UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Strandgut | Untergrund-Blättle

1264

prosa

ub_article

Prosa

Badeferien am Mittelemeer Strandgut

Prosa

»Keine Wolke am Himmel, herrlich.« »Dann creme dich bloss gut ein Christopher.« »Ja, ja, mach ich gleich, ist doch grad mal zehn.« »Die Sonne ist auch jetzt schon nicht zu unterschätzen.« »Ja, ja, guck dir das klare Wasser an, herrlich.« »Mama ich will Eis!«

JB
Mehr Artikel
Mehr Artikel

Bild: JB / PD

4. Mai 2015

4. Mai. 2015

0
0

3 min.

Korrektur
Drucken
»Möchte heisst das Florentin.«
»Mama, ich möchte Eis!«
»Gibt noch kein Eis, wir kommen gerade vom Frühstück.«
»Da hatte ich noch kein Hunger.«
»Das ist dein Pech. Jetzt gibt’s jedenfalls noch kein Eis. Die Strandbar hat ja auch noch nicht mal auf.«
»Die macht aber bald auf.«

»Na gut, wenn die nachher auf macht, kriegst du dein Eis. Aber jetzt gib Ruhe, Mama und Papa wollen sich entspannen.«
»Okay du hast Recht, gib mir mal bitte die Creme, die Sonne brennt tatsächlich ganz schön.«
»Ich hab’s dir ja gesagt, Schatz.«
»Ja, ja, ist halt n Traumwetter.«
»Ich geh baden!«
»Florentin, bevor du ins Wasser gehst, cremst du dich bitte ein!«
»Oh Mama, mach ich danach.«

»Du cremst dich jetzt gleich ein, sonst geht’s nicht ins Wasser, und gibt später auch kein Eis!«
»Oh Manno.«
»Christopher, wo hab ich denn jetzt die Sonnenmilch?«
»Keine Ahnung, du hast den Strandkram zusammengepackt.«
»Ah, hab sie … oh Mist!«
»Was los?«
»Mindestens haltbar bis Dezember 2019, die ist ja schon seit über nem halben Jahr abgelaufen.«
»Ist doch egal.«

»Die schützt nicht mehr richtig, wenn die abgelaufen ist.«
»Das reicht fürs Erste, ist ja auch noch nicht die Mittagssonne.«
»Wenn du meinst. Also hier Florentin, aber ganz gründlich eincremen.«
»Hast du genug Geld mitgenommen?«
»Wozu Schatz?«
»Hab Lust aufn Bier.«
»Jetzt schon, am Vormittag?«
»Ich hab Urlaub.«

»Ich habe knapp vierzig Drachmen dabei.«
»Für’ n Bier wird’s schon reichen. Hat die Strandbar schon auf?«
»Dimitrios macht gerade das Verdeck hoch.«
»Perfektes Timing.«
»Ich will Eis!«
»Du wolltest dich eincremen und dann schwimmen gehen. Danach kannst n Eis haben.«
»Na gut, dann geh ich jetzt.«
»Ja, und bleib hier vorne, damit wir dich sehen können.«

»Oh Mann Mama, ich pass schon auf.«
»Ja, ja nun geh … Ach, dieses Kind.«
»Hast du mal n Brillenputztuch für meine Sonnenbrille, das Teil ist voller Sand.«
»Ja, hab ich dabei … was würdest du nur ohne mich machen.«
»Ich wäre vollkommen aufgeschmissen.«
»Mein Reden.«
»Mama!«

»Was hat er denn nun schon wieder?«
»Was fragst du mich, er ruft dich.«
»Mama! Papa!«
»Dich auch!«
»Mama! Papa! Guckt mal!«
»Was hat er da Christopher? … Nicht anfassen, Florentin!«
»Schon wieder einer angespült worden.«
»Och ne, das ist ja schon der Vierte seit vorgestern. Langsam wird’s lästig … Florentin, ich hab gesagt nicht anfassen! Hörst du schwer!«
»Keine Augen mehr drin!«

»Florentin, jetzt aber weg da!«
»Und ich dachte hier auf Rhodos hat man seine Ruhe davon, und nach Italien kannst ja deshalb schon lange nicht mehr. Da bleibt wohl bald nur noch die Algarve.«
»Mein Reden. Portugal ist ja auch traumhaft im Juni.«
»Ja, ja kann sein, gibt’s du eben Dimitrios Bescheid?«
»Ja, mach ich.«
»Und wenn du schon da bist, bring mir bitte n Bier mit.«
»Am Vormittag!«
»Ich hab Urlaub.«
»Na gut Schatz, ausnahmsweise.«

Jörn Birkholz

Mehr zum Thema...

JB
Ein Streifschuss am UnterarmWie aus der Pistole

08.01.2016

- Ein Schuss löst sich. Freyja verstummt. Blut tropft aus ihr auf den Boden. Nach dem Schock, folgt das Heulen. Ein Streifschuss am Unterarm. Jod, Pflaster, Verband. Papa macht sich auf den Weg zum Kiez und bringt die Pistole zurück.

mehr...
Jörn Birkholz
GinTonic, Bier und breite ProllsNight of the Poets

19.05.2016

- Wir verliessen den Laden für den ich seit Jahren zu alt war. Zu meiner Rechten hatte sie sich eingehakt. Sie hiess Katrin, Karin oder Karoline. Im Laufe der Nacht hatte ich ihr verraten, dass ich schreibe, was sie mit „Cool, ich auch!“ kommentierte.

mehr...
De Kolonel
»Gib mal den Wein, ich will mal probieren!«Je später der Abend

30.06.2013

- Hanno kam, als ich noch am Essen war. Er stiefelte mit einem Sechserträger und einer Tüte Chips bewaffnet durch mein Wohnzimmer.

mehr...
„Sonnenzauber“ in der Woche der Sonne

23.05.2008 - Die Solarwerkstatt (Rolf Behringer) stellt ihre Sonnenkocher vor. Vielleicht könnte ich hier den Kalauer bringen: Die Kochen nicht nur mit Wasser sondern ...

’Aus neutraler Sicht’ von Albert Jörimann - Wenn moderne Kleinkinder zu sprechen beginnen

31.03.2015 - ... dann sind ihre ersten Worte nicht mehr Mama und Papa, sondern Auto und Betonmischmaschine. Die Gründe dafür liegen im Dunkeln, aber die Forschung ...

Aktueller Termin in Berlin

Schwarzlicht-Tischtennis

Jeden Mittwoch Tischtennis im P-berg unter der Schwarzlichtlampe. 

Mittwoch, 26. Februar 2020 - 21:30

Kastanienkeller, Kastanienallee 85, Berlin

Event in Warszawa

Led By Fear • Wolftrap13 • Tba

Donnerstag, 27. Februar 2020
- 19:00 -

ADA Puławska


Warszawa

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle