Kultur

Morgen ist auch noch ein TagEinladung in die Hölle

Die italienische Schauspielerin, Filmregisseurin und Drehbuchautorin Paola Cortellesi, März 2011.
Der Film „Morgen ist auch noch ein Tag“ überflügelte 2023 in Italien Blockbuster wie „Barbie“ und „Oppenheimer“ und wurde mit über fünf Millionen verkauften Kinotickets der besucherstärkste Film des Jahres.mehr...
7 min.

Film

Madame RosaZwischen schön und hässlich

Basierend auf dem preisgekrönten Roman „Du hast das Leben vor dir“ ist „Madame Rosa“ ein stark gespieltes Drama um eine in die Jahre gekommene Prostituierte, die sich um die Kinder jüngerer Kolleginnen kümmert. Der Film geht dabei gerade durch die versöhnliche Not zu Herzen, wenn Unterschiede beim Alter oder der Religion keine Rolle spielen.mehr...
4 min.

Film

Der belgische Filmregisseur Anthony Schatteman, Dezember 2022.

Young HeartsRealistische Darstellung einer komplizierten Liebe

"Young Hearts" bringt Klischees und Realismus wirkungsvoll zusammen und zeichnet dank der eindrucksvollen Jungdarsteller ein für Jugendliche wie Erwachsene sehenswertes Bild von erster Liebe.mehr...
4 min.

Film

Poor ThingsKunstvoll-morbide Rückkehr eines Ausnahme-Regisseurs

„Poor Things“ wurde herbeigesehnt und erfüllte am Ende die Erwartungen auch. Yorgos Lanthimos hat mit seiner Science-Fiction-Komödie ein unterhaltsames, mit Hingabe gespieltes Werk geschaffen, das visuell kunstvoll ist, dabei aber auch einiges zu sagen hat. Schade ist lediglich, dass der bizarre Selbstfindungstrip einer jungen Frau diverse philosophische Themen nicht weiter vertieft.mehr...
4 min.

Film

Die US-amerikanische Schauspielerin Rooney Mara spielt in dem Film die Rolle von Una.

Una und RayZwei Protagonisten als rätselhafte Fremde

"Una und Ray" behandelt ein heikles Thema auf eine überzeugende Art und Weise und verfügt über zwei starke Hauptdarsteller. Einzig die Verschlossenheit der Figuren wird ihm ein wenig zum Verhängnis.mehr...
3 min.

Film

Blinkende LichterGrotesker, tiefschwarzer Humor

Der dänische Schauspieler Søren Pilmark spielt in dem Film die Rolle des Kleinkriminellen Torkild.
Wenn vier Gangster aus dem Geschäft aussteigen wollen, wird das mal komisch, mal tragisch, dann wieder blutig. So ganz will die Mischung nicht aufgehen, zumal „Blinkende Lichter“ zwischenzeitlich aus dem Tempo kommt. Gute Unterhaltung gibt es aber dennoch, denn der prominent besetzte Film hat Anhängern von absurd-trockenem Humor und kuriosen Figuren einiges zu bieten.mehr...
4 min.

Kultur

Liebe ist kälter als der TodGesellschaftliche Veränderungen

„Liebe ist kälter als der Tod“ ist ein Film über die Beziehung zwischen Gefühl und Gewalt. Rainer Werner Fassbinder nutzt das Gewand des europäischen Thrillers, um über die Manipulation von Emotionen, Kaltblütigkeit und eine Einstellung zu sprechen, die das Fundament legt für jeglichen Terror.mehr...
4 min.

Film

Edward Munch im Garten der Villa des Dr. Max Linde, Lübeck (Deutschland) 1902.

MunchExistenzielle Gefühle

„Munch“ erzählt vom Leben des norwegischen Malers in einer erfrischend kreativen Bildsprache, die sich dem gängigen Biopic verweigert. Der norwegische Regisseur Henrik M. Dahlsbakken übersetzt damit den inneren Kern von Edvard Munchs Werk in ein filmisches Äquivalent.mehr...
4 min.

Film

Die DolmetscherinTrouble in der UNO

Es gibt leicht zählbare Nachfolger jenes Genres des Suspense-Thrillers, die Altmeister Hitchcock begründete. Ein anderer Altmeister, Sydney Pollack.mehr...
6 min.

Film

KurskZu viel auf einmal

„Kursk“ erinnert an das Unglück im Jahr 2000, als ein russisches U-Boot mit 118 Männern an Bord versank. Der Film versucht, durch drei parallel verlaufende Handlungsstränge die Spannung hochzuhalten, verzettelt sich dabei jedoch und gewinnt nur hin und wieder die notwendige Intensität – auch weil zu viele Figuren schematisch bleiben.mehr...
4 min.

Film

Die Bestie mit den fünf FingernDie Hand ...

Der ungarische Filmschauspieler Peter Lorre spielt in dem Film die Rolle des Sekretärs Hilary Cummins.
Kurz nach dem zweiten Weltkrieg nahm sich Robert Florey mit seinem Film "Die Bestie mit den fünf Fingern" einer gruseligen Geschichte von William Fryer Harvey an.mehr...
6 min.

Aktueller Termin in Hannover

Zur Lage der arbeitenden Klasse in Deutschland

Kategorien Diskussion Infoveranstaltung Vortrag WorkshopErreichbarkeit mit dem Rollstuhl: Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf.

Dienstag, 23. April 2024 - 19:00 Uhr

Elchkeller, Schneiderberg 50, 30167 Hannover

Film

Filmplakat.

Ein Traum von RevolutionEine Suche nach den Träumen der Menschen

Ein Kino-Dokumentarfilm über die ereignisreiche Zeit nach dem Sieg der sandinistischen Revolution in Nicaragua und das Engagement tausender westdeutscher UnterstützerInnen, die in den 1980er Jahren nach Nicaragua reisen. Was ist 45 Jahre später aus ihren Träumen, Wünschen und Hoffnungen geworden?mehr...
3 min.

Film

The Zone of InterestEntlastung der deutschen Volksgemeinschaft

Der Film "The Zone of Interest" wurde am Wochenende mit zwei Oscars ausgezeichnet. Der Film wird auch in deutschen Medien hochgelobt. Doch dabei wird ein Aspekt fast immer ausgeblendet.mehr...
3 min.

Film

Der US-amerikanische Schauspieler Jake Gyllenhaal am Toronto Film Festival 2015.

Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren PreisPrekäre Arbeitsmarktsituation

"Nightcrawler" ist anspruchsvolles Unterhaltungskino. Eine Mischung, die nicht bei jedem Versuch funktioniert. Doch hier tragen beeindruckende Bilder, ein sehr gutes Drehbuch und ein überragender Jake Gyllenhaal dazu bei, dass dieser Film ein beeindruckendes Kinoerlebnis ist, was man so nicht jeden Tag erlebt.mehr...
4 min.

Film

Zwei Banditen: Butch Cassidy und Sundance KidLost World and New Age

„Butch Cassidy and the Sundance Kid“ ist Legende, Hills Legende und seinem nächsten Film „The Sting“ sehr verwandt. Aber diese Legende ist nicht keine Verklärung der amerikanischen Geschichte im Stil des klassischen Westerns.mehr...
8 min.

Film

Der RauschEine trickreiche Gratwanderung

Mads Mikkelsen an der San Diego Comic Con, Juli 2016.
Wenn „Der Rausch“ vier Freunde an einem Alkoholexperiment teilnehmen, bedeutet das eine gewagte, am Ende aber geglückte Gratwanderung. Gerade die starken schauspielerischen Leistungen machen den Film trotz eines überraschungsarmen Drehbuchs sehr sehenswert.mehr...
4 min.

Film

Bunny Lake ist verschwundenIm Dunkel ...

„Bunny Lake ist verschwunden“ ist ein leider fast vergessener Thriller von Otto Preminger, der so manche Gegenwartsfilme glatt in den Schatten stellen kann.mehr...
5 min.

Aktueller Event in Berlin

the Drin

Dienstag, 23. April 2024 - 21:00 Uhr

Zukunft am Ostkreuz, Laskerstraße 5, 10245 Berlin

Film

Boogie NightsAufstieg und Fall eines Pornostars

Burt Reynolds (hier 1991 an den Emmy Awards) spielt in dem Film
„Boogie Nights“ nahm sich das ungewohnte Milieu der Pornoindustrie und begegnet den Menschen, die dort arbeiten, mit viel Humor und Einfühlungsvermögen. Das erinnert zum Teil sehr an die Aufstieg-und-Fall-Dramen, die es zu künstlerischen Berufen zuhauf gibt. Dabei beschreibt der Film eine in sich geschlossene Welt voll spannender Gestalten, deren Träume an der Aussenwelt zerplatzen.mehr...
4 min.

Film

Der eiskalte EngelDer letzte Samurai

„Der eiskalte Engel“ hat seine Bezüge zum film noir und zu den amerikanischen Gangsterfilmen der 40er Jahre, geht dabei jedoch weit darüber hinaus.mehr...
7 min.

Film

Naomi.

NaomiEin Pionier des Pink-Film

„Naomi“ ist ein Erotikdrama über Glück und Liebe. Kan Mukai erzählt, nicht ganz klischeefrei und bisweilen etwas schwülstig, von einer Beziehung zweier Menschen, für die beide eine Erlösung bedeuten könnte.mehr...
4 min.

Film

Dem Himmel so fern... und die Hölle auf Erden

Todd Haynes erzählt in seinem Film "Dem Himmel so fern" eine Geschichte über Ungleichheit, Homosexualität und Hautfarbe.mehr...
11 min.

Film

Bob Marley: One LoveMehr Schein als Sein

„Bob Marley: One Love“ ist definitiv eine Empfehlung für Kinogänger, die ein spassiges, akkurates, visuell und auditiv ansprechendes Biopic über Bob Marley sehen wollen. Jeder, der sich einen tieferen und intimeren Einblick in seine Person und auch sein Umfeld erhofft, wird allerdings enttäuscht.mehr...
4 min.

Film

Urteil von NürnbergWas ist Gerechtigkeit?

Anklagebank im Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof am Nürnberger Prozess, November 1945.
Im Dezember 1961 kam Stanley Kramers Gerichtsdrama „Urteil von Nürnberg“ in die Kinos, der einen der Nürnberger Prozesse zum Thema hatte: den Juristenprozess, der tatsächlich zwischen März und September 1947 stattgefunden hat.mehr...
11 min.

Film

Vom Winde verwehtEin Klassiker mit Anlaufschwierigkeiten

„Vom Winde verweht“ ist einer der grossen Klassiker der Filmgeschichte. Manches muss man als gegeben hinnehmen, etwa die Romantisierung des Südens und Bagatellisierung der Sklaverei. Und natürlich ist alles überlebensgross, da wird wie in Melodramen üblich überzogen ohne Ende. Und doch ist die Romanadaptierung bis heute sehenswert als Porträt eines sich wandelnden Landes, ebenso von tragischen Figuren, die vergeblich ihren Träumen hinterherjagen.mehr...
5 min.

Film

Das letzte Kino der WeltGelungene Parabel

„Das letzte Kino der Welt“ ist eine gelungene Parabel. Der Film spielt in den 70er Jahren und der Einzug des Fernsehens steht hier auch für den Einbruch der Militärdiktatur.mehr...
6 min.

Film

OrcaPersönliches und Politisches

Die iranische Schauspielerin  Taraneh Alidoosti spielt in dem Film die Rolle von Elham.
„Orca“ erzählt auf der Basis wahrer Begebenheiten von einer jungen Frau, die nach einer schweren Gewalterfahrung Trost im Schwimmsport findet. Regisseurin Sahar Mosayebi setzt auf packende Bilder und verbindet den Unterhaltungswert ihres Genre-Mixes mit einer hellsichtigen Analyse von der Lage der Frauen im Iran.mehr...
4 min.

Film

Michael Douglas im Cinedom Kino von Köln, Januar 1997.

Falling Down – Ein ganz normaler TagAmoklauf in Los Angeles

„Falling Down“ ist ein wirklich gut gemachter Thriller von Joel Schumacher, der die Wut eines Normalbürgers wiederspiegelt.mehr...
2 min.

Film

Fünf Dokumentarfilme über Arbeit, Würde und ökologische HerausforderungenAusbeutung, Gegenwehr und Alternativen

Arbeit hat viele Gesichter. Als Erwerbsarbeit dient sie dem Lebensunterhalt, ist eine mehr oder weniger erzwungene Notwendigkeit. Je ungeliebter die Arbeit, desto mehr wird der Lohn zum Schmerzensgeld.mehr...
11 min.

Film

Björk mit ihrem legendären

Dancer in the DarkBis ans Ende ... eine Provokation

Das Können, das sich in „Dancer in the Dark“ plausibel und exemplarisch für diesen Regisseur abzeichnet, besteht in der im Film angewandten, verschachtelten und ineinander greifenden Parallelität von Realität und Fiktion.mehr...
12 min.

Film

15 JahreWiedersehen mit einer kaputten Frau

„15 Jahre“ kombiniert ein tragisches Personenporträt mit Elementen eines Rachethrillers, viel Musik und satirischen Seitenhieben auf das Showgeschäft. Das Ergebnis ist ein Sammelsurium, das auch im Hinblick auf die Figuren sehr vielfältig ist. Das mag dann vielleicht nicht alles zusammenpassen, manche werden frustriert sein. Aber es ist doch sehr spannend, wenn eine ehemalige begnadete Pianistin mit ihrer gewaltsamen Vergangenheit konfrontiert wird.mehr...
4 min.

Film

CopykillAngst ... !

Holly Hunter an den Emmy Awards 1994.
Jon Amiel erzählt von einem Serienkiller, der allerdings nicht einmal im Vordergrund der Geschichte steht. Ein Killer, dessen Hauptaugemerk auf die möglichst exakte Kopie von Morden gerichtet ist, die andere, berühmte Serienkiller vor ihm begangen haben.mehr...
4 min.

Film

Wie wilde TiereKamera als Waffe

„Wie wilde Tiere“ erzählt von einem französischen Ehepaar, das sich im spanischen Nordwesten Land kauft, um ein alternatives Leben fern der Stadt zu führen. Den erbitterten Konflikt mit den fremdenfeindlichen Nachbarn schildert Rodrigo Sorogoyen in seinem sechsten Spielfilm mit spannungsgeladenen Bildern und überragenden Darstellern.mehr...
5 min.

Film

Coma (1978)Fleisch !!

Crichton greift in „Coma” ein schon 1978 aktuelles und umstrittenes Thema auf, über das ich hier nichts verraten will. Summa summarum: Ein sehenswerter, spannender Film.mehr...
5 min.