UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Wie aus der Pistole | Untergrund-Blättle

2870

prosa

ub_article

Prosa

Ein Streifschuss am Unterarm Wie aus der Pistole

Prosa

„Was hast du da?“ „Nichts.“ „Was heisst nichts, das ist doch ne Pistole.“ „Das ist nichts, vergiss es.“ „Vergiss es! DAS ist ne Pistole!“

JB
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: JB / PD

8. Januar 2016

08. 01. 2016

0
0
2 min.
Korrektur
Drucken
„Ja und, hast du ein Problem damit?“
„Und wie ich ein Problem damit habe. Ich will so ’n Teil nicht im Haus haben.“
„Ich werd schon aufpassen.“
„Was hat Papa da?“
„Nichts Freyja, geh wieder in dein Zimmer spielen.“
„Ich will aber, dass Papa mit mir spielt.“

„Der Papa spielt gleich mit dir, aber jetzt nerv nicht weiter, die Mama muss mit dem Papa was bereden. ERWACHSENENDINGE!“
„Na gut.“
Freyja geht widerwillig in ihr Zimmer zurück.
„Also?“
„Also was?“
„Was willst du mit der Pistole?“
„Uns beschützen.“

„Beschützen? Hast du sie nicht mehr alle. Wir sind hier doch nicht in Amerika oder in Syrien.“
„Das vielleicht nicht, aber Syrien ist jetzt bei uns. Und ich werde uns zu verteidigen wissen. Du weisst doch gar nicht wer hier mittlerweile alles ungehindert einmarschiert. Und dann noch diese Übergriffe. Davon hast du ja gar keine Vorstellung.“
„Trotzdem, ich will keine Waffe im Haus und basta.“
„Die ist doch vollkommen harmlos. Sieh hier!“
„Spinnst du! Fuchtel mit dem Ding nicht vor meiner Nase rum!“

„Jetzt stell dich mal nicht so an, da kann doch gar nichts passieren, die ist gesichert.“
„Woher weisst du eigentlich, wie man mit so einem Teil umgeht?“
„Hat mir jemand gezeigt.“
„Wer?“
„Ist doch egal.“

„Nein, das ist nicht egal. Und von wo hast du die überhaupt her, du hast doch überhaupt keinen Waffenschein?“
„Ich brauch keinen Waffenschein, ich will uns ja nur beschützen.“
„Von wem hast du sie?!“
„Von so ’nem Typen im Kiez.“
„Na, das wir ja immer schöner. Dann bring sie ihm mal schön wieder zurück.“
„Gar nichts bring ich zurück!“
„Ich krieg Kopfschmerzen.“

„Mann Martina, nun glaub mir doch, das Ding ist vollkommen harmlos, schau doch …“
„Papa, kommst du jetzt endlich zum spie…“

Ein Schuss löst sich. Freyja verstummt. Blut tropft aus ihr auf den Boden. Nach dem Schock, folgt das Heulen. Ein Streifschuss am Unterarm. Jod, Pflaster, Verband. Papa macht sich auf den Weg zum Kiez und bringt die Pistole zurück. Doch nicht registrierte Pistolen kann man nicht so einfach zurückgeben. Er nimmt sie wieder mit nach Hause. Hysterie! Er marschiert wieder los und wirft sie in die Elbe. Dabei wird er beobachtet und bekommt ein Bussgeld wegen Umweltverschmutzung. Er geht wieder nach Hause. Abends kommt ein Til Schweiger Tatort, doch weder Mama noch Papa ist heute danach.

Jörn Birkholz

Mehr zum Thema...
JB
Badeferien am MittelemeerStrandgut

04.05.2015

- »Keine Wolke am Himmel, herrlich.« »Dann creme dich bloss gut ein Christopher.« »Ja, ja, mach ich gleich, ist doch grad mal zehn.« »Die Sonne ist auch jetzt schon nicht zu unterschätzen.« »Ja, ja, guck dir das klare Wasser an, herrlich.« »Mama

mehr...
Psychonaught
Türsteher aus CharlottenburgSuperchamp: Mein Block

26.08.2013

- Ich heisse Champ. Ich meine, das ist nicht mein eigentlicher Name. Meine Eltern nannten mich Benjamin. Ich bin also nicht als Champ geboren. Bin ich nun ein Champ?

mehr...
De Kolonel
»Gib mal den Wein, ich will mal probieren!«Je später der Abend

30.06.2013

- Hanno kam, als ich noch am Essen war. Er stiefelte mit einem Sechserträger und einer Tüte Chips bewaffnet durch mein Wohnzimmer.

mehr...
’Aus neutraler Sicht’ von Albert Jörimann - Wenn moderne Kleinkinder zu sprechen beginnen

31.03.2015 - ... dann sind ihre ersten Worte nicht mehr Mama und Papa, sondern Auto und Betonmischmaschine. Die Gründe dafür liegen im Dunkeln, aber die Forschung ...

Gegen Populismus am Mittagstisch

24.03.2016 - Was tun, wenn Freunde, Mama, Papa oder Kollegen abfällig über Geflüchtete sprechen, und meinen „die sind doch alle kriminell“ oder „die nehmen ...

Dossier: Drogen
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Rote Hilfe Beratung/Sprechstunde Berlin-Wedding

Wir bieten zur Zeit drei Sprechstunden in Berlin an.Dort könnt ihr  Unterstützungsanträge stellen, euch zu Strafbefehlen, Anklageschriften, Briefen der Polizei, dem Organisieren von Solikreisen, oder anderen Repressionsthemen ...

Dienstag, 11. August 2020 - 19:00

Scherer 8, Schererstr. 8, 13347 Berlin

Event in Wien

Bernhard Eder

Dienstag, 11. August 2020
- 20:30 -

Chelsea

U-Bahnbögen 29-30

1080 Wien

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle