UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Kultur | Untergrund-Blättle

1818

Kultur

Die dritte GenerationBitterböse Farce über deutsche Verhältnisse

Rückkehr des Sonderflugzeuges auf dem Flughafen KölnBonn am 18.10.1977 mit Staatsminister Hans-Jürgen Wischnewski und der Einsatzgruppe GSG 9 des Bundesgrenzschutzes nach der geglückten Befreiung der Geiseln aus einem von Terroristen gekaperten Lufthansa-Flugzeug auf dem Flughafen Mogadischu (Somalia).
Wie erträgt man den „Deutschen Herbst” 1977? Mit Petra, die ihren Mann hasst – und ihn „bei günstiger Gelegenheit” tötet? Mit Susanne, die sich selbst verachtet, aber nicht so arg – und deshalb ihren Mann mit ihrem Schwiegervater, dem Schwein, betrügt?mehr...

Kultur

Zeichner und Kriegsgegner George Grosz - Ausstellung zum richtigen ZeitpunktZürich: Bilder gegen die Dummheit der Machthaber

George Grosz in Berlin, 1930.
George Grosz (1893 bis 1959) war einer der berühmtesten Künstler der klassischen Moderne Deutschlands. Trotzdem blieb er aufgrund seines politischen Engagements im Abseits. Und er bleibt es [...]mehr...

Kultur

Slow WestEin eigenartiger Neo-Western

Gemächlich, komisch, skurril, surreal – „Slow West“ verweigert sich an vielen Stellen den Westernmechanismen seiner Kollegen. Das wird Liebhaber etwas eigenwilliger Indie-Streifen freuen, andere könnten sich trotz traumhafter Bilder eher langweilen.mehr...

Dinner in America – A Punk Love StorySpass ist, was anderen weh tut

Der US-Schauspieler Kyle Gallner (hier im Juni 2015 in LA) spielt in dem Film die Rolle des Punksängers Simon.

Kultur

„Dinner in America“ erzählt die Geschichte von einem Punksänger und einer gehänselten jungen Frau, die sich näherkommen und es mit dem Rest der Welt aufnehmen.mehr...

Kultur

SanjuroDas Schwert in der Scheide ...

Akira Kurosawa, Ishirō Honda, und Senkichi Taniguchi mit ihrem Mentor Kajirō Yamamoto, 1930.
Könnte man sagen, Kurosawas Samurai-Film „Sanjuro” aus dem Jahr 1962 sei stilbildendgewesen? Im Gegensatz zu „Die sieben Samurai” vielleicht weniger. Und trotzdem schuf der japanische [...]mehr...

ZalavaEin Dämon im Dienste eines Menschen

Der iranische Regisseur Arsalan Amiri am Film Festival von Venedig, September 2021.

Kultur

„Zalava“ ist eine Mischung aus Drama und Horror, wobei der erste Aspekt eindeutig überwiegt. Arsalan Amiri geht es um die Vermutung oder um den Zweifel, der die Figuren ebenso nicht mehr loslässt wie auch das Publikum nicht, allein schon wegen der subtilen Bildsprache.mehr...

Elementary: Mord Ex MachinaUkrainekrieg und Sherlock Holmes „Mord Ex Machina“

Die US-Schauspielerin Lucy Liu spielt in der Serie «Elementary» die weibliche Rolle des Dr.

Kultur

Eine US-Krimiserie im Nachmittagsprogramm des Billigsenders „Kabel 1“ spricht ehrlicher über Ursachen des Ukrainekriegs als die ARD-Nachrichtenredaktion: Kiew als US-Marionette und die US-Rüstungsindustrie als Nutzniesser ukrainischer Politintrigen.mehr...

Kultur

Der ExorzistDas Teuflische in uns

Der Drehbuchautor von Exorzist, William Peter Blatty, Mai 2009.
„Der Exorzist“ hinterlässt – auch in der verlängerten Fassung – immer noch einen überwältigenden Eindruck und stellt Fragen an die moderne Gesellschaft und ihren schier unbegrenzten [...]mehr...

Kultur

Dawn of the Dead (2004)Furchtbar fürchterlich, aber auch komisch

George Romeros Klassiker des Horrorfilms „Dawn of the Dead” (1978) setzte Massstäbe für das Genre. Darüber hinaus enthielt die Geschichte um die Zombies eine mehr oder weniger starke unterschwellige Kritik an einer überkommenen Gesellschaft.mehr...

Kultur

The Power of the DogSchön, ohne kitschig zu sein

„The Power of the Dog“ handelt von zwei ungleichen Brüdern auf einer abgelegenen Ranch, deren Konflikte durch eine Frau noch verstärkt werden.mehr...

Kultur

Der blaue EngelDoppelbödigkeiten ...

Marlene Dietrich in Amsterdam, Mai 1960.
Josef von Sternbergs Adaption des 1905 erschienenen Romans Heinrich Manns „Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen” – neben seinem „Der Untertan” ein Stück Weltliteratur – weicht, [...]mehr...

In Zeiten des TeufelsGesänge der Wut und des Schmerzes

Die ehemalige Limousine des philipinischen Diktators Ferdinand Marcos.

Kultur

„In Zeiten des Teufels“ ist ein Film, der seinen Zuschauer auf thematischer und formaler Ebene fordert, der die Unaushaltbarkeit des Terrors beschreibt und fühlbar macht.mehr...

Kultur

Das VerhörEnge ...

Lino Ventura, Mai, 1973.
„Das Verhör” ist auch heutzutage – vor allem auch wegen des grossartigen Spiels seiner beiden Hauptfiguren Ventura und Serrault, aber auch wegen des zwar kurzen, aber dennoch [...]mehr...

Kultur

Die KleinstadtFamilie und Nation

„Die Kleinstadt“ ist ein Familiendrama, in welchem die Familie als ein Spiegel der Türkei verstanden werden kann. Mit tollen Darstellern und einem Auge fürs Detail erzählt Nuri Bilge Ceylan von Hierarchien, von Rückständigkeit und Konflikten, in welchen es um Aufbruchsfantasien geht, aber auch um vermeintlich zerbrochene Träume.mehr...

Kultur

Der Fremde im ZugFremdes und Eigenes

Der US-amerikanische Schriftsteller Raymond Chandler lieferte die Drehbuchvorlage für den Film.
Ein Mann lässt sich von seiner Mutter die Fingernägel schneiden – und hasst seinen Vater abgrundtief. Er träumt davon, etwas Grosses zu tun; er will im Leben nichts, aber auch gar nichts [...]mehr...

Das Schweigen der LämmerDie Geburt des Lecter-Syndroms

Der britisch-amerikanische Schauspieler Anthony Hopkins am Sun Festival 2009 in Cortona, Italien.

Kultur

Der hochintelligente Psychiater Dr. Hannibal Lecter seziert nicht nur Leichen und geniesst deren Innereien als köstlich zubereitete Speisen.mehr...

Kultur

ScherbentanzTanz auf dem Vulkan

Der deutsche Autor und Filmregisseur Chris Kraus (links), Januar 2017.
Drehbuchautor und Schriftsteller Chris Kraus beschäftigt sich in „Scherbentanz“ mit der Familienbande. Im Mittelpunkt des Scherbentanzes, einem Tanz auf heissen Kohlen, bei dem sich alle [...]mehr...

Schreie und Flüstern von Ingmar BergmanGefangenschaften ...

Liv Ullmann, 1966.

Kultur

„Schreie und Flüstern” zeigt eine Welt der seelischen Gefängnisse, zeigt uns Menschen, die ihr Gefängnis nicht bewusst als solches verstehen können, denen aber angesichts des Todes der Schwester genau diese Wahrheit vor Augen gehalten wird.mehr...

Kultur

Das Schloss im SpinnwebwaldSo stark er im Krieg, so schwach er im Frieden

Akira Kurosawa drehte 1957 die Geschichte von Shakespeares „Macbeth”, verlegt in das Japan der Samurai, das Japan der feudalen Herrscher und deren Kriege.mehr...

Kultur

Das MillionenspielQuote machen um jeden Preis: ein TV-Klassiker

Der deutsche Schauspieler Jörg Pleva spielt im Film die Rolle eines Kanditaten der Spielshow.
18. Oktober 1970. Zuschauer rufen beim Westdeutschen Rundfunk an und melden sich – „freiwillig“ – als Kandidaten einer mörderischen Fernsehshow, die an diesem Tag ausgestrahlt wurde. In [...]mehr...

Kultur

The WitchFabelhafte Atmosphäre

„The Witch“ ist eine zugleich spannende wie ereignislose Mischung aus Historien-Familiendrama und Hexen-Horror. Die geht zwar nicht immer auf, ist aber aufgrund der alptraumhaften Familienszenen und der unglaublichen Atmosphäre ein vielversprechendes Debüt von Robert Eggers.mehr...

Schüsse aus dem GeigenkastenAls die Welt noch heil schien ...

Der deutsche Film- und Fernsehregisseur Fritz Umgelter in den frühen 60er Jahren.

Kultur

In den 60er Jahren schien die Welt noch in Ordnung – jedenfalls die FBI-Welt. Verbrecher waren noch Verbrecher und Polizisten noch gestandene, ehrliche Männer, mit einem klaren Auftrag.mehr...

Kultur

Das Kind„Only fuckers work!” ??

Seraing, Belgien, die Heimatstadt der Regisseure. Die einzige „Musik”, die wir hören, besteht aus Verkehrsgeräuschen, Stimmen, Radiomusik ...mehr...

Kultur

Staatsanwältin Anne Brorhilker jagt Cum-Ex-Mafia auf 3satDer Milliardenraub: Eine Staatsanwältin jagt die Steuer-Mafia

Diese Doku hat es in sich: Cum-Ex-Betrug wird verständlich erklärt, Verantwortliche werden namentlich genannt, bis in höchste Ämter - sogar, wenn auch erst kleinlaut am Ende, kurz vor Mitternacht: Bundeskanzler Olaf Scholz.mehr...

Kultur

Das Cabinet des Dr. CaligariEin Film verändert das Kino

Der deutsche Filmregisseur Robert Wiene, Juli 1935.  імя особи невідомо
Tatsächlich ist dieser zu Weltberühmtheit gelangte deutsche Horrorfilm eine Art Fiebertraum, ein in expressionistische Kulissen verpackter Alptraum, der durch die Doppelbödigkeit seiner [...]mehr...

Kultur

ZDF mit anti-russischer PropagandaArctic Circle - Der unsichtbare Tod

Iina Kuustonen (hier am Jussi Award 2010) spielt in der ZDF-Serie die Rolle der Polizistin Nina Kautsalo.
Pünktlich zur Corona-Pandämie strahlte das ZDF fünf Wochen lang eine rassistisch-antislawische Seuchenthriller-Serie aus, die aktuell wiederholt wurde, wohl um Stimmung gegen Russland zu [...]mehr...

Sex, Lügen und VideoWohin – und wie?

Der US-amerikanische Filmregisseur Steven Soderbergh, September 2008.

Kultur

John scheint polygam. Er hat keinen Sex mit seiner Frau Ann, dafür aber mit ihrer Schwester Cynthia.mehr...

Kultur

Der LeuchtturmKaum greifbarer Wahnsinn

Willem Dafoe, Februar 2016.
Eine einsame Insel kann ganz schön sein. Oder ein Ort des Grauens. „Der Leuchtturm“ ist irgendwie beides, wenn der Film durch wunderbare Bilder verzaubert und gleichzeitig verstört. Für [...]mehr...

Haus des Geldes - La casa de papel (Teil 2)Anarchistische Motive in Haus des Geldes

Tomáš Hrabec

Kultur

Ja, auch ich habe eine Netflix-Serie gesehen und das ist überaus unspektakulär. Zunächst wollte ich damit einfach abschalten.mehr...
Untergrund-Blättle