Unternehmen

Abmahnen. Rauskaufen. Kündigen. Alltag im Betrieb des BDA-Präsidenten Rainer DulgerProtest gegen BR-Mobbing beim Heidelberger Dosierpumpenhersteller ProMinent

Werksgelände des Heidelberger Dosierpumpenhersteller ProMinent.
Übergabe von Unterschriften unter offenen Brief von Günter Wallraff an Bundesminister Hubertus Heil auf der AfA-Konferenz im Berliner Willy-Brandt Haus.mehr...
Lesezeit3 min.
Lesezeit2

Wirtschaft

Grassierende Fettleibigkeit bei KindernNestlé macht Babys und Kleinkinder in einkommensärmeren Ländern zuckersüchtig

Die beiden führenden Babynahrungsmarken, die Nestlé in Ländern mit tiefem oder mittlerem Einkommen als gesund und wichtig für die Entwicklung von Kindern bewirbt, enthalten hohe Mengen an zugesetztem Zucker.mehr...
Lesezeit21 min.

Wirtschaft

Taxifahrer-Protest in Chicago gegen Uber, September 2015.

Widerstand gegen die Geschäftspraktiken des US-DienstleistungsunternehmenUber – Lehrbeispiel für Profitmaximierung und Ausbeutung

Uber ist ein weltumspannendes Geschäftsmodell aus dem Silicon Valley Kaliforniens, dessen Ziel die radikale Wertsteigerung investierten Kapitals ist. [...]mehr...
Lesezeit7 min.

Wirtschaft

Gewalt auf indigenem LandSwiss Re versichert in Brasilien illegal abgeholztes Agrarland

Mit öffentlichen Zuschüssen der brasilianischen Regierung versichert der Schweizer Konzern Swiss Re Acker- und Weideland von landwirtschaftlichen Betrieben, das 16% der Fläche der Schweiz entspricht. Öffentliche Daten zeigen, dass Swiss Re auch Verträge mit Farmen hatte, die illegale Tätigkeiten ausüben und zur Abholzung beitragen, dem grössten Verursacher von Treibhausgasemissionen in Brasilien.mehr...
Lesezeit18 min.

Wirtschaft

Waltherpark Baustelle der Signa Holding in Bozen, April 2923.

Einflussnahme auf die PolitikSigna und das System René Benko

Das System Benko und mit ihm die Signa-Gruppe stehen vor dem vorläufigen Aus. Die Signa Holding und viele ihrer rund 200 Tochtergesellschaften haben Insolvenz angemeldet. Aber nicht nur der Konzern, sondern letztendlich die gesamte Immobilienwirtschaft ist durch steigende Zinsen und Baukosten ins Stocken [...]mehr...
Lesezeit8 min.

Wirtschaft

Wo die Billigmode der Generation TikTok genäht wirdSchuften für Shein

«Fun Fact: I don't care» - die Aufschrift auf dem Pulli scheint die Geschäftsphilosophie des Konzerns gut zu beschreiben.
Mit einer riesigen Palette an unverschämt günstigen Artikeln und offensivem Auftritt in sozialen Netzwerken läuft der Onlinekleiderhändler Shein Branchengrössen wie H&M und Zara in der Gunst um Geld und Gefühle junger Frauen den Rang ab.mehr...
Lesezeit23 min.

Wirtschaft

Toxische Exporte vom Syngenta-KonzernChlorothalonil: ein Pestizid, das in Europa verboten ist, aber dennoch exportiert wird

Chlorothalonil ist «vermutlich krebserregend» und verschmutzt das Grundwasser. Deshalb haben die EU und die Schweiz das Fungizid auf ihren eigenen Feldern verboten.mehr...
Lesezeit5 min.

Wirtschaft

Kohlemine bei Tumbang Olong auf Bormeo.

Die schmutzigen Methoden einer Zuger Rohstoffgruppe auf BorneoDie saubere Schweiz und der dreckige Kohleabbau in Borneo

Indonesien hat der Bergbauindustrie den roten Teppich ausgerollt und es so geschafft, innerhalb eines Jahrzehnts zum weltweit grössten Kohleexporteur [...]mehr...
Lesezeit21 min.

Wirtschaft

Droht ein neuer Bankensturm?Die Silicon Valley Bank als das schwächste Glied

Die aktuellen Verwerfungen in der Finanzsphäre bilden nur das jüngste Kapitel der spätkapitalistischen Systemkrise.mehr...
Lesezeit14 min.

Wirtschaft

Verantwortlichkeit, Durchsetzbarkeit und TransparenzMehr Schutz für Textil­arbeiter*innen in Pakistan

Das verbindliche internationale Abkommen für Sicherheit und Gesundheit in der Bekleidungs- und Textilindustrie wird auf Pakistan ausgeweitet. Das rechtlich durchsetzbare Arbeitsschutzabkommen zwischen Gewerkschaften und Modemarken wird den pakistanischen Arbeiter*innen in der Bekleidungs- und Textilindustrie wichtige neue Schutzmassnahmen eröffnen, wie sie Bangladesch seit bald zehn Jahren kennt.mehr...
Lesezeit3 min.

Wirtschaft

Und täglich grüsst das Murmeltier…Arbeitsplatzrettung bei Galeria Karstadt-Kaufhof

Filiale der GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH in der Mainzer Ludwigsstrasse (Geschlossen seit dem 16.10.2020).
Ständig gibt es in Deutschland Entlassungen und damit sehen sich deutsche Gewerkschaftler ständig gefordert, Arbeitsplätze zu retten. Zurzeit ist dies wieder einmal bei Galeria Karstadt-Kaufhof (GKK) der Fall. „Mit der zweiten Insolvenz in Eigenverantwortung innerhalb von zwei Jahren hat die Galeria-Geschäftsleitung bei den rund 17.500 Beschäftigten massive Zukunftsängste ausgelöst“, hiess es aus der Verdi-Gewerkschaft Ende letzten Jahres.mehr...
Lesezeit6 min.
Aktueller Termin

Aktueller Termin in Wien

Wessen Freiheit, welche Gleichheit?

Buchpräsentation und Diskussion mit Sabine Nuss zu ihrem neuen Buch “Wessen Freiheit, welche Gleichheit?

Mittwoch, 17. Juli 2024 - 21:30 Uhr

Grätzloase, Seidengasse, 1070 Wien

Wirtschaft

Wird „Der Markt“ von heute durch Angebot und Nachfrage oder durch egozentrisch handelnde Weltkonzerne reguliert?

Die neoliberale Agenda des Konzern-KapitalismusWird „Der Markt“ von heute durch Angebot und Nachfrage oder durch egozentrisch handelnde Weltkonzerne reguliert?

Wer dem kapitalistischen Narrativ glaubt, dass „der Markt“ von Angebot und Nachfrage bestimmt wird, stellt in der Regel die Millionen [...]mehr...
Lesezeit10 min.

Wirtschaft

Eine Katastrophe mit AnsageTeslas Gigafactory im brandenburgischen Grünheide bedroht Mensch und Natur

Abgeholzte Wälder, verschmutztes Trinkwasser und enormer Wasserverbrauch: Die neue Tesla-Gigafactory in Grünheide ist ein Klimakiller sondergleichen. Trotzdem betreibt der Autobau-Konzern erfolgreiches Greenwashing, und die unübersehbaren Umweltprobleme für die Region werden von Politik und Behörden ebenso ignoriert wie der Überwachungswahn von Tesla.mehr...
Lesezeit9 min.

Wirtschaft

Hauptsitz der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh.

Die Rolle der Bertelsmann-Stiftung in der aktuellen GesundheitspolitikWissenschaftslobbyismus

Mit vorgeblich rein wissenschaftlichen Studien seiner Stiftung und offensiver Lobbyarbeit treibt der Bertelsmann-Konzern die neoliberale Zerschlagung der dezentralen Klinikstruktur [...]mehr...
Lesezeit10 min.

Wirtschaft

Zug, die Stadt der KohleDie Schweiz – Putins Kohlekraftwerk

Obwohl die Schweiz ihr letztes Kohlebergwerk vor 75 Jahren geschlossen hat, erlebt die Branche eine Renaissance. Der Finanzplatz Zug hat sich darauf spezialisiert, die grossen russischen Bergbaukonzerne willkommen zu heissen, die jährlich über 225 Mio. Tonnen Kohle auf die Waage bringen.mehr...
Lesezeit16 min.

Wirtschaft

Basel: March against Bayer & SyngentaBunter Protest gegen düsteres Gift-Geschäft

«March against Bayer & Syngenta» in Basel, Mai 2019.
Basel kennt viele Traditionen. Eine davon ist der seit 2015 jährlich stattfindende «March against Bayer & Syngenta». Mehrere hundert Personen demonstrierten am Samstag in Basels Innenstadt gegen die hier ansässige Syngenta und weitere Agromultis. Die Protestierenden fordern ein Verbot von Pestiziden wie Paraquat und den Wandel hin zu einer solidarischen und ökologischen Landwirtschaft.mehr...
Lesezeit2 min.

Wirtschaft

Gegen die Vergiftung der WeltBasel: March against Bayer & Syngenta

Abseits der weltweiten Corona-Pandemie haben die CO2-Emissionen in den letzten zwei Jahren weiter zugenommen, nicht zuletzt als Folge der industriellen kapitalistischen Landwirtschaft. Syngenta und Bayer produzieren Pestizide und (Gentech-)Saatgut für den Welthandel. Damit ermöglichen sie den Anbau jener Mais-, Soja- und Palmöl-Monokulturen, die zur Abholzung von Regenwäldern und damit zur Klimakrise beitragen.mehr...
Lesezeit2 min.
Aktueller Event

Aktueller Event in Hannover

Prison Of Blues

Mittwoch, 17. Juli 2024 - 21:00 Uhr

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover

Wirtschaft

Der Widerstand gegen die Geschäftspraktiken von Syngenta und Bayer geht weiterSyngenta-Protestierende vom Strafgericht freigesprochen

March against Bayer & Syngenta in Basel, Mai 2019.
Freispruch! Die Fünf Angeklagten des «March against Bayer & Syngenta» Prozesses sind in allen relevanten Anklagepunkten freigesprochen worden. “Der Repressionsversuch seitens Polizei und Basler Staatsanwaltschaft wurde vom Gericht kassiert. “Wir sind sehr erleichtert, dass wir freigesprochen wurden, jedes andere Urteil hätte uns überrascht” sagt Nicola Goepfert, einer der angeschuldigten Personen.mehr...
Lesezeit3 min.

Wirtschaft

Warum Praktika vor allem Unternehmen etwas nützenIrgendwo zwischen Ausbildung und Ausbeutung

Schlecht bezahlt, viel Verantwortung, kaum Lerneffekt. So sehen viele Praktika aus. Aber wie kommt es, dass eine so beschissene Anstellungsform so weit verbreitet ist? Wer ist davon betroffen und wieso sind die Arbeitsbedingungen so mies? Ich habe mich auf die Suche nach Antworten gemacht und wollte mehr erfahren über diese seltsame Form der Arbeit, irgendwo zwischen Ausbildung und Ausbeutung.mehr...
Lesezeit12 min.

Wirtschaft

Hauptsitz der Syngenta Group in Basel, Schweiz.

Die EU exportiert mehrere Tausend Tonnen «Bienenkiller», die auf ihrem Boden verboten sindSyngenta exportiert Tausende Tonnen «Bienenkiller»-Pestizide

Trotz wachsendem Protest aus Wissenschaft und Bevölkerung halten die Agrochemiekonzerne am Geschäft mit bienenschädlichen Pestiziden fest und lassen [...]mehr...
Lesezeit9 min.

Wirtschaft

Patente freigebenSolidarisch aus der Krise - Pharma enteignen!

Gerade wenn sich in ganz Nord-Europa zehntausende Menschen von rechten bis faschistischen Anti-Corona-Aufrufen auf die Strasse mobilisieren lassen ist es zentral die verheerende Gesundheitspolitik aus antikapitalistischer Sicht zu kritisieren. Fangen wir also mal beim Branchenverband der Pharma an. Wer sind die?mehr...
Lesezeit5 min.

Wirtschaft

In «reinrassig deutscher» HandKühne und Nagel und der deutsche Faschismus

Der Logistikkonzern Kühne und Nagel mit Hauptsitz in Schindellegi im Kanton Schwyz arbeitete zu Zeiten des deutschen Faschismus eng mit der NSDAP zusammen. Der 'arische' Teil der Konzernbesitzer nuzte das Jahr 1933, um den jüdischen Teilhaber Adolf Mass (ermordet 1944 in Auschwitz) aus dem Unternehmen zu drängen und die Weichen auf volle Unterstüzung des Nationalsozialismus zu stellen. Zur gleichen Zeit trat Werner Kühne, ein Vorfahre des heutigen Chefs, in die NSDAP ein.mehr...
Lesezeit4 min.

Wirtschaft

Transformation ins AusAutokrise am Beispiel Boschs

Bosch IT Campus in Stuttgart-Feuerbach, August 2021 (2017 eröffnet).
Überall werden Jobs in der Autoindustrie abgebaut. Laut einer Studie des Verbandes der Automobilindustrie, VDA, erwartet dieser den Wegfall von mindestens 178.000 Arbeitsplätzen bis 2025. Das müsse aus Sicht dieser ArbeitsplatzvernichterInnen auch so sein, weil „die unter den aktuellen Bedingungen nicht neu geschaffen werden können.“ Mit anderen Worten, die Autokonzerne wollen weniger Steuern zahlen, weniger Löhne, dafür Subventionen erhalten und neue Werke auf grüne Wiesen oder anderswo hinsetzen.mehr...
Lesezeit13 min.

Wirtschaft

Gegen den fossilen KapitalismusZürich: Zerstörerischer Schweizer Finanzplatz

ln der Schweiz sind einige der mächtigsten Banken der Welt beheimatet, die mit ausbeuterischen und neokolonialen Mitteln ihre Gewinne um jeden Preis maximieren. Dafür investieren sie weltweit in Konzerne, die extrem umwelt- und klimaschädliche Projekte zur Förderung fossiler Brennstoffe betreiben. Bekannte Beispiele dafür sind die Geschäftsbeziehungen Schweizer Banken zu Unternehmen, welche für die Line 3 Pipeline (USA), die East African Crude Oil Pipeline (UGA), das Fracking in Vaeca Muerta (ARG) oder dem Braunkohletagebau Garzweiler (D) verantwortlich sind.mehr...
Lesezeit2 min.

Wirtschaft

Rückblick auf ein US-amerikanisches Organizing-DesasterAmazon schlägt Gewerkschaft in Alabama

Für eine gewisse Zeit im April 2021 blickte die Weltöffentlichkeit auf den US-Bundesstaat Alabama und wartete gespannt auf den Ausgang der Wahlen zur Anerkennung der Einzelhandels, Grosshandels- und Kaufhausgewerkschaft RWDSU im Amazon-Lager BHM1 in Bessemer, einem Vorort von Birmingham.mehr...
Lesezeit10 min.

Wirtschaft

Das „rein arische Familienunternehmen“ der ReimannsVom Hakenkreuz zum Bundesverdienstkreuz

Zwangsarbeiter aus Frankreich in Berliner Siemenswerke, 1943.
Wer sich auf Spurensuche nach den reichsten Deutschen begibt, der muss ein paar Klippen umschiffen. Die Reimanns haben in diesem Jahr mit einem Familienvermögen von 32 Milliarden Euro die Spitzenposition im Milliardärs-Ranking des Manager-Magazins erobert und sind trotzdem nur schwer zu finden. Keine Fotos. Keine Videos. Keine näheren Angaben zu den Personen hinter den Milliarden.mehr...
Lesezeit12 min.

Wirtschaft

Auch die Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon-Bührle (hier zwischen 1918 und 1937) gehörte zum Portfolio der Finck-Dynastie.

Der Senior für Hitler, der Junior für die AfDDie Finck-Dynastie, Mäzene des deutschen Faschismus

Im Jahr 2018 erschütterte ein Spendenskandal die Faschistenpartei AfD. Der Kreisverband von Alice Weidel hatte eine hohe Geldsumme aus unklaren Quellen erhalten. 132.000 Euro in mehreren Tranchen hatte ein Unternehmen aus der Schweiz überwiesen, 150.000 waren aus den Niederlanden [...]mehr...
Lesezeit8 min.

Wirtschaft

„Kein Blatt Papier“, Arisierungsprofiteure & ZwangsarbeitOetker: Backpulver, Pudding und Waffen-SS

In Bielefeld steht die Rudolf-Oetker-Halle. Die ortansässigen Philharmoniker spielen dort auf, es finden Lesungen statt, die Halle ist denkmalgeschützt. Die Stadt bewirbt den „viel geschätzten Veranstaltungsort“ unter anderem wegen seiner „hervorragenden Akustik“. Der Namenspatron des Konzerthauses, Rudolf Oetker, war Sohn von August Oetker, dem Gründer des Pudding-Imperiums der heutigen Oetker-Gruppe.mehr...
Lesezeit8 min.
Lesezeit1

Wirtschaft

Jacobs Kaffe Kinowerbung mit dem neuen wunderbar

Die Kaffeedynastie JacobsBlut & Bohnen

Auf Platz 9 der reichsten Deutschen im Jahr 2021 sieht das Vermögen Magazin die Kaffeedynastie Jacobs. Mit 11,2 Milliarden Euro wird ihr Vermögen angegeben. Woher es kommt, kann man sich unschwer ausmalen, denn der Familienname steht seit Jahrzehnten synonym für das wichtigste Gut des Clans: [...]mehr...
Lesezeit9 min.

Wirtschaft

Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz der SPD ist mehr als peinlich. Und dafür wurden Saisonarbeiter/innen verraten und verkauft.Wer Betriebsräte stärken will, darf von Union Busting nicht schweigen

Der Niedergang der SPD dürfte noch nicht beendet sein. Einiges deutet darauf hin, dass die einstiger Arbeiterpartei bei der bevorstehenden Bundestagswahl nicht viel mehr als 10% der Stimmen erhält. Die Zukunft ist zwar stets ungewiss -- das lahme Betriebsrätemoderiniserungsgesetz dürfte den Abwärtstrend der 'Genossen' verstärken, vor allem weil er durch die Zustimmung der SPD zu einer weiteren arbeitsrechtlichen und sozialen Grausamkeit erkauft wurde: 102 Tage sogenannte Saisonarbeit ohne Sozialversicherung!mehr...
Lesezeit5 min.
Lesezeit3

Wirtschaft

Profit wichtiger als MenschenlebenBasel: Breiter Widerstand gegen Syngenta

Demo vor dem Syngenta Hauptsitz in Basel.
Am siebten March against Syngenta wurde am Samstag in Basel in Kleingruppen gegen den Agromulti demonstriert. Damit wurde auf die weltweit jährlich 385 Millionen Pestizid-Unfälle in der Landwirtschaft hingewiesen. Die Protestierenden fordern ein Verbot von Pestiziden wie Paraquat und den Wandel hin zu einer solidarischen und ökologischen Landwirtschaft.mehr...
Lesezeit3 min.

Wirtschaft

Der Widerstand geht weiterBasler Polizei versucht Protest gegen Syngenta zu unterdrücken

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde der «March against Bayer & Syngenta» im Jahr 2020 online durchgeführt. Vier Personen begleiteten den Online-Anlass live über Social Media entlang der ehemaligen Route. Der Anlass war ein Erfolg. Die vier Personen erhielten nun jedoch Strafbefehle, weil sie angeblich gegen die COVID-19-Verordnung verstossen haben.mehr...
Lesezeit3 min.

Wirtschaft

Bundesgerichtshof urteilt im Fall illegaler Waffenexporte von Heckler und Koch nach MexikoBankrotterklärung für die deutsche Rüstungsexportkontrolle

Im Fall der illegalen Rüstungsexporte von Heckler & Koch (H&K) nach Mexiko hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe heute die Revision der Staatsanwaltschaft und der Angeklagten verworfen und damit das Urteil aus vorheriger Instanz weitgehend bestätigt. Von Heckler & Koch werden mehr als drei Millionen Euro aus dem illegalen Mexiko-Geschäft eingezogen. Endverbleibserklärungen sind nicht Teil von Exportgenehmigungen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz. Dies ist ein wegweisendes Urteil mit Sprengkraft für die gesamte deutsche Rüstungsexportkontrolle.mehr...
Lesezeit4 min.