Podcast

Gesellschaft

Ausgaben für Atomwaffen 2022 gestiegen - Bericht von ICAN veröffentlicht die Zahlen

Ausgaben für Atomwaffen: gestiegen Ein am 12 Juni 2023 veröffentlichter Bericht der International Campaign to Abolish Nuclear weapons (ICAN) mit dem Titel “Wasted: 2022 Global Nuclear Weapons Spending” stellte einen Anstieg der Ausgaben für Atomwaffen im dritten Jahr in Folge fest, während die globale Sicherheit abnehme. „Im Jahr 2022, dem Jahr des russischen Einmarsches in der Ukraine, gaben neun atomar bewaffnete Staaten 82,9 Milliarden Dollar für ihre Atomwaffen aus, das sind mehr als 157.000 Dollar pro Minute, ein Anstieg um insgesamt 2,5 Milliarden Dollar gegenüber 2021“, so der Bericht.

Ausgaben für Atomwaffen: gestiegen

Ein am 12 Juni 2023 veröffentlichter Bericht der International Campaign to Abolish Nuclear weapons (ICAN) mit dem Titel “Wasted: 2022 Global Nuclear Weapons Spending” stellte einen Anstieg der Ausgaben für Atomwaffen im dritten Jahr in Folge fest, während die globale Sicherheit abnehme. „Im Jahr 2022, dem Jahr des russischen Einmarsches in der Ukraine, gaben neun atomar bewaffnete Staaten 82,9 Milliarden Dollar für ihre Atomwaffen aus, das sind mehr als 157.000 Dollar pro Minute, ein Anstieg um insgesamt 2,5 Milliarden Dollar gegenüber 2021“, so der Bericht. Dabei habe der private Sektor mindestens 29 Milliarden US-Dollar verdient und die Ausgaben der USA seien mit 43,7 Milliarden US-Dollar höher gewesen als die aller anderen nuklear bewaffneten Staaten zusammen. Russland habe mit 9,6 Milliarden US-Dollar 22% von dem ausgegeben, was die USA ausgaben und China mit 11,7 Milliarden US-Dollar etwas mehr als ein Viertel der US-Gesamtausgaben.

Quelle: https://www.imi-online.de/2023/06/13/aus...

Autor: antikriegsradio im Querfunk Karlsruhe

Radio: antikriegsradio_R(at)querfunk.de Datum: 18.06.2023

Länge: 02:39 min. Bitrate: 210 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)