UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Film | Untergrund-Blättle

3636

Film

Der KlientSchauspieler gut, Drehbuch schwach

Die US-Schauspielerin Susan Sarandon (hier am Filmfestival von Katalonien 2017 in Sitges) spielt in dem Film die Rolle von Reggie Love.
John Grishams Romane – spannend, verständlich geschrieben und detailreich, wenn auch manchmal vielleicht zu „phantasiereich“ – dienten des öfteren als Vorlage für Filme.mehr...

Kultur

Sigmund Freud – Freud über FreudFührer durch unbekanntes Terrain

Sigmund Freud.
Aus Freuds Briefen und Auszügen seiner Werke destilliert David Teboul eine filmische Autobiografie mit essayistischer Tendenz zur freien Assoziation. Es ist, wie es sich für den Vater der [...]mehr...

Kultur

El EntusiasmoErinnerung an einen linken Aufbruch in Spanien

„Amnestia, Amnestia“, rufen die Menschen in Sprechchören. Nach dem Tod des faschistischen Langzeitdiktators Franco gingen die Menschen auf die Strasse und forderten die Freilassung der vielen politischen Gefangenen.mehr...

Querelle – Ein Pakt mit dem Teufel„Each man kills the thing he loves”

Franco Nero (hier im Juni 1979) spielt in dem Streifen von Fassbinder die Rolle des Leutnant Seblon.

Kultur

„Querelle”, dem die Verleihfirma aus kommerziellen Gründen den Zusatztitel „Ein Pakt mit dem Teufel” verpasste, ist vielleicht Fassbinders am schwersten zugänglicher Film.mehr...

Kultur

Durchstarten: Tenir Bon von Chloé LéonilDjenbé Rèd

Strand in Sainte-Anne, Martinique.
Vor Kurzem gab es in der arte-Mediathek einen Kurzfilm von Chloé Léonil zu sehen: Djenbé Red, was im Kreolischen so viel wie „Halte durch“ bedeutet.mehr...

Die andere Seite der HoffnungMelancholie und lakonischer Witz

Das Film-Team der finnischen Tragikkomödie „Die andere Seite der Hoffnung“ auf der Berlinale 2017.

Kultur

In „Die andere Seite der Hoffnung“ nimmt sich Aki Kaurismäki der aktuellen Flüchtlingsproblematik an, tut dies aber auf seine eigene, für ihn typische Weise.mehr...

WatchtowerAuf der Suche nach Auswegen

Die türkische Regisseurin Pelin Esmer, Juli 2016.

Kultur

„Watchtower“ ist ein stilles Drama über Verantwortung, Gewissen und Schuld. Mit wenigen, effektvoll eingesetzten Mitteln und guten Darstellern gelingt Pelin Esmer eine sehr überzeugende Geschichte, die noch lange beim Zuschauer nachwirken wirkt und sich Offenheit traut, wo sich andere Filmemacher bestenfalls nur ein Happy End zutrauen.mehr...

Kultur

Promising Young WomanDas Böse hinter der adretten Fassade

Carey Mulligan, Mai 2013.
„Promising Young Woman“ ist eine originelle Abwandlung des Rape-and-Revenge-Thrillers, wenn eine Frau Jagd auf vermeintlich nette, anständige Männer macht. Das ist vor allem für Carey [...]mehr...

Kultur

El EntusiasmoLibertäre Tage, Streiks und Widerstand

1975 starb Europas letzter faschistischer Diktator: Francisco Franco. Sein Tod machte in Spanien den Weg frei für eine aufbegehrende Jugend, die vieles nachzuholen hatte. Aber auch die exilierten Kämpfer aus dem Spanischen Bürgerkrieg kehrten zurück.mehr...

Kultur

Die Ehe der Maria BraunGeschichte und Eigensinn

Wie in „Lola“ (1981) und „Die Sehnsucht der Veronika Voss“ (1981/82), den anderen beiden Filmen der sog. „BRD-Trilogie“, präsentiert uns Fassbinder wiederum eine Frau im Zentrum einer melodramatisch inszenierten Nachkriegsgeschichte.mehr...

Kultur

VolverWohin?

Penélope Cruz und Pedro Almodovar bei der Präsentation ihres Filmes „Volver” in Cannes, 2006.
Die Gesichter bei Almodóvar zeigen es mehr als deutlich – in jedem seiner Filme. Das Land, hier die La Mancha, aus der der Regisseur selbst stammt, ist gebrochene Heimat, halbe Heimat, der [...]mehr...

Beauty and the DogsAngst vor dieser Welt

Die tunesische Filmregisseurin Kaouther Ben Hania (links) am Carthage Film Festival 2018.

Kultur

Ein unglaublich starker Film über eine unfassbar starke Frau, die sich trotz des Erlebten auf den Beinen hält und der ihr Glaube an Gott und damit an das Gute in der Welt die Kraft gibt, mit Weitblick zu agieren.mehr...

Kultur

Die dritte GenerationBitterböse Farce über deutsche Verhältnisse

Rückkehr des Sonderflugzeuges auf dem Flughafen KölnBonn am 18.10.1977 mit Staatsminister Hans-Jürgen Wischnewski und der Einsatzgruppe GSG 9 des Bundesgrenzschutzes nach der geglückten Befreiung der Geiseln aus einem von Terroristen gekaperten Lufthansa-Flugzeug auf dem Flughafen Mogadischu (Somalia).
Wie erträgt man den „Deutschen Herbst” 1977? Mit Petra, die ihren Mann hasst – und ihn „bei günstiger Gelegenheit” tötet? Mit Susanne, die sich selbst verachtet, aber nicht so arg – und [...]mehr...

Kultur

Slow WestEin eigenartiger Neo-Western

Gemächlich, komisch, skurril, surreal – „Slow West“ verweigert sich an vielen Stellen den Westernmechanismen seiner Kollegen. Das wird Liebhaber etwas eigenwilliger Indie-Streifen freuen, andere könnten sich trotz traumhafter Bilder eher langweilen.mehr...

Kultur

Dinner in America – A Punk Love StorySpass ist, was anderen weh tut

Der US-Schauspieler Kyle Gallner (hier im Juni 2015 in LA) spielt in dem Film die Rolle des Punksängers Simon.
„Dinner in America“ erzählt die Geschichte von einem Punksänger und einer gehänselten jungen Frau, die sich näherkommen und es mit dem Rest der Welt aufnehmen. Die Tragikomödie ist anfangs [...]mehr...

SanjuroDas Schwert in der Scheide ...

Akira Kurosawa, Ishirō Honda, und Senkichi Taniguchi mit ihrem Mentor Kajirō Yamamoto, 1930.

Kultur

Könnte man sagen, Kurosawas Samurai-Film „Sanjuro” aus dem Jahr 1962 sei stilbildendgewesen? Im Gegensatz zu „Die sieben Samurai” vielleicht weniger.mehr...

Kultur

ZalavaEin Dämon im Dienste eines Menschen

Der iranische Regisseur Arsalan Amiri am Film Festival von Venedig, September 2021.
„Zalava“ ist eine Mischung aus Drama und Horror, wobei der erste Aspekt eindeutig überwiegt. Arsalan Amiri geht es um die Vermutung oder um den Zweifel, der die Figuren ebenso nicht mehr [...]mehr...

Elementary: Mord Ex MachinaUkrainekrieg und Sherlock Holmes „Mord Ex Machina“

Die US-Schauspielerin Lucy Liu spielt in der Serie «Elementary» die weibliche Rolle des Dr.

Kultur

Eine US-Krimiserie im Nachmittagsprogramm des Billigsenders „Kabel 1“ spricht ehrlicher über Ursachen des Ukrainekriegs als die ARD-Nachrichtenredaktion: Kiew als US-Marionette und die US-Rüstungsindustrie als Nutzniesser ukrainischer Politintrigen.mehr...

Kultur

Der ExorzistDas Teuflische in uns

„Der Exorzist“ hinterlässt – auch in der verlängerten Fassung – immer noch einen überwältigenden Eindruck und stellt Fragen an die moderne Gesellschaft und ihren schier unbegrenzten Fortschrittsglauben, dem wir alle mehr oder minder verhaftet sind.mehr...

Kultur

Dawn of the Dead (2004)Furchtbar fürchterlich, aber auch komisch

Der US-amerikanische Schauspieler Ving Rhames spielt in dem Film die Rolle des Polizisten Kenneth.
George Romeros Klassiker des Horrorfilms „Dawn of the Dead” (1978) setzte Massstäbe für das Genre. Darüber hinaus enthielt die Geschichte um die Zombies eine mehr oder weniger starke [...]mehr...

Kultur

The Power of the DogSchön, ohne kitschig zu sein

„The Power of the Dog“ handelt von zwei ungleichen Brüdern auf einer abgelegenen Ranch, deren Konflikte durch eine Frau noch verstärkt werden.mehr...

Der blaue EngelDoppelbödigkeiten ...

Marlene Dietrich in Amsterdam, Mai 1960.

Kultur

Josef von Sternbergs Adaption des 1905 erschienenen Romans Heinrich Manns „Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen” – neben seinem „Der Untertan” ein Stück Weltliteratur – weicht, trotz der Zustimmung Manns zu der Interpretation der Geschichte im Film, doch in weiten Teilen von der Schärfe, satirischen Zuspitzung und vor allem im Schluss deutlich werdenden doppelsinnigen Kritik der wilhelminischen Gesellschaft ab.mehr...

Kultur

In Zeiten des TeufelsGesänge der Wut und des Schmerzes

„In Zeiten des Teufels“ ist ein Film, der seinen Zuschauer auf thematischer und formaler Ebene fordert, der die Unaushaltbarkeit des Terrors beschreibt und fühlbar macht.mehr...

Kultur

Das VerhörEnge ...

„Das Verhör” ist auch heutzutage – vor allem auch wegen des grossartigen Spiels seiner beiden Hauptfiguren Ventura und Serrault, aber auch wegen des zwar kurzen, aber dennoch beeindruckenden Auftritts Romy Schneiders – ein sehenswertes Kammerspiel, auch im Vergleich mit dem eher enttäuschenden Remake „Under Suspicion – Mörderisches Spiel” mit Gene Hackman und Morgan Freeman.mehr...

Kultur

Die KleinstadtFamilie und Nation

Der türkische Regisseur Nuri Bilge Ceylan am Film-Festival del Sur, März 2009.
„Die Kleinstadt“ ist ein Familiendrama, in welchem die Familie als ein Spiegel der Türkei verstanden werden kann. Mit tollen Darstellern und einem Auge fürs Detail erzählt Nuri Bilge Ceylan [...]mehr...

Kultur

Der Fremde im ZugFremdes und Eigenes

Der US-amerikanische Schriftsteller Raymond Chandler lieferte die Drehbuchvorlage für den Film.
Ein Mann lässt sich von seiner Mutter die Fingernägel schneiden – und hasst seinen Vater abgrundtief. Er träumt davon, etwas Grosses zu tun; er will im Leben nichts, aber auch gar nichts [...]mehr...

Das Schweigen der LämmerDie Geburt des Lecter-Syndroms

Der britisch-amerikanische Schauspieler Anthony Hopkins am Sun Festival 2009 in Cortona, Italien.

Kultur

Der hochintelligente Psychiater Dr. Hannibal Lecter seziert nicht nur Leichen und geniesst deren Innereien als köstlich zubereitete Speisen.mehr...

Kultur

ScherbentanzTanz auf dem Vulkan

Der deutsche Autor und Filmregisseur Chris Kraus (links), Januar 2017.
Drehbuchautor und Schriftsteller Chris Kraus beschäftigt sich in „Scherbentanz“ mit der Familienbande. Im Mittelpunkt des Scherbentanzes, einem Tanz auf heissen Kohlen, bei dem sich alle [...]mehr...

Schreie und Flüstern von Ingmar BergmanGefangenschaften ...

Liv Ullmann, 1966.

Kultur

„Schreie und Flüstern” zeigt eine Welt der seelischen Gefängnisse, zeigt uns Menschen, die ihr Gefängnis nicht bewusst als solches verstehen können, denen aber angesichts des Todes der Schwester genau diese Wahrheit vor Augen gehalten wird.mehr...
Untergrund-Blättle