UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Der Stand der Dinge beim Brexit | Untergrund-Blättle

540630

Podcast

Politik

Der Stand der Dinge beim Brexit

2016 stimmten die Bürger*innen Grossbritanniens mit knapp 52% für einen Austritt aus der EU und begründeten damit einen mittlerweile geflügelten politischen Begriff: den Brexit.

Seitdem ist viel passiert, aber eigentlich auch nicht wirklich. Nach einem Chaos aus Regierungswechseln und Verschiebungen erfolgte der Austritt Ende Januar 2020 offiziell. Mehrere Aspekte in der Interaktion Grossbritanniens mit der Europäischen Union blieben jedoch bestehen und sollten langsam abgebaut werden. Seit Januar 2021 ist Grossbritannien nicht mehr Teil des EU-Binnenmarktes und der Zollunion. Sowohl wirtschaftlich als auch sozial hat der Brexit also bereits signifikante Spuren hinterlassen und diese entwickeln sich rasant weiter. Für ein kleines Update haben wir mit Tsafrir Cohen gesprochen. Er leitet das Regionalbüro Grossbritannien und Irland der Rosa Luxemburg Stiftung in London.

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 11.02.2022

Länge: 17:59 min. Bitrate: 221 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Brexit-Abstimmung im englischen Parlament, Januar 2019.
Brexit ohne EndeGrossbritannien und die EU

22.04.2019

- Man erhält den Eindruck, dass die EU-Politiker Deutschlands und Österreichs, und auch die Medien dieser Länder, sich so richtig weiden an den Debatten im britischen Parlament und an den Schwierigkeiten, die den Austritt – oder Nicht-Austritt? – Grossbritanniens begleiten.

mehr...
Man kann festhalten, dass ein Brexit kapitalistisch wenig Sinn macht und die Argumente für das Verlassen der Union häufig sehr offen rassistisch geführt werden – was allerdings kein Argument für Bremain ist.
Zur Brexit-DebatteGrossbritannien: Besser ohne EU?

09.06.2016

- Am 23.6. stimmt Grossbritannien darüber ab, ob das Land in der EU verbleibt oder den Staatenbund [...]

mehr...
Beide Seiten der Kampagne wollten die Stimme des „Mannes auf der Strasse“ darstellen, beide sind dabei gescheitert.
Urbane Elite vs. ländliche MehrheitsbevölkerungBrexit oder Bremain? Der britische Kulturkampf

23.06.2016

- Einige hofften, das britische Referendum könnte eine demokratische Erneuerung hervorrufen, ähnlich wie die Abstimmung über die schottische Unabhängigkeit vor zwei Jahren.

mehr...
Tag der Entscheidung: Umfrage in Edinburgh zum EU-Referendum

23.06.2016 - Am heutigen Donnerstag stimmen die Staatsbürger*innen Grossbritanniens darüber ab, ob das Vereinigte Königreich Teil der Europäischen Union bleiben ...

’We Want Our Country Back’ - Wie der Wahlkampf vor dem Referendum die EU-Debatte in Grossbritannien bestimmt

22.06.2016 - Nach der vergangenen Woche scheint sich die Stimmung wohl etwas gedreht zu haben: Mittlerweile liegen die Gegner eines Brexit wieder in den meisten ...

Dossier: Verkehrswende
Heinrich Stürzl  Wikimedia Commons
Propaganda
Heinrich Stürzl  Wikimedia Commons

Aktueller Termin in Leipzig

Frauen für Frauen e.V. Leipzig zeigt: NIEMAND ANDERES: NEUBELICHTET & FALSCHE BOTSCHAFTEN mit Diskussion

NEUBELICHTET und FALSCHE BOTSCHAFTEN sind zwei Filme, in denen junge Frauen über sexualisierte Gewalt und ihre Erfahrungen damit berichten. Die Täter sind aus dem sozialen Nahraum der Betroffenen. Alle sechs Frauen sprechen über ihren ...

Montag, 27. Juni 2022 - 19:00 Uhr

Cineding, Karl-Heine-Straße 83, 04229 Leipzig

Event in Mainz

Attila the Stockbroker

Montag, 27. Juni 2022
- 21:00 -

Hafeneck

Frauenlobstraße 93

55118 Mainz

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle