UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Dossier: RAF | Untergrund-Blättle

4534

dossier

ub_article_rest

RAF-Logo_farbe_1.png

Dossier

Bild: (PD)

RAF: Theorie und Praxis

Sebastian Lotzer: Die schönste Jugend ist gefangenDie Waffe der Kritik kann nicht die Kritik der Waffen ersetzen

Buchrezensionen - 29.03.2020

G20Proteste in Hamburg, Juli 2017.
Über 100 Texte, Erklärungen, Zeitungsartikeln, Büchern und Filme zur Geschichte des Bewaffneten Kampfes, der antiimperialistischen Front, aber auch zum Aufstand in Syrien und dem Elend in den [...]mehr...

Christian Geissler: KamalattaAnother lovesong

Buchrezensionen - 05.11.2018

Christian Geissler hat es sich und seinen Lesern nie leichtgemacht. Davon kündet nicht zuletzt der Versuch, in seinem Roman kamalatta einen Bogen zu spannen von den Kämpfen der arbeitenden Klasse, von der Widerstandslinie gegen den Nationalsozialismus hin zum bewaffneten Aufbruch im postfaschistischen Deutschland.mehr...

Rezension zum EpisodenfilmDeutschland im Herbst

Kultur - 24.04.2018

Versteck für Pistole in Akten während der StammheimProzesse.
Ein Begräbnis. Nicht irgendeines.mehr...

Die postfaschistische «Schwarze Pädagogik»Ulrike Meinhofs letztes Interview

Buchrezensionen - 19.09.2017

Ulrike Meinhof, deutsche Journalistin und RAFMitglied.
40 Jahre nach den dramatischen Ereignissen des «Deutschen Herbstes» 1977 erscheint voraussichtlich zur Frankfurter Buchmesse im Oktober Thomas Nufers Buch «heim.weh - Ulrike Meinhofs letztes Interview». [...]mehr...

Die Schleyer-Entführung durch die RAFHerbst 1977 oder 40 Jahre «Freiheit und Terror»

Politik - 14.09.2017

Am 5. Septem­ber vor vier­zig Jahren über­fiel in Köln ein «Kommando» der RAF die Dienst­fahr­zeuge des deut­schen Arbeit­ge­ber­prä­si­den­ten Hanns-Martin Schleyer und seiner Bewa­cher. Schleyer wurde entführt, seine vier Beglei­ter mit unzäh­li­gen Schüs­sen aus auto­ma­ti­schen Waffen getö­tet. In einem Beken­ner­schrei­ben am Tag nach der Entfüh­rung konfron­tier­ten die Entfüh­rer die Regie­rung der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land mit der Forde­rung, die im Hoch­si­cher­heits­ge­fäng­nis Stuttgart-Stammheim gefan­ge­nen RAF-Mitglieder freizulassen.mehr...

Wolfgang Kraushaar: Die RAF und der linke TerrorismusFratze statt Mythos: Reemtsma und Kraushaar entsorgen 1968

Buchrezensionen - 03.09.2017

Bombenanschlag der RAF auf das Hauptquartier der USLuftstreitkräfte in Europa am 31.
RAF, das ist deutsche Geschichte. Die Auflösungserklärung vom April 1998 ist durchaus ernst zu nehmen. Wenig ist freilich so in Erinnerung geblieben wie die Anschläge der sogenannten Baader-Meinhof-Bande. [...]mehr...

Auftakt zur Aufgabe25 Jahre RAF-„Deeskalationserklärung“

Politik - 08.05.2017

Der Fokus liegt üblicherweise auf dem showdown Staat vs. Rote Armee Fraktion (RAF) im „Deutschen Herbst“ 1977. 40igste Wiederholung in Wort, Ton und Bild.mehr...

Sabine Hunziker: Protestrecht des KörpersEinführung zum Hungerstreik in Haft

Buchrezensionen - 13.02.2017

Am 24.
Über eine Kampfform, bei der die Menschen ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen und die nicht nur im Knast angewandt wird. „Es gibt nicht viele Möglichkeiten, im Knast zu protestieren.mehr...

Jenseits des Spektakels – Jenseits des Milieus2014 – Das Jahr in dem wir nirgendwo waren

Politik - 03.12.2014

Eine Zugmaschine mit Ladeeinrichtung (Frontlader) auf Basis des Unimog 2150L der Polizei Berlin, BerlinLichtenberg.
Die folgenden Zeilen erheben weder den Anspruch in der Tiefe Kritik zu leisten, noch können sie einfache Wege aus der desaströsen Situation anbieten. Sie sind an all Jene gerichtet, die nach Perspektiven [...]mehr...

Irgendwie durchgerutschtDie Lebenslügen des Wolfgang Kraushaar

Politik - 24.11.2013

Es sind nicht zuletzt diese Lorbeeren, die Kraushaar seit langem bei seinen Publikationen begleiten. Dem Leiter des Feuilletons der FAZ Niels Minkmar gilt er zwischenzeitlich gar als einer der „besten Sozialwissenschaftler Deutschlands“.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
Anzeige pro Seite: 
Anzahl Beiträge im Dossier: 16
Trap
Untergrund-Blättle