UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Buchrezensionen | Untergrund-Blättle

1334

buchrezensionen

ub_article

Buchrezensionen

Roxane Gay: Bad FeministWie normativ muss sisterhood sein?

Roxane Gay in Montreal, Oktober 2015.
Auch wenn die derzeitigen Protestbewegungen Hoffnung machen, alltägliche Solidarität unter Frauen* scheint nicht immer einfach zu sein.mehr...

Buchrezensionen

Alissa Starodub: Lasst es glitzern, lasst es knallenPräfiguration muss praktisch werden

Buchcover
Mit ihrem aktuellen, an soziale Bewegungen orientierten Buch, teilt Alissa Starodub ihre Gedanken und Erfahrungen in Hinblick auf die Herausbildung einer solidarischen Gesellschaft. Anhand der [...]mehr...

Buchrezensionen

Silvia Federici: HexenjagdKapitalismus verhexen

Die Essaysammlung dient in Teilen als eine vereinfachte Zusammenfassung von Federicis Hauptwerk „Caliban und die Hexe – Frauen, der Körper und die ursprüngliche Akkumulation“.mehr...

Buchrezensionen

Rita Segato: Las nuevas formas de la guerra y el cuerpo de las mujeresMisogynie als moderne Kriegsform

Demonstration in Buenos Aires gegen männliche Gewalt, Juni 2017.
Feminist:innen aus aller Welt griffen 2019 den Tanz „Un Violador en tu Camino“ auf. Weniger bekannt ist, dass diese Performance auf den Texten Rita Segatos basiert. Einer davon kritisiert [...]mehr...

Buchrezensionen

Sabine Hark: Koalitionen des ÜberlebensSolidarität statt Identität

Auf schmalen 56 Seiten erarbeitet Hark, wie aus vergangenen queeren Kämpfen ein Ansatz für ein zukünftiges Miteinander gestaltet werden kann.mehr...

Silvia Federici: Die Welt wieder verzaubernGeschichte und Gegenwart der Enteignung

Die italienischamerikanische Philosophin und Aktivistin Silvia Federici, Mai 2014.

Buchrezensionen

Schon seit Jahrzehnten beschäftigt sich die italienische Feministin Silvia Federici mit der Analyse dessen, was für die Reproduktion von Arbeitskraft nötig ist.mehr...

Buchrezensionen

Julia Haas: „Anständige Mädchen“ und „selbstbewusste Rebellinnen“Zwischen Mutterideal und Rebellion

Demonstration der rechtsextremen Identitären Bewegung Österreichs gegen die Einwanderungspolitik Österreichs sowie jener der Europäischen Union.
Auch 20 Jahre nach der wegweisenden Gründung des Forschungsnetzwerks Frauen und Rechtsextremismus gibt es noch immer eine mangelnde Wahrnehmung für Frauen in der (extremen) Rechten. Julia [...]mehr...

Buchrezensionen

Louie Läuger: Gender-KramGeschlechtsidentität für alle

English Queernes, gender.
„Über das eigene Geschlecht nachzudenken, ist schon schwer genug. Das Geschlecht von anderen nachempfinden wollen? Scheint manchmal unmöglich.“ Doch das müssen wir, wenn sich [...]mehr...

Buchrezensionen

Virginie Despentes: King Kong TheorieEin Affe gehört aufs Hochhaus

Virginie Despentes blickt zurück auf ihr Leben als Punk, Sexarbeiterin und Skandalautorin und schreibt für alle, die wie sie nicht so ganz reinpassen wollen.mehr...

Buchrezensionen

Assata Shakur: Assata. Eine AutobiografieDie Erzählungen einer Pantherin

Assata Olugbala Shakur, geboren am 16. Juli 1947, zählt zu den bekanntesten Aktivist*innen der afroamerikanischen Befreiungsbewegung der 1960er- und 1970er-Jahre und war Mitglied der Black Panther Party sowie der Black Liberation Army. 1977 wurde sie wegen Mordes an einem Polizisten verurteilt.mehr...

Buchrezensionen

Markus Liske: Sechs Tage im April. Erich Mühsams RäterepublikEine kurze Episode der Utopie

Erich Mühsam (rechts) in Monte Verità, 1904.
Ein Fundus an Schriftstücken von Erich Mühsam haucht der revolutionären Erinnerung an die Bairische Räterepublik vor über 100 Jahren neues Leben ein.mehr...

Cinzia Aruzza / Tithi Bhattacharya / Nancy Fraser: Feminismus für die 99%. Ein Manifest.Feministischer Klassenkampf

Love Feminism.

Buchrezensionen

Den Feminismus antikapitalistisch denken heisst, ihm eine neue Klassenausrichtung zu geben und damit die Welt zu verändern.mehr...

Buchrezensionen

Ann Pettifor: Green New Deal. Warum wir können, was wir tun müssen.Finanzmärkte - Die Blockademacht überwinden

Green Deal oder Green New Deal? Ann Pettifor will das Finanzsystem wieder unter öffentliche Kontrolle bringen.mehr...

Buchrezensionen

Autor*innenkollektiv nous: nous – Konfrontative LiteraturUnd plötzlich stürzte mein Vater bei der Arbeit

Wie steht es um den Anspruch eines jungen Redaktionskollektivs, neuer klassenbewusster Literatur und politischer Ästhetik eine Bühne zu bieten?mehr...

Buchrezensionen

Franz Jung: Gequältes VolkZur Klasse zurückfinden

„Die Klasse schafft noch keine Gemeinschaft, obwohl sie die Gemeinschaftsentwicklung fördert“, schrieb Franz Jung in „Das Erbe“. Gemeinschaftsbildung zwischen sozialer und nationaler Zugehörigkeit wird in „Gequältes Volk“ von 1927 skizziert.mehr...

Antje Dieterich: Solidarity CitiesMöglichkeiten einer Stadt

Flüchtlinge aus Afghanistan unter einer Brücke in Paris, Januar 2010.

Buchrezensionen

Antje Dieterichs Buch zeigt auf nicht einmal achtzig Seiten, welche Bedeutung die Konzepte der Sanctuary City beziehungsweise der Solidarity City bei den aktivistischen Versuchen, eines besseren städtischen Zusammenlebens haben.mehr...

Buchrezensionen

Annie Ernaux: Erinnerung eines MädchensDas Gewicht der ersten „Liebesnacht“

Annie Ernaux am 30.
Schreibend nähert sich Annie Ernaux Ereignissen von vor über 60 Jahren, die von Gender, Klasse und Scham erzählen.mehr...

Buchrezensionen

Jens Kastner: Die Linke und die KunstDer Riss im Toilettendeckel

Wie das Nachdenken über Kunst die linke Theoriebildung voranbringt. Blickt man auf Adorno, Walter Benjamin oder Sartre ist ganz klar, dass sich deren Thesen nicht ohne ihre Auseinandersetzungen mit Kunst und Kultur denken lassen. „Linke TheoretikerInnen“, so Jens Kastner.mehr...

Buchrezensionen

Astrid Schmeda, Gerd Stange: Andrà tutto beneWird Alles gut?

U Alexanderplatz.
Hier geht es auch um die aktuelle Coronakrise. Zugleich geht es um mehr: um einen ganzheitlichen Blick auf die entwickelte spätkapitalistisch-westliche Lebensweise und ihre Zivilisation als [...]mehr...

Kutl Yurtseven / Rossi Pennino: Eine ehrenwerte Familie. Die Microphone Mafia – Mehr als nur MusikKeinen Dank, sondern Respekt!

Esther Bejarano und Microphone Mafia im Bildungszentrum Kirkel.

Buchrezensionen

Zwischen Kommerzialisierung und Rassismus sucht die migrantische Hip-Hop-Szene nach politischer Haltung und eigenständiger künstlerischer Praxis.mehr...

Buchrezensionen

Jörg Huwer: Gastarbeiter im Streik„Gastarbeiter“ entdecken den Wilden Streik

Die Analyse des Fordstreiks 1973 setzt der offiziellen Geschichtsschreibung eine Migrationsgeschichte aus der Perspektive der Kämpfe, Konflikte und sozialen Handlungen entgegen.mehr...

Buchrezensionen

Anna Leder (Hg.): Arbeitskämpfe im Zeichen der Selbstermächtigung„Empowerte“ Arbeiterklasse

Demo der GiletsJaunesBewegung in Paris, Februar 2019.
„Arbeiterkämpfe“, und dann auch noch selbstorganisierte, scheinen eher ein historisches Thema zu sein. Durchaus mit Rückblick auf diese Geschichte zeigen die AutorInnen in diesem Band [...]mehr...

Buchrezensionen

Georg Seesslen: Is this the end?Pop is not dead, it just smells funny

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Herausbildung der wohlfahrtsstaatlichen Nachkriegsmoderne und der damit verbundenen Demokratisierung der Klassengesellschaft, der sozialen und politischen Integration der ArbeiterInnenklasse, dem Aufkommen von Massenkonsum auch der unteren Klassen und der Entstehung einer Popkultur, wie wir sie seit Mitte der 1950er Jahre kennen und vielleicht auch lieben gelernt haben?mehr...

Robert Castel: Die Krise der ArbeitPaternalismus, Lohnarbeit & Staatsfetisch

CEphoto, Uwe Aranas

Buchrezensionen

Ein Buch, das zur Entwicklung einer Perspektive gesellschaftlicher Emanzipation oder zur Befreiung von Unterdrückungs- und Ausbeutungsverhältnissen nur wenig beiträgt.mehr...

Buchrezensionen

David Enrich: Dark Towers. Deutsche Bank, Donald Trump, and an Epic Trail of DestructionTrumps Banker – Wie die Deutsche Bank zum Aufstieg Trumps beitrug

Zum 150-jährigen Geburtstag der Deutschen Bank legt David Enrich ein schonungsloses Buch über die grösste deutsche Bank vor. In „Dark Towers – Deutsche Bank, Donald Trump And An Epic Trail Of Destruction“ zeigt der New York Times Reporter wie die Bank von einem „verschlafenen deutschen Kreditgeber“ zu einer global agierenden Investmentbank entwickelt wurde. Der Autor zeichnet das Bild einer Bank, die in den letzten zwei Jahrzehnten zahlreiche Skandale zu verantworten hatte.mehr...

Buchrezensionen

Hans-Jürgen Urban: Gute Arbeit in der TransformationRüsten für die arbeitspolitische Abwehrschlacht

Die Beschäftigten in der Automobilindustrie stehen vor einem Dilemma. Sie wissen, dass das Konzept „Auto“ vor grossen Veränderungen steht: Die Städte und Strassen verstopfen, China gibt die Elektromobilität als Marschrichtung vor und die Klimadiskussion offenbart, das eine andere Art der Mobilität notwendig wird.mehr...

Buchrezensionen

Lutz Raphael: Jenseits von Kohle und StahlDrei Mal Strukturwandel

Bahnstation der British Steel in Yorkshire.
Lutz Raphael hat mit „Jenseits von Kohle und Stahl“ sein Opus magnum zur von ihm mitentwickelten Strukturbruchthese vorgelegt. Hierin beschreibt er – ausgehend vom Basisprozess der [...]mehr...

Buchrezensionen

Steffen Mau: Lütten KleinDie Transformation von Ungleichheit

Lütten Klein ist eine Neubausiedlung, die in den 1960er Jahren am Rande von Rostock hochgezogen wurde. In dem gleichnamigen Buch des Berliner Soziologieprofessors Steffen Mau steht sie stellvertretend für viele andere in der DDR gebaute Grosssiedlungen.mehr...

Buchrezensionen

Gerald Grünklee, Clemens Heni, Peter Nowak: Corona und die Demokratie. Eine linke KritikEine notwendige Erinnerung

U Alexanderplatz.
Der Mensch gewöhnt sich an alles. Auch der schärfste Kritiker wird müde, auch tiefsitzende Wut kann in Resignation umschlagen, auch der schärfste Blick kann vom Alltag getrübt werden. [...]mehr...

Buchrezensionen

Astrid Schmeda, Gerd Stange: Andrà tutto beneAlles wird gut wenn wir alles verändern

Der aus den Fenstern gehängte Hoffnungsaufruf der Italiener ist zugleich ein Aufschrei. Zunächst geht es darum, die gegenwärtige Situation zu begreifen: Woher kommen Viren?mehr...

Buchrezensionen

Kollektivarbeit der Gruppe Internationaler Kommunisten: Grundprinzipien kommunistischer Produktion und VerteilungEin vergessener Klassiker

Die ursprünglich auf Deutsch erschienene Erstauflage der Grundprinzipien wurde beschlagnahmt und weitgehend vernichtet. Eine vollständig überarbeitete und verbesserte Ausgabe in niederländischer Sprache erschien 1931.mehr...

Klaus Oberrauner: MorendoDas Mädchen mit der Möwe

Ausschnitt vom Buchcover.

Buchrezensionen

Abbazia im Fin-de-Siècle. Ana, die Tochter des Kurarztes, ist spurlos verschwunden.mehr...

Buchrezensionen

Sascha Staničić / René Arnsburg (HG.): Pandemische ZeitenCorona, Kapitalismus, Krise und was wir dagegen tun können

Ende März kündigte der Berliner Manifest Verlag die Veröffentlichung des Buches „Pandemische Zeiten. Corona, Kapitalismus, Krise und was wir dagegen tun können.“ für Mai 2020 an.mehr...

Gerald Grünklee, Clemens Heni, Peter Nowak: Corona und die Demokratie. Eine linke KritikKritik an den „Corona-Massnahmen“

BuchCover

Buchrezensionen

Wir erleben seit März 2020 die grössten Freiheits- und Grundrechtsbeschränkungen in der Geschichte der Bundesrepublik. Wir legen mit unserem Buch die erste Veröffentlichung vor, die sich aus kritischer, linker Perspektive mit den Entwicklungen der letzten Wochen beschäftigt.mehr...

Buchrezensionen

Pankahyttn (Hrsg.): Die klassenlose postkapitalistische GesellschaftBeitrag für ökologische und/oder antikapitalistische Bewegungen

Das Buch ’Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft’ ist nicht nur ein ideologischer Beitrag für eine ökologische oder antikapitalistische Bewegung, sondern auch das Ergebnis solidarischer und strömungsübergreifender Diskussion und Zusammenarbeit.mehr...

Buchrezensionen

Arthur Miller: Tod eines HandlungsreisendenArthur Millers literarisches Psychodrama

Arthur MIller, September 1966.
Natürlich war »Tod eines Handlungsreisenden« weder Arthur Millers erstes noch sein letztes Bühnenwerk – wohl aber jenes seiner Theaterstücke, welches den Autor zu einem der »führenden [...]mehr...

Der rot-schwarze Faden der GeschichteAlles oder nichts

Rocío Mantis

Buchrezensionen

Wir leben in einer Zeit, in der das Ende der Welt leichter vorstellbar ist als das Ende des Kapitalismus. Ein hoffnungsloser Satz, vor allem weil durch die Klimakatastrophe das Ende der Welt immer näher rückt, ein Ende des Kapitalismus aber weiter denn je entfernt zu sein scheint. Spätestens seit dem Zusammenbruch des Staatssozialismus nach 1989 gibt es keine reale Alternative mehr zum kapitalistischen Weltsystem.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
Anzahl Beiträge im Ressort Buchrezensionen: 660
Trap
Untergrund-Blättle