Frankfurter Verse Westend. Im Allgemeinen.

Lyrik

Peter Mandl´s Kassandra, bronze, 1996, Falsterbonäs Open Air Museum, Höllviken, Vellinge, Sweden.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild vergrössern

Peter Mandl´s Kassandra, bronze, 1996, Falsterbonäs Open Air Museum, Höllviken, Vellinge, Sweden.

Datum 7. April 2016
0
0
Lesezeit1 min.
DruckenDrucken
KorrekturKorrektur

Zu sagen, ach! hier drehet selbst der Wind
Sich unvertraut und wehet ungleich kälter
Als da, woher ich kam -, du wirst halt älter
Und ungeschützter als du warst als Kind.

Gelogen wäre auch und gänzlich dreist,
Zu sagen, dass die Öfen mächtig rauchen.
Du kannst hier fröhlich auf dem Zahnfleisch krauchen,
Und jeder glaubt es dir, zumindest meist.

Nur wenn du gar nichts hast und nichts mehr bist,
Dann reisst die Strippe und es fällt das Schwert.
Du bist den anderen nur so viel Wert,

Wie sie sich selbst und nur sich selber sind.
Pass auf, wenn dich der Bruder lächelnd küsst -,
Schon weht heran der nächste andre Wind.

Eckhard Mieder

Eckhard Mieder