UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Was ist der Mensch? | Untergrund-Blättle

6397

lyrik

ub_article

Lyrik

Bertolt Brecht hatte Recht Was ist der Mensch?

Lyrik

29. April 2021

29. 04. 2021

1
0
1 min.
Korrektur
Drucken

Der Mensch ist bös, der Mensch ist schlecht,
das sagte einmal Bertolt Brecht
und wahrscheinlich hat er recht

Denn seht die Welt und schaut euch an,
ob Atheist, ob Christ, ob Jud, ob Muselmann,
ein jeder ist oft schlecht,
obwohl er gut sein kann

Doch wäre es nicht weitaus besser,
der Mensch würfe seine stets gewetzten Messer
der Zwietracht und des Hasses
- unauffindbar -
auf den Grund der allertiefsten Gewässer?

So dass auf Erden endlich Frieden ist,
der Mensch sich allein am Guten misst
und sein Schlechtsein ein für allemal vergisst

Doch ich fürchte,
dass dieser Wunsch ein Traum nur bleibt,
ist`s doch grad das Schlechte,
das den Menschen immer wieder
zu gigantischen Höchstleistungen treibt

Ja, und mögt ihr Euch
nun rütteln oder schütteln,
es nützt alles nichts,
denn bitter ist`s, doch leider wahr,
der Mensch, er ist und bleibt
ein gottverdammter Narr

Und so hat Brecht schliesslich
doch noch recht.

Axel Michael Sallowsky

Mehr zum Thema...
Der Wagen des Berliner Ensembles mit Bertolt Brecht und Helene Weigel, 1.
Jan Knopf: Bertolt BrechtBrechts unterschlagene Commune

18.12.2017

- Jan Knopf hat 2006 zum fünfzigsten Todestag mit einer neuen Gesamtdarstellung Brechts in der neuen Reihe von Suhrkamps BasisBiographien bedacht.

mehr...
Bertold Brecht (rechts) und der Komponist Hanns Eisler, März 1950.
Der poetische Stückeschreiber und Wahrheitsfreund als Rechts- und JustizkritikerBrecht operativ

25.02.2020

- Als Poet, Stückeschreiber und Publizist war Brecht einer der eierköpfigen Intellektuellen des vergangenen Jahrhunderts, der gesellschaftliche Wirklichkeit durch ’eingreifendes Denken’ produktiv verändern wollte.

mehr...
Bertolt Brecht empfängt von Präsident Wilhelm Pieck am Nationalfeiertag der DDR die Urkunde zum Nationalpreis I.
Sabine Kebir: Ich fragte nicht nach meinem AnteilElisabeth Hauptmanns Arbeit mit Bertolt Brecht

06.06.2016

- Kebir holt die fruchtbare Arbeit Elisabeth Hauptmanns zusammen mit Brecht aus der Vergessenheit und diskutiert dabei die Möglichkeit kollektiver Arbeit.

mehr...
Bertolt Brecht und der Film - Das Brechtfestival in Augsburg

26.01.2010 - Mutter Courage und ihre Kinder, Das Leben des Galilei und natürlich die Dreigroschenoper. Kaum ein deutscher Lyriker und Dramaturg war im vergangen ...

Eine neue Inszenierung der Flüchtlingsgespräche von Bertolt Brecht

06.04.2016 - Bertolt Brechts zu Beginn der 1940er Jahre verfassten Dialoge in »Flüchtlingsgespräche« erzählen vom Alltag der aus Deutschland Vertriebenen, zu ...

Aktueller Termin in Dortmund

Öffentliche Arbeitswoche: Beleckt & Belächelt

Das Projekt „beleckt & belächelt“ thematisiert Frauen, die auf der Briefmarkenserie „Die Frauen der deutschen Geschichte“der deutschen Post veröffentlicht wurden. Bei einer ersten Durchsicht derBriefmarken ist uns aufgefallen, ...

Sonntag, 13. Juni 2021 - 10:00

Rekorder, Gneisenaustraße 55, 44147 Dortmund

Event in Lisboa

’Brunch Benifit’ - Casa T

Sonntag, 13. Juni 2021
- 11:00 -

Disgraça

Rua da Penha de França 217B

1170-166 Lisboa

Untergrund-Blättle