Warten Christuskind

Lyrik

Christuskind.
Mehr Artikel
Mehr Artikel

Christuskind. Foto: Slavona

24. Dezember 2021
0
0
1 min.
Drucken
Korrektur

Wenn es in meinem Herzen schneit
und mein Blut zu roten Kristallen gerinnt,
dann weiss ich, es ist wieder soweit:
Ich warte auf das Christuskind

Und wenn ich dann heute liege
wie als Kind
einst unter´m Weihnachtsbaum,
dann wiege
erwartungsvoll ich mich
in einem verlorenen Kindheitstraum:
Lieber, guter Weihnachtsmann,
packe Deine Rute ein,
ich will stets brav
und auch ganz artig sein

Ja,
wenn es in meinem Herzen schneit,
wenn die Menschheit laut um Hilfe schreit
und mein Blut zu roten Kristallen gerinnt,
dann weiss ich, es ist wieder soweit:
ich warte ängstlich auf das Christuskind
Und warte, warte, warte
und hoffe ich
Worauf eigentlich?

Axel Michael Sallowsky