UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Theorie | Untergrund-Blättle

3635

politik

ub_article

Theorie

Fordismus und TransformationSchillernd und bedrohlich

British Steel in Hartlepool. 1988 privatisierte die Regierung Thatcher British Steel.
Die letzte grosse Transformation bedeutete für viele Menschen nichts Gutes. Eine Beschäftigung mit dem Ende des Fordismus könnte helfen, die eigene Lage auch heute besser zu begreifen.mehr...

Theorie

Gedanken zur Einsamkeit der RadikalitätPolitische Wechseljahre

Ted Eytan
Seit einiger Zeit treibt es mich aus ganz persönlichen Gründen um, über die Thematik des Älterwerdens in linken politischen Zusammenhängen und dem Hadern mit der eigenen Weltanschauung zu [...]mehr...

Theorie

Die Organisierung eines basisdemokratischen WiderstandsSich zusammenschliessen

Wir sind viele. So viele, die denken und die Erfahrung machen, dass dieses System am Ende ist.mehr...

Theorie

Time Collapse (Classwar)Pandemie Kriegstagebücher

Wistula
Interview mit Sergio Bologna, Historiker der Arbeiterbewegung, fünfzig Jahre nach der Verkündung des «Arbeiterstatuts» vom Mai 1970 in Italien. Mit einem Vorwort von UB-Autor Sebastian [...]mehr...

Theorie

Zehn Thesen, zur Diskussion gestellt für das Rapoport-Kolloquium „Medizin und Antifaschismus“Für eine Rekonstruktion antifaschistischer Theorie und Praxis

Die antifaschistische Bewegung der Bundesrepublik Deutschland ist in Theorie, Praxis, Zielen und Aktionsformen vielfach gespalten und geschwächt. Sie befindet sich in ihrer tiefsten Krise genau in dem Moment, in dem sie historisch seit 1945 am wichtigsten wäre.mehr...

Strukturelle Bedingungen selbstorganisierter, sozial-revolutionärer PolitikDie Verfallsformen des Politischen und die Wiedergewinnung einer holistischen sozial-revolutionären Praxis

Mario Sixtus

Theorie

Einige Meta-Überlegungen zu den Schwierigkeiten selbstorganisierter Basispolitik, wie sich diese attraktiv gestalten lässt und Ansätze radikaler Politik in ein gemeinsames Projekt münden können.mehr...

Theorie

Nägel mit Köpfen machenÜber die Revolution der Demokratie

Mario Sixtus
Das Wort Revolution kommt aus dem Lateinischen und setzt sich aus den Elementen »re« = »zurück« und »volvere« = »drehen« zusammen. Revolution heisst demnach auf Deutsch: [...]mehr...

Theorie

Grossbürger kritisiert Kleinbürger weil dessen Klasse nicht ihre Interessen verfolgtZum Kleinbürger-Vorwurf von Karl Marx an Pierre-Joseph Proudhon und anarchistischen Umgangsmöglichkeiten damit

Banksy or not?
In einem Brief an den russischen Gutsbesitzer und Publizisten Pawel Wassiljewitsch Annenkow kritisiert Marx 1846 Proudhons Werk „Philosophie der Armut“. Darin bemängelt er, Proudhon hätte [...]mehr...

Theorie

Analyse der gesellschaftlichen „Verhältnisse“Subjektmarxismus

„Denken und Werk von Karl Marx stehen in zahlreichen komplexen Zusammenhängen und dialektischen Spannungsfeldern: auf der intellektuell‐ wissenschaftlichen Ebene zum Beispiel sind zentrale Problemfelder die philosophische Subjekt‐Objekt‐Problematik, die Wissenschaftsmethodologie von Besonderem und Allgemeinem, das richtungsweisende Verhältnis von gesellschaftlichem Gesetz und sozialer Tendenz und schliesslich das widersprüchliche Verhältnis von Theorie und Empirie.mehr...

Theorie

Gedanken zum Zitat von Wilhelm WeitlingDas richtige Schuhwerk für die Krisen auf der langen Wanderung

Wilhelm Weitlings Gedanken nötigen mir einen gewissen Respekt ab, weil er sich getraut hat, über die bestehende Ordnung hinaus zu denken und davon auszugehen, wie die Gesellschaft in einem libertär-sozialistischen Sinne eingerichtet werden müsste.mehr...

Theorie

BlasphemiePandemie Kriegstagebücher

Geschlossener Spielplatz während der Coronakrise in Warschau, März 2020.
Die hiesige radikale Linke krankt seit jeher an zwei Grundaussagen. Da wäre zuerst die Heilserwartung. Eine “befreite Gesellschaft” soll alle Übel dieser Welt beseitigen, unabhängig [...]mehr...

Theoretische Aspekte des Völkermord[en]sLebenskultur und Frühwarnsystem

Deportation von Armeniern in sogenannten Hammelwagen der Anatolischen Bahn (1915).

Theorie

Doppelte Destruktivität und negative Zukunftsdimension erschweren das Verständnis von Völkermord und Genozidpolitik erheblich. Dieses erfordert nämlich, das Undenkbare zu denken („thinking the un-thinkable“).mehr...

Theorie

Die erstaunlich affirmative Botschaft einer vermeintlich „destruktiven“ KritikWas will der „Gegenstandpunkt“?

Die seit 1992 in München herausgegebene und vier Mal im Jahr erscheinende Zeitschrift „Gegenstandpunkt“ (GSP) mit einem Heftumfang von 100-150 Seiten hat eine Auflage im mittleren vierstelligen Bereich.mehr...

Theorie

Ungleiche und konkurrenzbestimmte LebensbedingungenFalsches Bewusstsein – Ohmachtserfahrungen – Handlungsblockaden

Gesellschaftsveränderndes Handeln ist ohne kritisches Bewusstsein nicht möglich. Zu dessen Schaffung beizutragen, ist eine Aufgabe kritischer Wissenschaft. Wie die Perspektive einer Kritischen Sozialpsychologie aussehen kann, erörtert Richard Albrecht.mehr...

Theorie

Der Aufbau einer popularen LinkeAlle Hoffnung mobilisieren

Ja es gibt Grund genug daran zu zweifeln, dass diesmal Deutschland nicht in den Faschismus abrutscht, ja die Ideologie der Herrschenden ist stark und die Zurichtungen des Neoliberalismus haben den Menschen scheinbar den letzten Rest Vernunft, Anstand und Solidarität geraubt.mehr...

Der Konflikt zwischen Déjacque und Proudhon160 Jahre „Libertär“

Portrait of Pierre Joseph Proudhon, 1865.

Theorie

Dieser Artikel behandelt die Geschichte des Wortes libertär bzw. libertarian.mehr...

Theorie

Eine exemplarische Debatte?Die Armut der Kritik am Anarchismus

Patryk Wojciechowski 1992
In der Erfurter Zeitung „Lirabelle“ hätte eine Debatte zur vermeintlichen Kritik am Anarchismus und seiner Verteidigung stattfinden können. Anstatt sich der Auseinandersetzung wirklich zu [...]mehr...

Theorie

Georges Sorels Sehnsucht nach dem proletarischen Generalstreik als irrationaler Mythos des revolutionären Anarcho-SyndikalismusÜber die Gewalt hinaus!

Georges Sorel war ein französischer Beamter, der ein unauffälliges Leben führte, bis er sich mit 45 Jahren zur Ruhe setzte, um sich einer schriftstellerischen Karriere zu widmen.mehr...

Theorie

Wer würdigt wie, wen, warum oder warum nicht?Von den Schwierigkeiten der Würdigung von Personen in antiautoritären Gruppen

Ende Glände im Tagebau Welzow Süd, Mai 2019.
Die folgenden Überlegungen stellen einige nicht abgeschlossene Gedankengänge dar, die sich aus verschiedenen intensiven und längerfristigen, leider oft unzureichenden bzw. unreflektierten [...]mehr...

Vom Sozialliberalismus zur genetischen FaschismustheorieReinhard Opitz´ These der Bewusstseinsfalsifikation

Parteitag der Faschistischen Partei Norwegens (NS) in Oslo, September 1942Riksarkivet (National Archives of Norway) from Oslo, Norway

Theorie

Im Anschluss an ein erstes Kurzporträt, einen biographischen Essay, begründet der Autor Richard Albrecht als historisch arbeitender Politik- und Sozialwissenschaftler noch einmal (s)eine subjektwissenschaftliche Sicht auf Reinhard Opitz als selbständig arbeitenden und qualifizierten sozialwissenschaftlichen Publizisten.mehr...

Theorie

Von der politischen Kritik zur Kritik des PolitischenRedundantes zur Antipolitik

Das Verlangen der Politik orientiert sich an Geld, Recht und Macht. Immer wieder geht es um ein Justieren an Staat und Markt.mehr...

Theorie

Zum Zusammenhang von Macht, Ohmacht und Gewalt.Macht machtet. Ohmacht nicht.

Schanzenviertel in Hamburg in der Nacht von Samstag zu Sonntag zum G20 Gipfel.
Eine Szene zur Machtentstehung aus Der Pate („The Godfather“) hat mich vierzig Jahre lang fasziniert. Diese lange Filmszene habe ich mehr als einmal angesehen. Sie findet sich im 1969 [...]mehr...

Theorie

Plädoyer für eine anschlussfähige politische PraxisPostautonomie und Empathie

Seit den 2000er-Jahren ist in der deutschen Linke das Konzept der Postautonomie aufgekommen, das die Defizite der autonomen Bewegung aufheben, ihre innovativen Momente aber bewahren will.mehr...

Das „Primat der Politik“Glanz und Elend des Politisierens

Frank Schwichtenberg

Theorie

Protestanten meinen, sie hätten jeweils als Individuum eine unmittelbare Beziehung zu Gott. Politisierende Menschen glauben, zur Gesellschaft so umstandslos Stellung nehmen zu können, als sei sie ihnen direkt zugänglich.mehr...

Theorie

Der bedingungslose Wille zur KritikPseudokritik, Fehler und Bluff beim „Gegenstandpunkt“

In zahlreichen Universitätsstädten sind sie präsent: Flyer, Plakate und Publikationen mit dem Titel Gegenstandpunkt. Hervorgegangen aus der punktuell relativ einflussreichen Marxistischen Gruppe unterhält das Gegenstandpunkt-Netzwerk ein kontinuierliches Veranstaltungsangebot in etlichen deutschen Uni-Städten. Trotz der verbreiteten Präsenz stösst der Gegenstandpunkt auf wenig Kritik von links, bedauert Meinhard Creydt. Dabei lohnt sich seiner Meinung nach die kritische Auseinandersetzung.mehr...

Theorie

Zum Unterschied von Kolonialismus und modernem ImperialismusWas ist Imperialismus?

Folgender Text ist ein Veranstaltungsskript der Gruppen gegen Kapital und Nation vom Sommer 2018. Der Text versucht den Unterschied von Kolonialismus und modernem Imperialismus herauszuarbeiten.mehr...

Theorie

Utopie jenseits von Verbot und WunschtraumKategoriale Utopietheorie

Polytechnisches Museum in Moskau.
Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch „Kapitalismus aufheben. Eine Einladung, über Utopie und Transformation neu nachzudenken“, erschienen im VSA-Verlag. Das Buch ist online frei [...]mehr...

Theorie

Utopische Ränder: “Hawthorn-Archiv” versammelt Stimmen zum Andersleben im Hier und JetztDer „Utopie“ misstrauisch begegnen

“The Hawthorn-Archiv: Letters from the Utopian Margins” ist ein eindrucksvoll kaleidoskopisches und genreübergreifendes Buch, das auf ihrer zwei Dekaden umspannenden Forschung zu utopischen Traditionen basiert, die systematisch aus dem westlichen Kanon ausgeschlossen wurden.mehr...

Theorie

Über die irre Himmelfahrt des KapitalozänsAm Ende des Metabolismus

Mario Sixtus
Warum Leute reich werden und bleiben ist bereits hinlänglich gesagt. Brechts Diktum, dass Armut und privater Reichtum miteinander funktional verbunden sind, dass der private Reichtum Einzelner [...]mehr...

Theorie

Eine Ästhetik des globalen WiderstandsDas Gefühl Kapitalismus

Revolutionäre Kunst sollte denjenigen, die die Welt verändern wollen, Orientierung geben. Dazu muss sie das sichtbar machen, was im Alltag der Vielen meist unsichtbar bleibt: ein globales kapitalistisches System.mehr...

Theorie

Etwas Neues beginntIs this the future

Positive Entwicklung beginnt oft durch den Austausch von Ideen. In diesem Sinn möchte ich heute meine Überlegungen zu einer friedlichen Zukunft der Menschen verschriftlichen. Ich sehe aktuell drei grundlegende Probleme und beschreibe dazu meine Lösungsvorschläge.mehr...

Interview mit Achim Szepanski«Die Surplusbevölkerung vegetiert heute auf dem schmalen Grat zwischen Überleben und Liquidierung.»

Mallorca Arenal Luftbild.

Theorie

Interview mit dem deutschen Labelbetreiber, Musiker und Schriftsteller Achim Szepanski. Er hat zusammen mit Karl-Heinz Dellwo und J.mehr...

Theorie

Die freie Verfügung über das eigene LebenspotenzialHaben und Teilhaben

Menschen sichern ihre Existenz, indem sie ihre Lebensbedingungen herstellen. Sie tun dies jedoch in der Regel nicht ad hoc, also wenn sie aktuell etwas brauchen, sondern vorsorgend für den Fall, etwas in der Zukunft brauchen zu können.mehr...

Vom speziellen zum allgemeinen kapitalistischen KalkülPolyvalent und multimodal

John Carkeet

Theorie

Wenn im Kapitalismus Profit in erster Line über die Ausbeutung von Arbeitskraft gewonnen wird, kann W als Kurzform für den Prozess der Ausbeutung von Arbeit aufgefasst werden, indem W als materielles Artefakt des Arbeitsprozesses Ergebnis ist und Arbeitskraft als Voraussetzung einschliesst.mehr...

Theorie

Über autonome SelbstverwaltungsstrukturenGedanken zu einem Kongress der Kommunen

Im Frühling diesen Jahres hat das Lower Class Magazine in zwei Beiträgen daür plädiert, die Debatte um eine Neue Klassenpolitik nicht von der tatsächlichen Bewegung zu trennen, und dass diejenigen Organisationen/Gruppen, welche mehr oder weniger bewusst bereits die Debatte in ihrer alltäglichen Politik umsetzen, sich mit einer eigenen gemeinsamen Erzählung der Gegenwart als revolutionäre Alternative stellen müssen.mehr...

Theorie

Umrisse der Weltcommune„Eine Verständigung über die Grundzüge einer klassenlosen Gesellschaft [ist] allemal sinnvoll…“

Espen Faugstad
Genau wie ein linker Realismus, der Momente der schlechten Realität fortschreibt, ist ein Scheinradikalismus zurückzuweisen, der sich in der Feier von isolierten Revolten ergeht, maximale [...]mehr...

Ein globaler Aufschwung von KlassenmobilisierungenDie Erneuerung der globalen Arbeiterklasse

Mario Sixtus

Theorie

Die Arbeiterbewegung ist keineswegs tot. Vielmehr deutet der seit 2008 zu beobachtende Aufschwung von Arbeiterunruhen und Klassenkämpfen darauf hin, dass wir eine Trendwende erleben.mehr...
Trap
Untergrund-Blättle