UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Dossier: DDR | Untergrund-Blättle

4422

dossier

ub_article_rest

Palast_der_Republik_DDR_1977_1.jpg

Dossier

Bild: Istvan (CC BY-SA 3.0 unported - cropped)

DDR: Die Übel der Diktatur

Der Klassenfeind im Kalten KriegRattapeng, rattepeng!

Prosa - 08.03.2020

DDRGrenzsoldaten auf Posten oberhalb der Werra, Februar 1965.
Ich war in diesem Kalten Krieg, von dem es hiess, er könne jederzeit in einen Heissen umschlagen, anderthalb Jahre Soldat der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik. Ich komme auf [...]mehr...

Peter Hacks: Marxistische HinsichtenSchreiben gegen die Konterrevolution

Buchrezensionen - 17.12.2019

Auf den ersten Blick erinnert der Umschlag eher an einen Märchenband. Und gewissermassen handeln Peter Hacksʼ „Politische Schriften 1955–2003“ mit dem vorangestellten Titel „Marxistische Hinsichten“ mitunter auch von Märchen, die sich vor allem in der DDR, aber auch in Westdeutschland zutrugen. Hacks, geboren 1928 im polnischen Wrocław, ist bekannt als ein herausragender DDR-Dramatiker und -Lyriker.mehr...

Und der Zukunft zugewandtHölzernes Lehrstück

Kultur - 19.11.2019

Alexandra Maria Lara spielt in dem Film die Rolle der Antonia Berger.  9EkieraM1
Zu Beginn des Films grosses Gewusel auf einem Bahnhof mit vielen Komparsen. Aus der Menge werden drei ankommende Frauen ausgemacht, die von einer vierten mit Blumenstrauss empfangen werden.mehr...

Vom Osten lernenDie Linke und das Jubiläum der DDR-Annexion

Politik - 15.11.2019

DresdenDie Welt der DDR.
Wann immer sich irgendeines der Ereignisse zur deutschen Einheit jährt, füllen sich die Feuilletons mit Jubelarien, die Plätze mit Jubelariern und die Talkshows mit Jubelexperten. Der immense Aufwand wird [...]mehr...

Ernst Pfeffer (Hg.) 1961: Deutsche Lyrik unter dem SowjetsternBRD-Germanistik gegen DDR-Lyrik

Buchrezensionen - 10.11.2019

Die Vorbemerkungen und die Einführung des Herausgebers lassen für Zweifel keinen Raum: Die 70 Gedichte seien Beispiele von „Massenproduktion“ und „politischer Zweckpropaganda“, überwiegend geprägt von „Monotonie“ und „Einförmigkeit des Stils“.mehr...

Thomas Brasch: Vor den Vätern sterben die SöhneUm nicht zu stagnieren

Buchrezensionen - 04.11.2019

Der seutsche Schriftsteller Thomas Brasch, November  1993.
Thomas Braschs Erzählband „Vor den Vätern sterben die Söhne“ verursacht ein Ziehen in der Brust. Auch heute noch, fast ein halbes Jahrhundert nach dem Erscheinen. Diese Unbedingtheit von Braschs [...]mehr...

Maxie Wander: Guten Morgen, du SchöneDer feministische Geist der Utopie

Buchrezensionen - 24.10.2019

Hat Maxie Wander ein feministisches Statement ihrer Zeit verfasst? Mit „ja“ zu antworten wäre zwar verlockend, aber doch nicht ganz richtig: Denn Frauen zu DDR-Zeit zu porträtieren und dies deshalb als emanzipatorisches Werk zu verkaufen, wäre zu einfach.mehr...

Christa Wolf: Der geteilte HimmelZwei Hälften der Welt

Buchrezensionen - 14.10.2019

Karl Neumann, Christa Wolf und Günter de Bruyn (v.l.n.r.), nahmen im Januar 1967 an dem «Rahnsdorfer Gespräch» im Klub der Kulturschaffenden Berlin teil.
„Wohl jeder Leser, jede Leserin von Christa Wolf wird Sätze von ihr aufsagen können, die er eine Zeit seines Lebens mit sich getragen hat“, heisst es in einer Biographie über die Schriftstellerin, die im Jahr 2011 82-jährig verstarb.mehr...

Eine ostdeutsche VogelkundeDas Ossarium

Gesellschaft - 03.10.2019

KarlLiebknechtStrasse, OstBerlin, DDR.
Nachdem ich mich in den ersten zwei Jahrzehnten nach der Aufhebung meiner Heimat DDR mehr und mehr auf die Ornithologie verlegte, fasste ich den Entschluss, ein „Bestiarium der Ostvögel“ zu verfassen. [...]mehr...

Persönliche GrenzüberschreitungDer Funktionär

Kultur - 30.04.2019

„Der Funktionär“ spürt dem DDR-Kulturpolitiker Klaus Gysi nach, der sein Leben lang dem Kommunismus treu blieb, auch nachdem er und das Projekt längst gescheitert waren.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
Anzeige pro Seite: 
Anzahl Beiträge im Dossier: 25
Trap
Untergrund-Blättle