenir Bon von Chloé LéonilDjenbé Rèd

Vor Kurzem gab es in der arte-Mediathek einen Kurzfilm von Chloé Léonil zu sehen: Djenbé Red, was im Kreolischen so viel wie „Halte durch“ bedeutet.mehr...

Kultur

Die andere Seite der HoffnungMelancholie und lakonischer Witz

Das Film-Team der finnischen Tragikkomödie „Die andere Seite der Hoffnung“ auf der Berlinale 2017.
In „Die andere Seite der Hoffnung“ nimmt sich Aki Kaurismäki der aktuellen Flüchtlingsproblematik an, tut dies aber auf seine eigene, für ihn typische Weise. Zwischen wunderbarer [...]mehr...

Kultur

WatchtowerAuf der Suche nach Auswegen

Die türkische Regisseurin Pelin Esmer, Juli 2016.
„Watchtower“ ist ein stilles Drama über Verantwortung, Gewissen und Schuld. Mit wenigen, effektvoll eingesetzten Mitteln und guten Darstellern gelingt Pelin Esmer eine sehr überzeugende [...]mehr...

Promising Young WomanDas Böse hinter der adretten Fassade

Carey Mulligan, Mai 2013.

Kultur

„Promising Young Woman“ ist eine originelle Abwandlung des Rape-and-Revenge-Thrillers, wenn eine Frau Jagd auf vermeintlich nette, anständige Männer macht.mehr...

Kultur

El EntusiasmoLibertäre Tage, Streiks und Widerstand

Plakat zum Film.
1975 starb Europas letzter faschistischer Diktator: Francisco Franco. Sein Tod machte in Spanien den Weg frei für eine aufbegehrende Jugend, die vieles nachzuholen hatte. Aber auch die [...]mehr...

Die Ehe der Maria BraunGeschichte und Eigensinn

Hanna Schygulla (hier im Februar 2018 in Berlin) spielt im Film von Fassbinder die Rolle der Maria Braun.

Kultur

Wie in „Lola“ (1981) und „Die Sehnsucht der Veronika Voss“ (1981/82), den anderen beiden Filmen der sog. „BRD-Trilogie“, präsentiert uns Fassbinder wiederum eine Frau im Zentrum einer melodramatisch inszenierten Nachkriegsgeschichte.mehr...
Untergrund-Blättle