UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Buchrezensionen | Untergrund-Blättle

1334

buchrezensionen

ub_article

Buchrezensionen

David Graeber - Direkte Aktion, Anarchie und direkte DemokratieDie anderen USA

David Graeber im Gespräch mit Thiel am 19.
David Graeber, zuweilen umstrittener Aktivist der Occupy-Bewegung und Theoretiker einer Bewegung, welche nicht als globalisierungskritisch eingeordnet werden möchte, gibt in einem neuen Buch einen beeindruckenden Einblick in das Innenleben dieses eigenwimehr...

Buchrezensionen

George Orwell - Im Inneren des WalsAm Ursprung des demokratischen Konsenses

Alter Generatorsatz auf dem Hof der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd.
Der Konsens, der für das reibungslose Funktionieren des kapitalistischen Systems erforderlich ist, stellt sich bekanntlich hinter dem Rücken der Beteiligten her.mehr...

Buchrezensionen

Der Mensch in der RevolteAlbert Camus, Anarchosyndikalist

Unter den Veröffentlichungen und Diskussionen anlässlich des 100. Geburtstags von Albert Camus muss uns besonders eine Veröffentlichung von Lou Marin interessieren. 1998 erschien von ihm im Verlag Graswurzelrevolution: Ursprung der Revolte: Albert Camus und der Anarchismus.mehr...

Buchrezensionen

Rezension von “Land and Resource Scarcity”Klare Ideen, komplexer Blick

Strohballen neben einer Hochspannungsleitung in Niederösterreich.
Dieses Buch ist offenbar vor allem für Menschen geschrieben, die sich in sozialen Bewegungen engagieren, aber auch für all jene, die sich ob der gegenwärtigen globalen Krise Sorgen machen.mehr...

Buchrezensionen

Ein kompromissloses Bekenntnis zum MenschenHans A. Pestalozzi: Auf die Bäume ihr Affen!

Pestalozzis Bücher »Nach uns die Zukunft« und »Auf die Bäume ihr Affen!« gehören m.M.n. in jeden für Gesellschafts- und Systemkritik offenen Haushalt und in jede Bibliothek.mehr...

Charles Mingus: Beneath the UnderdogJazz + Sex hoch zwei = Beneath the Underdog

Charles MingusBi Centenial, Lower Manhattan am 4.

Buchrezensionen

Wer es wagt, sich in die Weiten der Jazzszene zu begeben, wird früher oder später unweigerlich auch Musik von Charles Mingus (1922-1979) am Plattenspieler oder in der Playlist haben.mehr...

Buchrezensionen

Terry Eagleton: Warum Marx recht hatMarxistische Selbstgerechtigkeit im Gefolge der zeitgenössischen Krise

Prof.
Terry Eagletons Lobeshymne auf den Heiligen Marx macht einen konstruktiven und notwendigen Dialog schwer möglich.mehr...

Buchrezensionen

Die Macht der deutschnationalen BurschenschafterHans-Henning Scharsach: Strache im braunen Sumpf

Der österreichische Politiker HeinzChristian Strache bei einer Wahlkampfveranstaltung der FPÖ am 18.
Hans-Henning Scharsach, österreichischer Experte für Rechtsextremismus und Neonazismus, Autor der Bestseller ’Haiders Kampf’, ’Haiders Clan’ und weiterer Bücher, befasst sich in [...]mehr...

Buchrezensionen

Über Elias Canettis Drama «Die Befristeten»No alarms and no surprises

Entscheidend ist in Elias Canettis Stück »Die Befristeten«, dass sich unter diesen neuen Voraussetzungen die Tabuisierung des Todes auf das Alter verschoben hat.mehr...

Buchrezensionen

Die Rache der Mara SalvatruchaAndreas Böhm: Teuflische Schatten

»Teuflische Schatten« von Andreas Boehm erzählt die dramatische Geschichte zweier mutiger Frauen in Guatemala. Die oftmals leider immer noch prekäre Menschenrechtssituation in Mittelamerika ist ebenso Gegenstand seiner Geschichte.mehr...

Buchrezensionen

Cindy Milsteins «Der Anarchismus und seine Ideale» ist optimistisch und wirft Fragen aufVon der Leichtigkeit des libertären Daseins

Anarchistische Zeitschriften aus Frankreich.
Sebastian Kalicha hat in seinem Artikel »Quo vadis, Anarchismus?« anhand der Textsammlung des CrimethInc.-Kollektivs und des Buches Black Flame...mehr...

Kernpunkt: dezentrale RätedemokratieGerd Stange: Die libertäre Gesellschaft

Besetztes Haus an der Brunnenstrasse 183 in Berlin.

Buchrezensionen

Den Ausgangspunkt von Gerd Stanges Ausführungen bildet die Diagnose, dass wir etwas grundsätzlich Neues versuchen müssten.mehr...

Buchrezensionen

Alberto Savinio: Maupassant und der andereSeiltanz mit Savinio

Wer etwas über das Leben von Guy de Maupassant erfahren möchte, darf nicht allzu wählerisch sein, die Publikationen sind hierzulande nämlich sehr überschaubar und zudem auch noch angestaubt.mehr...

Buchrezensionen

Michel Houellebecq: Ich habe einen TraumWas für ein Traum?

Wer Michel Houellebecqs »Ich habe einen Traum« mag, ist entweder hochgradig depressiv oder von demselben Hass auf die eigene Zeit beseelt wie der Autor des vorliegenden Essaybandes.mehr...

Buchrezensionen

Paul Mattick: Business as usualGieriges System - Krise und Scheitern des Kapitalismus

Gerade das wiederholte Auftreten von Krisen in regelmässigen Abständen schliesst die Vorstellung aus, ihre letzten Gründe in der Rücksichtslosigkeit einzelner zu suchen.mehr...

P.M.: Kartoffeln und ComputerMärkte durch Gemeinschaften ersetzen

Daniel Case

Buchrezensionen

Der Schweizer Autor P.M., dessen Bücher jetzt in der Hamburger Edition Nautilus ercheinen, legt im Herbst gleich zwei Neuerscheinungen vor.mehr...

Buchrezensionen

Auch David Graeber will nur halten, was schon versprochen wurdeAuswälzung der Schulden

David Graeber bei einer Präsentation im City Lights Books.
Dem US-amerikanischen Anthropologen David Graeber ist mit »Schulden. Die ersten 5000 Jahre.« ein doch überraschender publizistischer Erfolg gelungen.mehr...

Buchrezensionen

Jean Ziegler - Wir lassen sie verhungernDie Rekolonisierung des Südens

Jean Zieglers Buch zum Thema «Hunger» ist auf deutsch im Buchhandel. Es ist ein Manifest für das Menschenrecht auf Nahrung.mehr...

Buchrezensionen

Holger Adam: Pop Kultur DiskursPop als Fortsetzung von Politik mit anderen Mitteln

Rico Shen
Pop ist aus den gegenwärtigen politischen Diskursen nicht mehr wegzudenken. Dieser Satz wurde schon so oft wiederholt, dass er schon beinah tautologisch wirkt. Pop war zudem bereits mal links, [...]mehr...

Die wahre Geschichte des KolonialismusGert von Paczensky: Die Weissen kommen

Übergabe der Westkarolinen und Palauinseln am 3.

Buchrezensionen

Gert von Paczensky öffnet in seinem Buch »Die Weissen kommen« die koloniale Schreckenskammer und veranlasst den Europäer, hineinzuschauen.mehr...

Buchrezensionen

Grandioses Werk über die goldenen ZwanzigerF. Scott Fitzgerald: Zärtlich ist die Nacht

Der Roman »Zärtlich ist die Nacht« von F. Scott Fitzgerald erscheint heute zeitlos, gewaltig und zugleich aktueller denn je. Eine genial-brutale Analyse der dekadenten US-Oberschicht vom Anfang des 20. Jahrhundert.mehr...

Buchrezensionen

Andrej Holm: Wir bleiben Alle!Gentrifizierung - Städtische Konflikte um Aufwertung und Verdrängung

Die Gentrifizierung sorgt schon seit den siebziger Jahren dafür, dass ganze Stastteile unbezahlbar sind und Investoren fette Profite einfahren.
Der Stadtsoziologe Andrej Holm führt auf knapp 80 Seiten in die Verdrängungsprozesse aus Stadtteilen ein und zeigt zugleich konkrete Handlungsperspektiven auf. Aus Protest gegen [...]mehr...

Buchrezensionen

Alex Gräbeldinger - Bald ist Weltuntergang, bitte weitersagen!Wenn Gelegenheitstrinker und Hausmänner Alltagsgeschichten erzählen

Bald ist Weltuntergang - Eine Textsammlung verschiedener Artikel von Alex Gräbeldinger, die als Kolumnen im Hardcore-Magazin Ox erschienen sind.mehr...

Diedrich Diederichsen - MusikzimmerIst Pop noch Musik?

Courtney Love an einem Konzert im Dream Downtown von Manhattan, New York.

Buchrezensionen

»Ist was Pop?«, fragte Diedrich Diederichsen am Ende der neunziger Jahre in Anspielung auf Peter Bogdanovichs Komödie , Is was, Doc?mehr...

Buchrezensionen

Die Einsamkeit verwüstet, die Geselligkeit bedrücktFernando Pessoa: Das Buch der Unruhe

Depressive und existentialisistische Dialektik bestimmen in Fernando Pessoas «Buch der Unruhe» den Alltag des Hilfsbuchhalter Bernardo Soares, das Alter Ego des grossen portugiesischen Schriftstellers.mehr...

Buchrezensionen

Andrzej Stasiuk: Hinter der BlechwandSlawische Depression im Wandel der Zeit

Der begnadete polnische Schriftsteller Andrzej Stasiuk schlägt in seinem neuen Roman »Hinter der Blechwand« einmal mehr radikale Töne an.mehr...

Buchrezensionen

Kirsten Heisig: Das Ende der Geduld. Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter.Plädoyer für Überwachung

Hochhaus in BerlinGropiusstadt.
Kirsten Heisig wandelt zwar im Denkgefolge Sarrazins, macht allerdings keinerlei Aussagen zu Muslimen an sich. Dafür plädiert sie für ein umfassendes Überwachungssystem in ’gefährdeten [...]mehr...

Buchrezensionen

Louis Ferdinand Céline - Reise ans Ende der NachtKeine Rettung, nirgends

Hätte Louis-Ferdinand Céline sich durch seine rassistischen Hasstiraden, antisemitischen Pamphlete wie z. B. »Judenverschwörung in Frankreich« und seine Kollabroation mit den deutschen Besatzern, nicht selbst desavouiert, man könnte ihn als einen demehr...

Buchrezensionen

Erschreckend zeitloses MeisterwerkB. Traven: Die weisse Rose

Polizeifoto von B.
Mit seiner eindringlichen Erzählkunst zwingt Traven den Leser zur Anteilnahme an dem Schicksal der Hazienda mit dem symbolischen Namen »Die weisse Rose«.mehr...

Buchrezensionen

John Bunzl: Islamophobie in ÖsterreichDie Ausbreitung und Verfestigung des Feindbildes Islam in Österreich

Eine interdisziplinär orientierte Studie zeigt in erschreckender Weise die verschiedenen Facetten eines hauptsächlich negativ konstruierten Islambildes in der Alpenrepublik.mehr...

Buchrezensionen

Lena Correll: Anrufungen zur MutterschaftKinderlos glücklich

Lena Correll nähert sich der gesellschaftlichen Anrufung zur Mutterschaft differenziert und durchaus komplex. Umso bedauerlicher ist, dass sie in ihrer Untersuchung kaum die Klassendimension der Thematik reflektiert, die doch angesichts des permanenten Gelabers um gebärunwillige Akademikerinnen augenscheinlich das gesamte Feld von Elternschaft und demographischem Wandel strukturiert.mehr...

Die Autobiografie Emma GoldmansGelebtes Leben

Emma Goldman im Jahr 1911.

Buchrezensionen

Die soeben im Nautilus Verlag wieder erschienene Autobiografie von Emma Goldman hat beides. In einer angenehm zugänglichen Sprache beschreibt Emma Goldman ihr Leben von ihrer Geburt bis 1931.mehr...

Buchrezensionen

Hans-Ludwig Grabowski: Das Geld des TerrorsBaustein im System des nationalsozialistischen Terrors

Ein epochales Werk ist Hans-Ludwig Grabowski gelungen! In seinem Buch «Das Geld des Terrors: Geld und Geldersatz in deutschen Konzentrationslagern und Ghettos 1933 bis 1945», setzt er sich mit einem ganz finstereren Kapitel deutscher Geschichte auseinander.mehr...

BuchkritikMadeleine Grawitz - Bakunin, ein Leben für die Freiheit

Mikhail Bakunin, etwa 1860.

Buchrezensionen

Angesichts der Tatsache, dass sich der Mythos, der sich um Bakunin gebildet hat, wesentlich auf seine abenteuerliche Lebensgeschichte gründet, ist es erstaunlich, dass bisher noch keine systematische Bakunin-Biographie in deutscher Sprache vorlag.mehr...

Buchrezensionen

FeindbildhauerKay Sokolowsky: Feindbild Moslem

Der Journalist Kay Sokolowsky zeigt in seinem lesenswerten Buch „Feinbild Moslem“, dass es sich um ein altes Phänomen in neuem Gewand handelt.mehr...

Buchrezensionen

Buchrezension zum KlassikerGeorge Orwell: 1984

Krieg ist Frieden.
Eric Arthur Blairs (alias George Orwell) Welterfolg »1984« erschien 1949. Der visionäre Roman steht unter dem Eindruck des wenige Jahre zuvor besiegten Nationalsozialismusmehr...

Eine Reise durch verschiedene Orten und Formen des WiderstandesRamor Ryan - Clandestinos

Kongress der Frente Sandinista (FSLN) in Nicaragua.

Buchrezensionen

Ryan präsentiert hier eine Reise durch verschiedene Orten und Formen des Widerstandes. Eingeteilt in zwei Teile, Alte Welt und Neue Welt, fängt es bei in der Berliner BesetzerInnenszene an und hört mit den Hühnerbus-Tagebüchern auf.mehr...

Seite 15∨der_page=article_date

Gehe zu Seite: 
Anzahl Beiträge im Ressort Buchrezensionen: 602
Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle