UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Hommage an Amy Winehouse | Untergrund-Blättle

2551

Der schwarze Cajalschriftzug und das hochgesteckte Haar Hommage an Amy Winehouse

Lyrik

Amy Winehouse, März 2007 im Bowery Ballroom 18 in New York.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Amy Winehouse, März 2007 im Bowery Ballroom 18 in New York. / daniel arnold (CC BY-SA 2.0)

Bist mir gleich ins Auge gesprungen
neben all den anderen Sachen und
Farben. Ich nahm dich in die Hand
und starrte dich unverblümt an:
Der schwarze Cajalschriftzug auf deinem
Gesicht, erzählt von Pharaonen
dein hochgestecktes Haar, verhakt sich
im Rock - and – Rolltakt
die Tattoos türmen sich wie Malvorlagen
auf deinen bekritzelten Oberarmen -
ja, und deine bunten Ohrringe
verpassen dir den letzten Schliff.

Warst ne scharfe Braut, Amy, die
nicht nur ihren Stimmbändern
zum Orgasmus verholfen hat;
doch jetzt, wo ich dich in
meiner Hand halte,
überschattet mich diese
berieselnde Art von Trauer -, die
mich an dich denken lässt.

Menschenskind!, Amy, hätte dich gerne noch
als Omi miterlebt, ob du dann immer noch
deinem Alkoholgenuss frönen würdest? ,- wie
einst in Belgard, als dich das Publikum
ausgepfiffen hat, als du sturzbesoffen über die
Bühne getorkelt kamst und schiefe Töne
über die Lippen presstest.

Zumindest bist du als Dauergast im
Club der 27 jährigen vermerkt und
kannst jetzt mit Jim Morrison und den
anderen Ikonen ein unsterbliches Lied davon singen,
während ich gerade vor einem öden Buchladen steh
und mir ein Taschenkalender mit
deinem Coverbild anseh.

Verdammt nochmal!, Amy, dein
Lebensstil kostete dich letztendlich
das Leben; zerliefst wie
sonnengebräunte Butter und warst
in keinem Moment für diese
abgefuckte Welt geschaffen.

I love you -, Amy Winehouse, hab dich
übrigens vom ersten Auftritt an geliebt.
Schade nur, dass ich damals nicht
imstande war, dein Leben
zu retten, denn so was wie dich
wird’s kein zweites Mal auf Erden geben -,
umso mehr, dank ich dir für meinen geretteten Tag.

Zvezdana Bueble

Mehr zum Thema...
Łukasz P.
Wiedergeburt der TodesspiraleMAMA

04.10.2016

- In der Wiedergeburt der Todesspirale das verlorene Gesicht in aufgelöster Farbe unter einer dicken hellblauen Decke, auf der weisse kreisende Vögel abgebildet waren; kurzes braunes Haar wild nach hinten geglättet geschlossene Augenlider im Tageslicht versinkend mit erloschenen Lippen, die stets nach Erklärungen rankten.

mehr...
Caparica, Portugal, sonnenüberdachter Parkplatz.
Zvezdana BuebleSackgasse

13.11.2014

- Heiliger Strohsack! Sie stehen eng beieinander an einer Strassenecke vor einem Parkplatz. Ihre Eheringe sieht man in unregelmässigen Abständen unter der Einwirkung der Nachmittagssonne hell aufblitzen.

mehr...
Adolf Des Coudres
Süssstoff im GesichtsfeldAbriss

29.02.2016

- Auf dem Esszimmertisch der Blumenstrauss, den ich vor ein paar Wochen zum Geburtstag bekam; sitze auf meinen 4 Buchstaben und fokussiere meinen grossen Zeh, den ich zuvor in eine schwarze Socke gezwängt hab.

mehr...
Amy Winehouse

26.01.2022 - Sie gehört zu den Grössen der Jazz-Musik: Amy Winehouse! Sie gewann 6 Grammys und arbeitete mit anderen Jazz-Ikonen wie Tony Bennett zusammen. Clara aus [...]

Sabine Jansen zum Welt-Alzheimertag

21.09.2020 - Gerti spricht mit Sabine Jansen, Geschäftsführerin der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (deutsche-alzheimer.de) über Demenz und Alzheimer, ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Marxistische Studienwoche 2022: Krieg und Frieden.

Eine neue Ära neoimperialistischer Weltmachtkonflikte? Frankfurt/Main, 15.–18. August 2022

Montag, 15. August 2022 - 14:00 Uhr

Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt am Main

Event in Hannover

THE DECLINE

Montag, 15. August 2022
- 21:00 -

Nordstadtbraut

Engelbosteler Damm

30167 Hannover

Protest auf der Grand Army Plaza in New York gegen die Ermordung von George Floyd, Juni 2020.
Vorheriger Artikel

Zwei Jahre nach dem Mord an George Floyd

Postskriptum: Über den Schmerz

Gewalt und Polizei von Sylvain Monney.
Nächster Artikel

Züri brännt: Texte zur Bewegung

Gewalt und Polizei - Interview mit Sara Schaer

Untergrund-Blättle