UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Facebook weiss, wer zu Ihrem Arzt geht | Untergrund-Blättle

3605

digital

ub_article

Digital

…und ihr Nachbar weiss es womöglich auch. Facebook weiss, wer zu Ihrem Arzt geht

Digital

Das kann passieren, wenn Sie Facebook Ihre Handynummer geben. Wer auf dem persönlichen Facebook-Profil unter «Personen, die du vielleicht kennst» auftaucht, ist oft nachvollziehbar und gelegentlich amüsant.

FacebookStand an der ad:tech 2010 in London.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Facebook-Stand an der ad:tech 2010 in London. / Derzsi Elekes Andor (CC BY-SA 3.0 unported - cropped)

29. September 2016

29. 09. 2016

0
0

3 min.

Korrektur
Drucken
Der ehemalige Vorgesetzte, dessen Namen man lieber vergessen wollte oder die Freundin eines Bekannten sind naheliegend. Aber woher nimmt Facebook die anderen Vorschläge?

Manche dieser Vorschläge, findet Lisa*, Psychiaterin in einer US-amerikanischen Kleinstadt, sind «eine massive Verletzung der Privatsphäre». Als eine ihrer Patientinnen einen Vorschlag bekam, der einen anderen ihrer Patienten betraf, war sie entsetzt. Beide waren sich bereits im Lift der Praxis begegnet. Die Empfängerin erkannte ihn wieder und hatte damit Namen, Wohnort und etliche andere Informationen über den Mitpatienten.

Passiert war das wahrscheinlich, weil Lisa Facebook ihre Handynummer überlassen hatte, schreibt die Journalistin Kashmir Hill auf der Mulitmediaplattform «Fusion».

Unheimlich: Ein junger Snowboarder bekommt 70-Jährige von Facebook vorgeschlagen

Gewundert hatte sich die Psychiaterin schon, als sie unter ihren eigenen Facebook-Freundschaftsvorschlägen einen guten Teil ihrer Patienten wiederfand. Richtig unheimlich wurde es dann, als einer ihrer jüngsten Patienten anfing, sich mit sehr viel älteren Menschen zu treffen.

Die meisten Patienten, die Lisa behandelt, sind ältere und gebrechliche Menschen. Der Snowboarder in den Dreissigern ist die einzige Ausnahme. Plötzlich pflegte er Kontakte mit einem gehbehinderten 70-Jährigen und jemandem mit zerebraler Kinderlähmung.

«Ich nehme an, das sind ihre anderen Patienten»

Facebook, nimmt man an, würde ihm Kontakte in seinem Alter vorschlagen. Zum Beispiel Menschen, die Risikosportarten betreiben und Snowboard fahren. Stattdessen hatte ihm das soziale Netzwerk Lisas Patienten vorgestellt – und er war sich vollkommen klar darüber. «Ich kenne keinen von diesen Leuten persönlich. Ich nehme an, das sind ihre anderen Patienten», sagte er der Psychiaterin.

«Woher wusste Facebook das bloss?», fragte sie sich. Lisa verwendet das soziale Netzwerk unregelmässig und teilt weder Telefon- noch Mailkontakte mit Facebook. Mit ihren Patienten ist sie auf Facebook weder befreundet, noch schaut sie sich deren Profile an. Ein Gäste-WiFi, über das sich alle ihre Patienten eingeloggt haben könnten, gibt es in ihrer Praxis auch nicht.

Die Ortung war es nicht, aber womöglich die Handynummer

«Den Standort», vermutete die Journalistin Kashmir Hill zunächst, die Lisa um Hilfe bat. Schliesslich waren sowohl Lisa wie auch ihre Patienten wiederholt am gleichen Ort zu finden. Facebook hatte den Aufenthaltsort seiner Nutzer nach eigenen Angaben jedoch nur einmal in einem Test für Freundschaftsvorschläge verwendet. Die Erfassung war zudem viel zu ungenau.

Irgendwann, fand Hill heraus, hatte Lisa Facebook ihre Handynummer gegeben. In der Regel geschieht das im Rahmen einer Sicherheitsabfrage. Der Nutzer wird gebeten, seine Mobilnummer anzugeben, damit er sein Konto entsperren kann, falls er das Passwort vergisst.

Facebook benötigt zur Klärung «mehr Information»

Viele Nutzer vergessen dabei, dass sie Facebook mit der Handynummer Zugang zur Kontaktliste des mobilen Telefons geben – der wahrscheinliche Grund für die seltsamen «Zufallsbekanntschaften». Ein guter Teil von Lisas Patienten dürfte ihre Nummer ebenfalls in den Handykontakten gespeichert haben.

Red. / Infosperber

Diesen Beitrag hat Daniela Gschweng aufgrund eines Berichts von «Fusion» und anderer Quellen erstellt.

Mehr zum Thema...
Ein grosser Bestandteil des Erfolgs von WhatsApp ist die Einfachheit des Dienstes – oder anders ausgedrückt: die extreme Faulheit der Nutzerinnen und Nutzer.
Warum Facebooks Übernahme von WhatsApp ein Zeichen der Zeit istDer Wert eines Nutzers

27.02.2014

- Das soziale Netzwerk Facebook kauft den SMS-Service WhatsApp für insgesamt 19 Milliarden Dollar. Das ist eine astronomische hohe Summe, die endgültig klar machen sollte: Daten sind die Währung des 21. Jahrhunderts.

mehr...
Man muss kein Bild mehr von sich posten, um bei Facebook als Drogennutzer errechnet zu werden.
Wie finden Algorithmen Betäubungsmittelnutzer?Mit Facebook-Daten vorhersagen, wer Alkohol oder andere Drogen nimmt

31.05.2017

- Aktuelle Forschung zeigt, dass mit Hilfe maschinellen Lernens Vorhersagemethoden entwickelt werden können, um aus Facebook-Nachrichten, „Likes“ und „Status-Updates“ berechnen zu können, welche der Nutzer zu Drogen-, Tabak- oder Alkoholmissbrauch neigen.

mehr...
FacebookDatacenter in Luleå, Schweden.
„Nach zehn Jahren Facebook habe ich mein Verhalten radikal geändert.“Digitale Selbstbestimmung

09.05.2018

- Die Angst, für einen Post peinlich wenige Likes zu bekommen, den falschen Filter bei Instagram zu wählen oder keine Rückmeldung zu einer Freundschaftsanfrage zu bekommen: Das Leben der Digital Natives, der ersten Generation, die mit Social Media aufwuchs, ist geprägt von diesen Sorgen.

mehr...
Interview mit Dr. Jan Schmidt zu: soziale Netzwerke und ihre Gefahren

27.10.2010 - Sind Sie bei einem sozialen Netzwerk angemeldet? Wahrscheinlich doch mindestens bei Einem. Studivz, schülervz, mein vz, facebook, myspace und wie sie ...

Whatsapp hat neue AGBs - Was bedeutet das für den Datenschutz

01.09.2016 - Der Messengerdienst Whatsapp hat vor wenigen Tagen seine Nutzungsbedingungen geändert. Jetzt hat auch Facebook Zugriff auf die Handynummer und kann sie ...

Dossier: Facebook
Propaganda
Kephir

Aktueller Termin in Berlin

SOLIDARITY AGAINST THE VIRUS OF CONTROL

From 3pm till 7pm Soli Spritz Cocktails + Calzoni Pizza Beceri. In the post-pandemic apocalyptic scenario in which the State repressed us without even the fake face of their democracy, we will not leave our comrades oppressed by the ...

Samstag, 30. Mai 2020 - 15:00

Zielona Góra, Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin

Event in Biel

---LOUD - FEST ---- +++ BIKE WARS

Samstag, 30. Mai 2020
- 12:00 -

Bahnhöfli

Bahnhofpl. 4

2502 Biel

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle