Nordamerika

Eskalationsdynamik im SpätkapitalismusOzeanien vs. Eurasien

Strassenzug mit US-Flaggen in Highland Falls (West Point Military Academy), New York.
Angesichts bröckelnder Wirtschaftsmacht geht Washington in der Auseinandersetzung mit China zu einer Strategie blosser militärischer Dominanz über.mehr...
6 min.

Politik

Waldbesetzung bei Atlanta zur Verhinderung des Baus einer Trainingseinrichtung der PolizeiUSA: Stop Cop City

Der*die Baumbesetzer*in Manuel Paez Teran, auch bekannt als Tortuguita oder Tort, war Teilnehmer*in einer stattfindenden Besetzungdes Waldes von Atlanta (Weelanuee).mehr...
2 min.

Politik

Strasse in Buffalo, New York, November 2022.

Die Natur schlägt zurückKältekatastrophe in den USA

Aber stimmt das überhaupt? Unbestreitbare Tatsache ist, dass ungeheure Schneemassen über Teilen der USA niedergegangen sind und eine sibirische Kältewelle diese Gebiete heimgesucht hat.mehr...
4 min.

Politik

Organisation und MobilisierungDie 'League of Revolutionary Black Workers' und die kommende Revolution

Beitrag aus 'Radical America', Jahrgang 5, Nr. 2 (1971) über die schwarze Mobilisierung und Organisierung, welche hierzulande kaum bekannt ist und in der (auch der linken und 'schwarzen') Geschichtsschreibung kaum auftaucht.mehr...
21 min.
1

Politik

Demonstration von Mitgliedern der Black Panther Party.

Gründer der Chicagoer Ortsgruppe der Black Panther PartyDie Geschichte von Fred Hampton

Fred Hampton wurde am 30. August 1948 in Chicago geboren und wuchs im Stadtviertel Maywood auf. Als aufgeweckter Schüler machte Hampton 1966 seinen Abschluss an der Proviso East High School, bevor er ein Jurastudium aufnahm.mehr...
9 min.

Politik

Und die guten im WertewestenDie bösen Oligarchen im Osten

Jeff Bezos mit Ash Carter bei einem Besuch im Pentagon, Mai 2016.
Die Social-Media-Plattformen Facebook und Twitter entfernten etwa 150 gefälschte Profile, von denen einige als Medien getarnt waren und von denen sie vermuteten, dass sie vom Militär für psychologische Operationen, auch Psyops genannt, erstellt wurden. Die USA beschuldigen Russland und China seit langem, solche Operationen durchzuführen.mehr...
2 min.

Politik

Zwei Jahre nach dem Mord an George FloydPostskriptum: Über den Schmerz

Diese Beitrag ist Teil einer Reihe von Texten, die von Endnotes anlässlich des zweiten Jahrestages des Aufstandes nach dem Mord an George Floyd veröffentlicht wurden.mehr...
8 min.

Politik

Proteste in Minneapolis gegen die Ernennung erzkonservativer Richter:innen in den Supreme Court durch Donald Trump, Oktober 2020.

Rolle rückwärts bei Umwelt, Klima, Religion, WaffenrechtWahlen unter Vorbehalt?

Die von den Republikanern gekaperte US-Justiz befindet sich auf dem Weg in die Postdemokratie.mehr...
10 min.

Politik

Gegen kapitalistische Gewalt und soziale DisziplinierungDie politische Ökonomie der Taktiken

Der jüngste 'Freiheitskonvoi' kanadischer Lastwagenfahrer und ihrer Weggefährten - der Fachbegriff lautet 'Clustertruck' - hat sich zweifellos auf die Gilets-Jaunes-Bewegung des Jahres 2018 berufen, als sie die Ambassador-Brücke und drei weitere Grenzübergänge blockierten, zusammen mit verschiedenen anderen Blockaden, die durchweg als 'Besetzungen' bezeichnet wurden, um gegen staatliche Impfvorschriften zu protestieren.mehr...
13 min.

Politik

Das Scheitern der SozialreformenBiden: Der „Dealmaker“ in der Sackgasse

Die Biden-Administration scheint vor dem Scherbenhaufen ihrer auf Kompromissbildung abzielenden Reformpolitik zu stehen.mehr...
11 min.

Politik

Das Ergebnis von zwanzig Jahre Besatzung und TerroristenjagdUSA: Ende der „Supermacht“

Evakuierung aus Afghanistan, August 2021.
Der Abzug der US-Truppen aus Afghanistan markiert wohl das definitive Ende der vor dreissig Jahren beim Zusammenbruch der Sowjetunion verkündeten „new world order“. Mit derlei Gestaltung hatte schon der Einmarsch 2001 kaum etwas zu tun.mehr...
3 min.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Ausstellung: Leerstand und Utopie

Die Kämpfe um den Campus Bockenheim. Vernissage vor dem Café KoZ

Donnerstag, 20. Juni 2024 - 16:30 Uhr

Café KOZ, Mertonstraße 26-28, 60325 Frankfurt am Main

Politik

Kyle Rittenhouse im Convention Center von Phoenix, Arizona, Dezember 2021.

Wie die US-amerikanische Rechte mit Flankendeckung ihrer Justiz wieder in die Offensive gehen willAmerikas Justizkrieg

Kyle Rittenhouse hat es geschafft. Er ist das neue Maskottchen, der aktuelle Posterboy der US-amerikanischen Rechten. Nachdem er in einem spektakulären Gerichtsverfahren vom Vorwurf des mehrfachen Mordes und versuchten Mordes freigesprochen wurde, obwohl er im August 2020 bei Protesten zwei Demonstranten erschoss und einen Weiteren schwer verletzte, ist der 18-jährige Schütze gern gesehener Gast bei rechten Medien und Politikern.mehr...
11 min.

Politik

Wandel in der internationalen PolitikRanghoher US-General erklärt die künftige Welt für tripolar – was steckt dahinter?

Die Welt wird tripolar, in naher Zukunft wird ihr Schicksal von drei Mächten bestimmt werden – den Vereinigten Staaten, China und Russland, erklärte der Generalstabschef der US-Streitkräfte Mark Milley zur allgemeinen Überraschung vor wenigen Wochen in einem US-Interview. Wollen die USA demnach eine sich verändernde Weltordnung sowie den Verlust der eigenen Stellung als Hegemonialmacht erkannt haben? Und was ist der Grund für diesen Offenbarungseid?mehr...
4 min.

Politik

Proteste in Washington DC bei der zweiten Amtseinführung von George W. Bush, Januar 2005.

Ein Update zum US-KulturimperialismusDer nukleare Holocaust als volkspädagogischer Nervenkitzel

Der US-amerikanische Horror beglückt die ganze Welt – nicht nur praktisch, mit militärischen Überfällen, Drohnenmorden oder CIA-Folterknechten, sondern auch kulturell. Seit bald 200 Jahren, von Edgar Allan Poe bis zu Stephen King, dem 2015 von Präsident Obama die „National Medal of Arts“, die wichtigste staatliche Auszeichnung für amerikanische Kunstschaffende, verliehen wurde, sind die künstlerische Ausgestaltung von Shock and Awe, die Ausmalung monströser, dämonischer Kräfte und die gefühlsechten Schilderungen von Todeskämpfen Domäne der USA.mehr...
14 min.

Politik

Die Demokraten müssen wegMutiert der Trumpismus zu einer radikalen Weltreligion?

Im Leben eines jeden Journalisten gibt es bisweilen journalistische Sternstunden, deren historische und politische Bedeutung man nicht immer gleich zu erkennen und dort einzuordnen vermag, wohin sie gehören. Eine dieser seltenen Sternstunden wurde überraschend nun auch mir zuteil. Es begann damit, dass ein amerikanischer Freund (mit dem ich einst auf der Schulbank sass und der heute zum engeren Zirkel von Donald Trump gehört und dessen Namen ich aus naheliegenden Gründen daher auch nicht nennen werde) mich über ein „Geheimtreffen“ informierte.mehr...
9 min.

Politik

Der 1. Mai 1971 in Washington D.C.“Einen Krieg beenden, eine Bewegung erfinden”

Cover zu den ACLU-Studien über die Mayday Proteste 1971 in Washington.
Eine weitgehend in Vergessenheit geratene Massenmobilisierung und ein zeitgenössisches Dokument über eine beeindruckende Mobilisierung, die ihre Spuren bis ins Heute hinterlassen hat. Es war ein Protest gegen den Vietnamkrieg, aber er gehörte nicht zu den sagenumwobenen Sechzigern, denn er fand 1971 statt, einem Jahr mit landesweiten, aber weitgehend unbekannter Unruhen.mehr...
49 min.

Politik

Eine Frage der EhreDer Trumpismus als unheilbare Krankheit

Hand auf's Herz: Wer von uns hat im Verlauf seines Lebens (aus verschiedensten Gründen) nicht zumindest einmal einen ungeliebten oder enttarnten korrupten Politiker zum Teufel gewünscht (sei es nun auf der kleinen nationalen oder auf der grossen internationalen Bühne des politischen Weltgeschehens), dem man die „Zugehörigkeit“ zu dem Lumpenpack nicht absprechen konnte.mehr...
8 min.

Aktueller Event in Hamburg

Holy Locust

Donnerstag, 20. Juni 2024 - 19:00 Uhr

Chemnitzstr. 3-7, Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

Politik

Freispruch für einen geistigen BrandstifterGötterdämmerung in den USA

Teresa Parson, Donald Trump, Melania Trump und Mike Parson, Februar 2020.
Wie eine alte Partei erst ihr Gesicht verloren hat und sich auf der Suche nach der Zukunft das eigene Grab schaufelt.mehr...
7 min.

Politik

Das 2. Impeachment gegen Donald Trump als parteipolitische Schmierenkomödie in vier AktenArgwohn, Angst, Abscheu und ein wenig Hoffnung

„Wahlbetrug, Wahlbetrug, Wahlbetrug“, das war das Motto und der Schlachtruf, mit dem Donald Trump seine Anhänger nicht nur indirekt ermunterte, sondern direkt aufforderte zum Kampf gegen die demokratischen Wahlbetrüger. Bis zum totalen Sieg (Holt Euch Euer Land zurück).mehr...
6 min.

Politik

Amtseinführung von Joe Biden in Washington, 20. Januar 2021.

Ein Sieg der Demokratie über die DemagogieDer Tag danach

Nur wenige Male in den letzten Jahren meines Lebens habe ich so lange vor dem Fernseher gesessen wie an diesem 20. Januar des Jahres 2021: es waren genau 12 Stunden. In diesen Stunden wanderte ich ziemlich aufgeregt immer wieder durch die Programme diverser TV-Sender, um bei diesem traditionsreichen amerikanischen Spektakel aus der Ferne dabei sein zu können.mehr...
3 min.

Politik

Ein gewissenloser, globaler BrunnenvergifterUSA: Der Trumpismus als ideologische Seuche

2016 wurde mit der Wahl von Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika eine neue politische Zeitrechnung eingeläutet. Es ist der Beginn einer im 21. Jahrhundert nicht für möglich gehaltenen Epoche, in der sich die US-Politik und somit auch die „älteste Demokratie der Welt“ von allem Anstand, von aller Ehre, von jeder sozialen und moralischen Verantwortung gegenüber dem eigenen Volk und der gesamten Welt verabschiedet hat.mehr...
4 min.

Politik

Überlegungen zur Situation nach dem faschistischen Putschversuch in den USAEin Blick in den Spiegel

Das Folgende wird keine wissenschaftliche Abhandlung über die Ereignisse der letzten Tage in den USA. Dazu ist jetzt nicht der Zeitpunkt. Dies wird eine kurze und polemische Reaktion im Interesse meiner eigenen Selbstklärung, gerichtet nicht zuletzt auch an die „eigenen Reihen“, also die im weitesten und unschärfsten Sinn „linke Bewegung“. Widerspruch in der Sache und Diskussionsangebote sind willkommen.mehr...
26 min.
2

Politik

Eine US-Wahlnachlese aus gewaltfrei-anarchistischer Sicht„You are fired“

Biden-Harris Feiern auf der Black Lives Matter Plaza in Washington, 7. November 2020.
Viele von uns haben in „Staatsbürgerkunde“ oder „Gemeinschaftskunde“ erörtert, wie bedenklich niedrig die Wahlbeteiligung in den USA sei, Zeichen einer entpolitisierten Konsumgesellschaft oder Gefahr für die Demokratie, die durch Desinteresse ins Koma fallen könnte. 2020 haben sich mehr WählerInnen als je bei den Republikanern wie Demokraten registrieren lassen.mehr...
17 min.

Politik

Reaktionärer Showdown bei den Wahlen?Massenhafter Ziviler Ungehorsam, die „Antifa“ und der Trump-Faschismus

Nachdem US-Präsident Trump “professional anarchists” bei den Black Live Matters Demonstrationen am Werk sah, hier ein Kommentar der Geschehnisse aus anarchistischer Sicht.mehr...
19 min.

Politik

Aufständische ZonenPandemie Kriegstagebücher

Interview mit einem Einwohner von Seattle, der während des jüngsten Aufstands auf der Strasse war und beobachtet hat, wie sowohl Bürgerwehr, Polizei und Nationalgarde die Demonstranten im Stadtteil Capital Hill angegriffen haben.mehr...
12 min.

Politik

Themroc (2)Pandemie Kriegstagebücher

Die Polizeidienststelle des 3. Bezirks von Minneapolis in Flammen, Mai 2020. Das Graffiti «Fuck 12» bezieht sich auf das Drogendezernat.
Bericht über die Eroberung und Plünderung der Polizeistation des 3. Distrikts in Minneapolis während den Protesten gegen die Ermordung von George Floyd. Mit einem Vorwort von Sebastian Lotzer aus Berlin.mehr...
9 min.

Politik

Bernie Sanders an einer Wahlveranstaltung in Kalifornien, März 2020.

Bernie Sanders Forderung nach Krankenversicherung und EnergiewendeIch bin ein Bernie Bro, kommt klar!

Man hats von kantigen Kommunisten aus allen Ecken schon gehört und gelesen, aber in Deutschland geht ein kleines Empören rum, dass selbst Europäer sich so für die Kandidatur von Bernie Sanders zum US-Präsidenten so begeistern, obwohl er hier nichts weiter als ein Sozialdemokrat sei. Die sozialstaatlichen Mindeststandards, die er etablieren wolle, seien hier seit Jahrzehnten bereits etabliert und er wolle auch nicht die Abschaffung des Kapitalismus.mehr...
3 min.
1

Politik

Eisenhowers Warnungen nicht beachtetWie sich die USA zu Tode rüsten

Der Einfluss des «militärisch-industriellen Komplexes» ist enorm. Expertin hofft auf die junge Generation mit andern Prioritäten.mehr...
5 min.
1

Politik

Wo sich die US-Wahl entscheiden könnte.

Wo sich die US-Wahl entscheiden könnteDer Kampf um den Mittleren Westen

Donald Trump konnte 2016 mit seiner Amerika First-Politik eine Mehrheit in den traditionell demokratisch wählenden Staaten im Mittleren Westen für sich gewinnen. Wie stehen seine Chancen Richtung 2020? Und welche Positionen vertreten die demokratischen Herausforder/innen?mehr...
9 min.

Politik

Die schlimmste Ölverschmutzung der GeschichteDeepwater Horizon: 9 Jahre nach der BP-Ölkatastrophe im Golf von Mexiko

Die Explosion der Bohrplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko am 20. April 2010 hatte die schlimmste Ölpest in der Geschichte verursacht. Die toxische Mischung von ErdÖl und Lösungsmitteln hat Tausende in der Golfregion krank gemacht. Bei uns hört man kaum etwas davon.mehr...
4 min.

Politik

Zur Geschichte eines FeiertagesChicago und der 1. Mai

Chicago, das Haymarket Memorial: Das 1. Mai-Denkmal von Mary Broegger.
Zumeist wissen die heutigen Menschen nicht, dass der Tag der Arbeit wesentlich auf die Kämpfe von Anarchist*innen in Chicago zurückgeht. Selbst Sozialdemokrat*innen, Sozialist*innen und Gewerkschaftler*innen, die am 1. Mai auf die Strasse gehen, haben wenig Kenntnis von „ihrer“ Vorgeschichte.mehr...
10 min.

Politik

Ein ReiseberichtAntifa in den USA

Zwei Antifaschist*innen aus Deutschland sind letztes Jahr an der US-Westküste entlang gefahren. In sieben Städten haben sie Vorträge über die antifaschistische Bewegung in Deutschland gehalten und dort unterschiedliche Menschen getroffen: Von der jungen Basisgewerkschafterin zum Knast-Soli-Opa, von der Queer-Aktivist*in in der Kleinstadt bis zur maoistischen Strassengang in LA.mehr...
25 min.

Politik

Ein bürokratischer Alptraum, der Existenzen zerstörtUS-Gefängnisse: Wenn der Algorithmus Nein sagt …

Vor einem Jahr änderten die US-Einwanderungsbehörden Software zur Risikobewertung. Nun sitzen Tausende wegen Lappalien in Haft. Die Mitarbeiter der US-Einwanderungsbehörde stützen sich bei der Entscheidung, ob Untersuchungshäftlinge bis zum Gerichtstermin gegen Kaution auf freiem Fuss bleiben dürfen, seit 2013 auf die Empfehlung einer Software namens RCA (Risk Classification Assessment).mehr...
4 min.