UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Keine Auslieferung von Julian Assange - aber auch kein Fall für die Pressefreiheit? | Untergrund-Blättle

537026

Podcast

Politik

Keine Auslieferung von Julian Assange - aber auch kein Fall für die Pressefreiheit?

Mit Spannung wurde diese Woche das Urteil über die Auslieferung von Julian Assange an die USA erwartet.

Das Gericht in London entschied nun am Montag, dass Julian Assange nicht an die USA ausgeliefert werden darf. Zu einer Freilassung kommt es dennoch nicht, da das Gericht den Antrag auf Freilassung gegen Kaution am 6. Januar zurückwies. In den USA drohen Assange 175 Jahre Haftstrafe wegen Verstosses gegen den Espionage Act von 1904. Dasselbe Gesetz mit dem auch Edward Snowden verfolgt werden soll. In der Urteilsbegründung erkannte die Richterin die mögliche politische Verfolgung Assanges durch die USA nicht an und damit auch nicht die politische Dimension des Falles für die Pressefreiheit weltweit. Sie berufte sich ausschliesslich auf den gesundheitlichen Zustand von Julian Assange, der stark suizidgefährdet ist. Reporter ohne Grenzen und weitere NGO's sehen in diesem Prozess einen Präzedenzfall und eine Abschreckungstaktik, der die Arbeit von investigativen Journalist*innen und den Schutz von Whistleblower*innen weltweit gefährdet. Julian Assange ist Mitbegründer der Enthüllungsplattform Wikileaks über die die Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen der USA im Irak und Afghanistankrieg veröffentlicht wurden. Wir sprachen mit Juliane Matthey von Reporter ohne Grenzen über den Fall Julian Assange sowie dessen Tragweite und Bedeutung auch für die Pressefreiheit.

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 07.01.2021

Länge: 14:01 min. Bitrate: 221 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Free Assange.
Die politische Verfolgung von Wikileaks-Gründer Julian AssangeUno-Sonderberichterstatter für Folter findet langsam Gehör im Falle Assange

21.02.2020

- Ende Februar beginnt in London das Verfahren über die Auslieferung Julian Assanges an die USA. Die Untersuchungsergebnisse von Nils Melzer in seiner Funktion als Uno-Sonderberichterstatter für Folter sind erdrückend. Öffentlicher Protest scheint nötiger denn je.

mehr...
Solidaritätskundgebung für Julian Assange vor dem Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in London, Januar 2022.
Diejenigen, die sich nicht bewegen, werden ihre Fesseln nicht bemerken (Rosa Luxemburg)Aktionen für Julian Assange zum Internationalen Tag der Menschenrechte

08.12.2022

- Der Whistleblower Julian Assange sitzt seit fast drei Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis in London. Er soll an die USA ausgeliefert werden, wo ihm harte Strafen wegen Spionage drohen. Die US-Justiz will Assange wegen Spionagevorwürfen den Prozess machen.

mehr...
Kriegsverbrechen publizieren ist kein Verbrechen. Freiheit für Julian Assange. Christopher Street Day, CSD-Parade Köln, Magnusstrasse, 3. Juli 2022, 18:00 Uhr.
Verfolgt wegen der Aufdeckung von KriegsverbrechenFreiheit für Julian Assange

24.11.2022

- Seit Jahren ist der investigative Journalist und Mitbegründer der Enthüllungsplattform Wikileaks Julian Assange einem Martyrium unterworfen, das ihn psychisch wie physisch zerstören soll.

mehr...
Erfolg für die Pressefreiheit - Bundesverfassungsgericht entschärft Datenhehlerei-Paragraf

21.06.2022 - Wo fängt Pressefreiheit an und wo hört Pressefreiheit auf? Der Fall von Julian Assange und seine Auslieferung an die USA wird weitestgehend als "schwarzer Tag für die Pressefreiheit" betitelt.

Der Auslieferungsfall Julian Assange - ein Interview mit Tatjana Geschwendt

13.01.2021 - Ein Londoner Gericht hat vorerst die Auslieferung von Julian Assange an die USA verhindert. Die Menschenrechtsaktivistin Tatjana Geschwendt erläutert im Interview, dass Assange ein kritischer investigativer Journalist ist, und definitiv kein Verbrecher, wie westliche Medien manchmal gern suggerieren, der für seinen Einsatz um die Aufklärung von Kriegsverbrechen verfolgt wird.

Dossier: Julian Assange
Prishank Thapa
Propaganda
Liberdade para Mumia Abu Jamal

Aktueller Termin in Berlin

Kufa

Delicious vegan food, cute company, gegen spende.

Mittwoch, 1. Februar 2023 - 18:00 Uhr

Erreichbar, Reichenberger Str. 63a, 10999 Berlin

Event in Hamburg

Tramhaus

Mittwoch, 1. Februar 2023
- 20:00 -

Komet

Erichstraße 11

20359 Hamburg

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle