UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Buchrezensionen | Untergrund-Blättle

1334

buchrezensionen

ub_article

Buchrezensionen

Arbeit – Bewegung – Geschichte: Arbeit und LiteraturAuf der Suche nach dem neuen alten Proletariat

Museum für Wissenschaft und Industrie in Manchester.
Im Schwerpunktheft „Arbeit und Literatur“ der Zeitschrift „Arbeit – Bewegung – Geschichte“ wird aus aus einer breit angelegten historischen Perspektive der Frage nachgegangen, welche Funktion Literatur für das Bild von Arbeit und für die Vorstellung von einer Arbeiter*innenklasse ausübt.mehr...

Buchrezensionen

A.G. Grauwacke: Autonome in BewegungMilitant und unsterblich?

Tränengas in Berlin, 1991.
Was für ein Glück: Ein Klassiker über die autonome Bewegung in Deutschland wurde neu aufgelegt. Im Frühjahr 2003 erschien ein üppig bebilderter Band mit dem Titel „Autonome in Bewegung [...]mehr...

Buchrezensionen

Fabian Scheidler: Der Stoff aus dem wir sindÜber die bestehende Zivilisationskrise

Der 1968 in Bochum geborene Autor Fabian Scheidler wirkte als Dramaturg, u. a. am von Volker Ludwig gegründeten Berliner Kinder- und Jugendtheater GRIPS, engagierte sich bei ATTAC und publiziert zu ökologischen und ökonomischen Themen aus zivilisationskritischer Sicht in „Blätter für deutsche und internationale Politik“. Mit seinem 2021 veröffentlichen neuen Buch schliesst er an „Das Ende der Mega-Maschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation“ an.mehr...

Buchrezensionen

Heinz-Gerhard Haupt: Den Staat herausfordern. Attentate in Europa im späten 19. Jahrhundert.Einige Notizen zur Staatsherausforderung

Cover zum Buch.
Der emeritierte Professor Heinz-Gerhard Haupt gehört zu jenen, die die Zeichen erkannt haben und mit ihrer historischen Forschung auf ein hochgradig vorurteilsbehaftetes Kapitel der Geschichte [...]mehr...

Buchrezensionen

Carl Weissner: Aufzeichnungen über AussenseiterVagabundage

Nach dem Zweiten Weltkrieg formierte sich in den USA eine junge Generation, die die gesamten spiessbürgerlichen Werte in Frage stellte.mehr...

Barbara Bachmann / Franziska Gilli: Hure oder HeiligeFrauen zwischen Vatikan, Berlusconi-TV und Covid-19

(c) Franziska Gilli  zVg

Buchrezensionen

Das Rollenbild der Frau in Italien könnte nicht gegensätzlicher und widersprüchlicher sein: Hure oder Heilige. Wie gehen Frauen damit um?mehr...

Buchrezensionen

Cengiz Aktar: Die türkische MalaiseEin kritischer Essay

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan auf Besuch in Baku, Armenien, Februar 2020.
Selten zuvor hat sich ein türkischer Wissenschaftler so eingehend und schonungslos mit dem Scheitern der Annäherung zwischen Europa und der Türkei auseinandergesetzt. Dafür gräbt Aktar in [...]mehr...

Buchrezensionen

Kristin Ross: Luxus für alle«Laboratorium für politische Erfindungen ... unter der Fahne der Weltrepublik»

Pariser Kommune 1871 beim Sturz der Colonne Vendôme, Mai 1871.
Mir scheint, dass die Ideen der Loslösung von Staatskonzepten in der kommenden Zeit sehr wichtig sein wird. Als Öffnung und Ansatz zu wirklich umfassenden Änderungen, die das Leben, nicht [...]mehr...

Buchrezensionen

Jann Marc Rouilla: Aus der ErinnerungDie antifranquistischen Revolten der 1970er Jahre

Nach dem Spanienkrieg 1936-1939 hat der Widerstand gegen das Franco-Regime nie aufgehört. Von der Retirada 1939 bis zur Transición 1975 hat es eine Kontinuität bewaffneter Auseinandersetzungen gegeben, in denen die eine Generation von Guerilla-gruppen der folgenden ihre Erfahrungen und Waffen weitergab.mehr...

Buchrezensionen

Francis Seeck, Brigitte Theissl (Hg.): Solidarisch gegen KlassismusUnsere Stimmen gegen eure Privilegien

„What’s classy if you’re rich but trashy if you’re poor?“ fragte ein_e Reddit-User_in 2015. Die unzähligen Antworten reichen von „Geld vom Staat kriegen“ über „in einem Hotel wohnen“ bis hin zu „gebrauchte Kleidung tragen“.mehr...

Buchrezensionen

Walter Fähnders / Henning Zimpel (Hrsg.): Die Epoche der VagabundenDas traurig in der Zelle gepfiffne lustige Lied

Obdachlose in Berlin, 1889.
Nach dem 2007 erschienenen Tagungsband “Nomadische Existenzen” hat das “Fritz-Hüser-Institut für deutsche und ausländische Arbeiterliteratur” im Oktober 2009 einen Materialband [...]mehr...

Anna Mayr: Die ElendenArm und nicht sozial schwach

Berlin, Juni 2018.

Buchrezensionen

Anna Mayr hat ein politisches Buch über Arbeitslose im heutigen Deutschland geschrieben. Zugleich ist es ein persönliches Buch, über ihre eigene Geschichte und die ihrer Eltern.mehr...

Buchrezensionen

Klaus Jünschke / Jörg Hauenstein: Pop Shop. Gespräche mit Jugendlichen in Haft.Zwischen Schuld und Ohnmacht

Junge Menschen in Haft erhalten Raum, von sich zu erzählen und werden als Menschen in all ihren Widersprüchen erfahrbar.mehr...

Buchrezensionen

Bea Davies, Patrick Spät: Der König der Vagabunden. Gregor Gog und seine Bruderschaft.„Wo der Bürger aufhört, beginnt das Paradies!“

Gregor Gog, geboren am 7. November 1891, heuerte 1910 als Matrose an und kam schon bald in Kontakt mit anarchistischen Schriften von Leo Tolstoi, Michail Bakunin, Pjotr Kropotkin und Gustav Landauer. Nach drei Weltkriegsjahren meuterte er 1917 und wurde inhaftiert.mehr...

Buchrezensionen

Michel Foucault: Überwachen und StrafenOrdnung und Disziplin

Gegen Kriminalität scheint in den westlichen Gesellschaften kaum eine justizielle Massnahme so selbstverständlich, so naturwüchsig und so unumstösslich zu sein wie die Gefängnisstrafe.mehr...

Wu Ming: Die Armee der SchlafwandlerMit Scaramouche auf den Pariser Dächern

Der Sturm auf die Bastille am 14.

Buchrezensionen

Wu Mings historischer Roman „Die Armee der Schlafwandler“ taucht ein in die Revolutionswirren in Frankreich der Jahre 1793 bis 1795, begleitet den Rächer der Sansculotten Scaramouche und fragt zugleich nach der Manipulation der Massen durch Hypnose.mehr...

Buchrezensionen

Noam Chomsky: „Über Anarchismus. Beiträge aus vier Jahrzehnten.“Vorwort zur „Antologija Anarhizma“

Noam Chomsky in einem Interview für den Dokumentarfilm «The Invisible Class», März 2011.
Im Dezember 2020 erschien das Buch von Noam Chomsky: „Über Anarchismus. Beiträge aus vier Jahrzehnten. Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Rainer Barbey“. Der folgende Text [...]mehr...

Buchrezensionen

Thomas Galli: Weggesperrt. Warum Gefängnisse niemandem nützen.Eine Zukunft ohne Gefängnis

Auf die Frage einer Journalistin, was der Jurist und damalige Gefängnisdirektor Thomas Galli mit den Gefangenen in seiner Justizvollzugsanstalt machen würde, wenn es nach ihm ginge, antwortet er: „Ich würde alle freilassen“.mehr...

Buchrezensionen

Axel Michael Sallowsky: Und alles ist nur IllusionWir Vernünftigen – wir Klugen - wir Aufgeklärten!

Der Schriftsteller und Autor Axel Michael Sallowsky, September 2018.
Dieser Titel verrät sich - und damit uns - so viel von dem, was uns erwarten wird, liessen wir uns denn ein auf eben dieses „neue Buch“. Eine erstaunliche Annäherung könnte passieren, [...]mehr...

Martin Balluch: Im Untergrund. Ein Tierrechtsroman nach wahren BegebenheitenEin Untergrundroman

Brandanschlag der Animal Liberation Front auf das Londbridges Boathouse in Oxfordshire, Juli 2005.

Buchrezensionen

In diesem spannend zu lesenden, in grossen Teilen autobiografischen Tierrechtsroman „Im Untergrund“ – Balluch tritt als Protagonist „Paul“ auf – erinnert sich Martin Balluch an seine „wilde Zeit“. Wichtig für das Verständnis des Romans ist das Vorwort.mehr...

Buchrezensionen

Wilhelm Achelpöhler, Jan-Hendrik Grotevent: 90 Minuten Arminia Bielefeld90 Minuten plus Nachspielzeit

Die Autoren des Buches, Wilhelm Achelpöhler und Jan-Hendrik Grotevent, sind langjährige Fans des Vereins von der Bielefelder Alm und das wird beim Lesen auch deutlich.mehr...

Buchrezensionen

Findus / Luz Kerkeling: Kleine Geschichte des ZapatismusZapatismus in der Sprechblase

Zapatisten (EZLN) Graffiti in Chiapas, Mexiko  Matthew T Rader, MatthewTRader.com
Ein Sach-Comic zur zapatistischen Bewegung für EinsteigerInnen und alle, die einen schön bebilderten Überblick über die Zapatistas und ihren Kampf haben wollen.mehr...

Buchrezensionen

Peter Samol: Die LeistungsdiktaturDie apokalyptischen Reiter der Moderne

Der Titel ist formuliert gleich der Überschrift zu einer Erzählung, und das Possessivum „uns“ nimmt Leserin und Leser sogleich in diese hinein – tua res agitur.mehr...

Klaus Gietinger: KAPP-PUTSCH – 1920 / Abwehrkämpfe / Rote RuhrarmeeDie Kappung der Demokratie 1920

Mitglieder der Roten Ruhrarmee im Zentrum von Dortmund, 1920.

Buchrezensionen

Der Historiker Klaus Gietinger, Spezialist für die Umbruchzeit in der Folge des Ersten Weltkrieges, nimmt in seinem Buch akribisch die Spur der Frauen und Männer auf, die sich dem weder anhaltenden, noch innehaltenden, bis an die Halskrause bewaffneten Militarismus Preussischer Dressurart, beherzt und mit mehr Mut als Waffen entgegenstellten.mehr...

Buchrezensionen

Bernhard Schmid: Frankreich in AfrikaDas postkoloniale Afrika im Netz der Abhängigkeiten

Bernhard Schmid beschreibt das französische System der Sonderbeziehungen zu afrikanischen Staaten („Françafrique“), das eine tiefgehende Einmischung in die politischen und ökonomischen Fragen der afrikanischen Länder beinhaltet.mehr...

Buchrezensionen

Wolfgang Hauke: Die Linke ist tot - lang lebe die LinkeWarum eine linke Politik unverzichtbar ist

Buchcover
Der heutige Mensch kann die gegenwärtige kulturelle Krisenentwicklung vor allem dann besser verstehen, wenn er sich bewusst macht, dass sich seit der offiziellen Einführung einer neuen [...]mehr...

Buchrezensionen

Queen of the Neighbourhood Collective (Hg.): Revolutionäre FrauenSichtbar revolutionär

Ein Buch, das Text und Bild ebenso wie Handeln und Denken vereint: Mit Stencils und Kurzbiografien von dreissig revolutionären Frauen können Strassenzüge und kollektive linke Wissensbestände in neuem Glanz leuchten.mehr...

Buchrezensionen

Rudolf Krämer-Badoni: Anarchismus, Geschichte und Gegenwart einer UtopieAnarchisierende Jugend – Was geht?

Roscoe Myrick
Vor gut 50 Jahren legte der Schriftsteller Rudolf Krämer-Badoni eine merkwürdige Darstellung des Anarchismus vor. In der Zeit der Achtundsechsziger-Bewegung schienen also auch konservative [...]mehr...

Buchrezensionen

Volkmar Sigusch: Die Mystifikation des SexuellenKapitalismuskritische Perspektiven im Anschluss an Volkmar Sigusch

Volkmar Siguschs 1984 erschienenes Buch „Die Mystifikation des Sexuellen“ bietet gute Anknüpfungspunkte, um die Eingebundenheit der Kategorien „Geschlecht“ und „Sexualität“ in die kapitalistische Produktionsweise verstehen und Ableitungen für emanzipatorisches Streiten treffen zu können.mehr...

Buchrezensionen

Affront (Hg.): Darum Feminismus!Facetten des Feminismus

Das Buch liefert vielseitige Einblicke in feministische Debatten, Praxen und Perspektiven. Ein genaues Hinsehen auf gesellschaftliche aber auch eigene Unterdrückungsmechanismen wird gefordert, denn: Ein Leben ausserhalb der Verhältnisse gibt es nicht.mehr...

Jacques Derrida: Psyche. Erfindung des Anderen.Fabelhafte Psyche!

Der französische Philosph Jacques Derrida.

Buchrezensionen

Der bereits in französischer Sprache 1987 erschienener Text liegt nun auch seit einigen Jahren in Deutsch vor: Es geht um die Erfindung des Anderen und die Frage, was das ist, Allegorie, Mythos, Fabel – oder „Ereignis“.mehr...

Buchrezensionen

Peter Birke / Chris Holmstedt Larsen (Hg.): Besetze deine Stadt! – BZ din by!Häuserkämpfe und Stadtentwicklung in Kopenhagen

„Besetze deine Stadt“ fragt nach den Ursachen und Wirkungen der heftigen Proteste nach der Räumung des Ungdomshuset – und zeigt, wie die Kämpfe um Freiräume auf eine neoliberale Stadtentwicklung Bezug nehmen (können).mehr...

Sascha Schierz: Wri(o)te. Graffiti, Cultural Criminology und Transgression in der KontrollgesellschaftDer erschriebene Aufstand

Graffiti «161» (Antifaschistsche Aktion) in BerlinFriedrichshain, Oktober 2020.

Buchrezensionen

Graffiti, Skateboarding, D(o)I(t)Y(ourself), Schwarzer Block und das widerständige Potential urbaner Subkulturen – eine poststrukturalistisch informierte Betrachtung des Wechselspiels von Kontrolle und Transgression im städtischen Raum.mehr...

Buchrezensionen

Paul Virilio: Die Verwaltung der AngstGeschwindigkeit und Angst

In diesem 2010 geführten Gespräch mit Bertrand Richard gibt der Urbanist, Philosoph und Kritiker der neuen Technologien Paul Virilio einen tiefen Einblick in sein Denken, das gelegentlich auch zu falschen Interpretationen geführt hat.mehr...

Buchrezensionen

Nina Degele / Gabriele Winker: IntersektionalitätÜber die Verflechtung von Herrschaftsverhältnissen

Black Lives Matter Graffiti, Dezember 2020.
Intersektionalität ist das Zauberwort, um die Verflechtung von Ungleichheiten zu erfassen. Die Grundlage dessen und eigene wissenschaftliche Modelle stellen die TheoretikerInnen Nina Degele [...]mehr...

Adolf Stein: Der Schmied Roms. Rumpelstilzchen.Hugenbergs Schwenk zu Mussolini

Benito Mussolini mit Familie, 1933.

Buchrezensionen

Immer wieder wurde auf die grundsätzliche Verschiedenheit des italienischen Faschismus und des deutschen Nationalsozialismus hingewiesen.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
Anzahl Beiträge im Ressort Buchrezensionen: 728
Untergrund-Blättle