UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Stagnierendes ’Infektionsgeschehen’ ... oder nicht doch lieber: Winterschlaf? | Untergrund-Blättle

537359

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Stagnierendes ’Infektionsgeschehen’ ... oder nicht doch lieber: Winterschlaf?

EIN KOMMENTAR Was das sog. „Infektionsgeschehen“ betrifft, so ist ja schon das Stagnieren der Zahlen – mit den arbiträren Schwankungen – ein Riesenerfolg gegenüber dem ungebremsten exponentiellen Wachstum, das binnen Wochen explosionsartig die Länder überrollt hätte.

Weil genau dies nicht verstanden wird, steht man vor jenem Dilemma: Alle Massnahmen, die „vermittelbar“ sind, helfen zu kaum mehr als zur Stagnation der gegenwärtigen Lage. Und alle Massnahmen, die tatsächlich ein Sinken der Infektions- und Sterbezahlen einleiten würden, sind „nicht vermittelbar“. Obwohl es ja ein schöner, verlockender Gedanke wäre: Bei Inzidenzraten von, sagen wir, 50 (Neuinfizierten pro 100.000 Menschen) könne doch locker und lässig ein wenig „gelockert“ werden. Dummerweise leistet aber genau das dem Oszillieren des „Infektionsgeschehens“ Vorschub, sodass sich dann die Zahlen wie das Bimetall eines Thermostats verhalten würden: immer wieder steigen, um danach wieder zu fallen, ohne dass sich daraus langfristig eine veränderte Perspektive ergäbe. Derweil sagt der Gesundheitsminister mit dem Charme einer Drückerkolonne und der Seriosität eines Immobilienmaklers in jede Kamera, mittelfristig jedem Bundesbürger ’ein Impfangebot’ unterbreiten zu können. Vielleicht muss er aber auch vorher noch mit jedem einzelnen einen Beratervertrag samt Rechtsmittelbelehrung aufsetzen. Angesichts der allgemein mit Irritation und Murren aufgenommenen Nachricht, dieser oder jener Pharmakonzern liefere nun doch nicht fristgerecht die vertraglich vereinbarte Menge an Impfstoff, erinnere man sich einmal an die Verträge, die vor ein paar Jahren der Herr Verkehrsminister mit Privatfirmen zwecks Pkw-Maut geschmiedet hat. Die christsoziale Idee einer Ausländer-Maut stellte sich bekanntlich als EU-verfassungswidrig heraus, vertragsgemäss wird das gecancelte Projekt trotzdem recht kostspielig für die Allgemeinheit. Offenbar überwiegt das betriebswirtschaftliche Kapitalinteresse das Gemeinwohl ganz einfach. Die öffentliche Hand hat also der gepamperten Privatwirtschaft saftige Entschädigungen zu zahlen, wenn ein Projekt nicht wie ausgemacht zustande kommt; umgekehrt – wie nun ausbleibende Impfstoff-Lieferungen zeigen – gilt das nicht. Das könnte zu denken geben. Dauer: 12'20 Minuten _

Creative Commons Logo

Autor: Red. Sachzwang FM

Radio: Querfunk Datum: 14.02.2021

Länge: 12:22 min. Bitrate: 80 kbit/s

Auflösung: Mono (48000 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Verkehrsüberwachung auf Bundesstrassen - Neue Software zur Kennzeichenerfassung (29.06.2017)Deutsche und amerikanische Überwachung - Tradition der Abörmassnahmen (29.10.2013)Was in Griechenland auf dem Spiel steht - EU-Zerreissprobe (29.01.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
KulturAudioarchiv

27.03.2009

- Audio-Dokumentationen und MP3-Radiobeiträge aus dem Bereich Kultur zum Anhören und Downloaden.

mehr...
Winterschlaf ist ein starkes Beziehungsdrama von dem türkischen Regisseur Nuri Bilge Ceylan (rechts im Bild).
Messerscharfe Dialoge und eindringlich gespielte CharaktereWinterschlaf: Rezension zum Film von Nuri Bilge Ceylan

13.07.2015

- Für ungeduldige Naturen ist „Winterschlaf“ ein Alptraum: Knapp 200 Minuten lang wird hier ausschliesslich geredet, kaum gehandelt.

mehr...
Regisseur Stéphane Brizé zeigt in seinem Film «Der Wert des Menschen» ein bedrückendes Bild der Arbeitswelt in Frankreich.
Rezension zum Film von Stéphane BrizéDer Wert des Menschen

16.03.2016

- Ob mit Arbeit oder ohne, in dem französischen Film „Der Wert des Menschen“ von Stéphane Brizé hat eigentlich keiner genug Geld.

mehr...
Fragdenstaat.de - Informationsfreiheit zum Mitmachen

16.03.2015 - PKW-Maut, Vorratsdatenspeicherung, Frauenquote, Störerhaftung. Alles Gesetzesideen die mehr oder weniger kontrovers in den Medien diskutiert werden. Mal ...

Trotz Wirtschaftskrise und Schuldenbergen: Die weltweiten Rüstungsausgaben bleiben auf sehr hohem Niveau

18.04.2012 - Die weltweiten Rüstungsausgaben stagnieren auf sehr hohem Niveau: Im vergangenen Jahr hat die Welt über 1,6 Billionen Schweizer Franken für die ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Gewerkschaftliche Erstberatung | Asesoría laboral

12/04/2021 - 17:00 - 20:00 FAUD-Lokal Volmerswertherstr.6 Düsseldorf

Montag, 12. April 2021 - 17:00

V6, Volmerswertherstraße 6, 40221 Düsseldorf

Event in Zürich

Wonk Unit

Montag, 12. April 2021
- 21:00 -

Dynamo

Wasserwerkstrasse 21

8006 Zürich

Untergrund-Blättle