UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Sachliteratur | Untergrund-Blättle

1336

Sachliteratur

Peter Gelderloos: The Solutions are already hereWider das hegemoniale Gedenken

Cover zum Buch.
Anfang des Sommers drückte mir eine Genossix bei meinem Besuch ein Buch in die Hand, das Anfang des Jahres veröffentlicht wurde: The Solutions are already here. Strategies for ecological revolution from below von Peter Gelderloos.mehr...

Buchrezensionen

Sven Lindqvist: Grabe, wo du stehstStandortsuche der Arbeiterklasse

Der schwedischer Schriftsteller und Literaturhistoriker Sven Lindqvist in Stockholm, Februar 2018.
Statt sie als Identitätspolitik zu verschmähen, sollten Erfahrungen und Erinnerungen von Arbeiter_innen ins Zentrum westlicher Erinnerungspolitik gesetzt werden.mehr...

Buchrezensionen

Pluriverse: A Post-Development DictionaryHat die Menschheit noch eine Chance?

Wenn RWE Lützerath abbaggern darf, dann hat sich die Bundesregierung – allen voran die zuständigen Olivgrünen – endgültig von einer ernsthaften Klimapolitik und vom ohnehin unzureichenden 1,5 Grad-Ziel verabschiedet.mehr...

Daniel Loick / Vanessa E. Thompson (Hg.): AbolitionismusFür die Abschaffung der Übel

Black Lives Matter Demonstration in Brüssel, Juni 2020.

Buchrezensionen

Mit insgesamt 21 Beiträgen importieren die kritischen Sozialwissenschaftler*innen Vanessa E. Thompson und Daniel Loick eine wichtige, vor allem in der US-amerikanischen Bewegungslinken geführte Debatte in den deutschsprachigen Kontext.mehr...

Buchrezensionen

Heiko Beyer / Alexandra Schauer (Hg.): Die Rückkehr der IdeologieNach der Postmoderne…

Jahrzehntelang wurde das Ende Ideologie verkündet. Die autoritäre Wende zeigt derzeit jedoch: Die Erneuerung des Ideologiebegriffs ist dringend geboten.mehr...

Anna Schneider: Freiheit beginnt beim IchDer grossen Freiheitsstall

Buchrezensionen

Anna Schneider, „Chefreporterin Freiheit“ bei der „Welt“, hat 2022 bei dtv ihr erstes Buch veröffentlicht: „Freiheit beginnt beim Ich“, eine „Liebeserklärung an den Liberalismus“.mehr...

Lea Susemichel / Jens Kastner (Hg.): Unbedingte SolidaritätIn Erwartung einer alternativen Zukunft

Die Hausbesetzer der Villa an der Herner Strasse 131 erfahren Solidarität der Studierenden in Bochum.

Buchrezensionen

Um die herrschende Ordnung zu überwinden, muss Solidarität als eine Grundhaltung verstanden werden, mit der man einer anderen Person begegnen will.mehr...

Buchrezensionen

Annika Brockschmidt: Amerikas GotteskriegerMit Geld und Einfluss zu Gottes Reich auf Erden

Donald Trump bei einem Besuch in der Gateway Kirche in Dallas, Juni 2020.
Eine umfangreiche Analyse untersucht die Entstehungsgeschichte religiöser Rechter in den USA und ihre Einflussnahme auf die US-Politik.mehr...

Buchrezensionen

Kerem Schamberger: Vom System zum NetzwerkGegenöffentlichkeit unter widrigen Bedingungen

Wie sich Journalist*innen kurdischer Medien unter repressiven Bedingungen organisieren und dazu beitragen, Gegenmacht aufzubauen.mehr...

Buchrezensionen

Thorsten Fuchshuber: RacketsDie Herrschaft der Banden

Das voluminöse Werk diskutiert Horkheimers Entwürfe zur Racket-Theorie unter dem Eindruck des damals siegreichen Nationalsozialismus und seiner Verbündeten.mehr...

Buchrezensionen

Marcel Herzog: Flirten für MännerVerführung und Entfremdung

Eine Verführungslehre betreibt die Zurichtung des Arbeiters für seine weitere Verwertbarkeit im Agilen Kapitalismus.mehr...

Hjalmar Jorge Joffre-Eichhorn (Hg.): Lenin150Make Lenin great again?

W.I.Lenin, N.I.Bucharin und G.J. Sinowjew während einer Diskussion auf dem 2. Kongress der Komintern in Moskau am 19. Juli 1920.

Buchrezensionen

Ein Buch zum 150. Geburtstag des russischen Revolutionärs aktualisiert Lenin für linkes Denken und Handeln von heute.mehr...

Buchrezensionen

Amia Srinivasan: Das Recht auf SexBegehren und die Herrschaft des Patriarchats

Welche Politiken braucht es für ein feministisches, antirassistisches Begehren, das trotz eines politischen Anspruchs genau das bleibt: ein Freiraum, in dem die Fantasie regiert?mehr...

Buchrezensionen

Katharina Volk (Hg.): Alexandra Kollontai oder - Revolution für das LebenLiebe in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche

Alexandra Kollontai, russische Kommunistin und Frauenrechtlerin, denkt die solidarische Gesellschaft von der Paarbeziehung her und verleiht der Liebe damit neue, freieschwingende Flügel.mehr...

Buchrezensionen

Carolin Wiedemann: Zart und freiLieben aus Protest

Carolin Wiedemann:
Wie können wir mit neuen Beziehungsweisen das patriarchale System unterwandern?mehr...

Ulrike Herrmann: Das Ende des KapitalismusRebranding des Kapitalismus

Die Wirtschaftskorrespodentin der TAZ Ulrike Herrmann hält einen Vortrag zum Thema

Buchrezensionen

Das liberale Ende als autoritärer Anfang: Wenn linksliberale Wirtschaftsredakteurinnen über das Ende des Kapitalismus schreiben, dann meinen sie dessen autoritäre Formierung. Rezension von Ulrike Herrmanns „Das Ende des Kapitalismus“.mehr...

Buchrezensionen

Anton Pannekoek: „Klassenkampf und Nation“Die Arbeiterbewegung auf dem Weg ins Zeitalter der Weltkriege

Anton Pannekoek, 1908.
Kürzlich wurde Anton Pannekoeks Schrift „Klassenkampf und Nation“ neu aufgelegt – ein Rückblick auf die Welt am Vorabend des Ersten Weltkriegs, als die Arbeiterbewegung ihre Kritik an der [...]mehr...

Eva Illouz: Der Konsum der RomantikLiebe als Luxus und Ritual

Buchrezensionen

Erfahrungen romantischer Augenblicke sind gebunden an Kauf und Konsum.mehr...

Buchrezensionen

Katja Kullmann: Die Singuläre FrauJenseits von Zweisamkeitsschmacht und neoliberalem Individualismus

Es gibt viele Begriffe, um Frauen ohne romantische Beziehung zu beschreiben oder abzuwerten. Katja Kullmann verbindet die Kulturgeschichte alleinstehender Frauen mit einer persönlichen Auseinandersetzung.mehr...

Buchrezensionen

Eva Illouz: Warum Liebe endetLiebe in Zeiten des Kapitalismus

 Eva Illouz, 2008.
Wenn sich Sexualität und Intimität in den Dienst des Konsumkapitalismus stellen, verlieren sie ihr emanzipatorisches Potenzial für den politischen Kampf.mehr...

Buchrezensionen

Şeyda Kurt: Radikale ZärtlichkeitZärtlichkeit unter Genoss*innen

Das locker geschriebene Potpourri sucht nach neuen Wegen des zwischenmenschlichen Miteinanders, hinterlässt aber Fragezeichen.mehr...

Detlef Lehnert / Christina Morina (Hg.): Friedrich Engels und die SozialdemokratieDer sichere Pfad des Reformismus

Friedrich Engels.

Buchrezensionen

Auch wenn der Sammelband versucht, Friedrich Engels für die Sozialdemokratie zu vereinnahmen, lohnt sich die Lektüre.mehr...

Buchrezensionen

Christoph Ziermann (Hg.): Theodor W. Adorno. Nachgelassene Schriften.Kritik der Methode oder kritische Methode?

Adorno spricht über die Schwierigkeit, das Denken selbst zum Untersuchungsgegenstand des Denkens zu machen.mehr...

Buchrezensionen

Matthew Fuller / Eyal Weizman: Investigative AestheticsDie Ästhetik der Krise

Die Arbeit kritischer Recherch'ekollektive macht Aktivismus durch öffentliche Konzeptarbeit sichtbar.mehr...

Buchrezensionen

Björn Fischer: Rock-O-Rama. Als die Deutschen kamenHinter den Kulissen eines Plattenlabels

Cover zum Buch.
Punkbands mit provokanten Namen wie Böhse Onkelz, Cotzbrocken, Oberste Heeresleitung oder Stosstrupp sorgten bereits in der Frühphase der wohl kontroversesten deutschen Schallplattenfirma [...]mehr...

Buchrezensionen

Christoph Bangert: War PornDie Sichtbarkeit des Krieges

Szene aus dem Schweizer Dokumentarfilm
Wie weit darf (oder muss?) man als Kriegsfotograf gehen? Was darf (oder muss?) man den Zuschauer_innen zumuten? Gibt es Grenzen der Darstellbarkeit? Das sind einige der Fragen, die [...]mehr...

Buchrezensionen

Maybritt Brehm / Christian Koch: Armee im Einsatz20 Jahre deutsche Politik mit anderen Mitteln

Deutsche Einheiten in der Nähe von Camp Marmal während einer Patrouille ausserhalb der Stadt Mazar-e-Sharif in Afghanistan November 2009.
Trotz der demonstrativen Zurückhaltung im Krieg gegen den Irak (2003), Libyen (2011) und Mali (2013) sind alle Bundesregierungen seit der Annexion der DDR konsequent den Weg der [...]mehr...

Uli Schöler: „Despotischer Sozialismus“ oder „Staatssklaverei“?Reform oder Revolution?

Kommunist Walter Ulbricht (K) redete auf einer gemeinsamen Veranstaltung von Nazis und Kommunisten im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg am 22. Januar 1931; vorn links sass als Zuhörer Joseph Goebbels.

Buchrezensionen

Ein politisches Lexikon arbeitet in aller Kleinteiligkeit die sozialdemokratische Geschichte und Theorieentwicklung auf.mehr...
Untergrund-Blättle