UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Mit Recht gegen Rechts? In Sachsen-Anhalt soll das Versammlungsrecht verschärft werden. | Untergrund-Blättle

536713

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Mit Recht gegen Rechts? In Sachsen-Anhalt soll das Versammlungsrecht verschärft werden.

Sachsen-Anhalt soll ein neues Versammlungsgesetz bekommen.

Das alte sei nicht mehr zeitgemäss, heisst es aus Regierungskreisen. Dabei stellt die Regierung ihre Gesetzesinitiative als eine Massnahme gegen Rechts dar. Ein antifaschistischer Akt quasi. Aber funktioniert das, Grundrechtseinschränkungen als Mittel im Kampf gegen Nazis? Nein, heisst es von verschiedenen zivilgesellschaftlichen Gruppen. Sie befürchten, dass zukünftig vor allem sie kriminalisiert werden. Das bestehende Versammlungsrecht sei völlig ausreichend, meinen sie. Polizei und Versammlungsbehörde müssten nur ihren Job machen, dann bräuchte es auch keine weiteren Einschränkungen. Radio Corax hat sich bei verschiedenen Akteuren umgehört.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 27.11.2020

Länge: 12:22 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Spanien - Bergarbeiter im Streik - Interview (28.07.2012)Der Iran und das Atomabkommen (Teil 2/2) - Innenpolitische Lage des Irans und die Instabilität des Regimes (25.06.2018)Dresden: „Ihr seid nicht das Volk“ - Die regierenden Repräsentanten des einig deutschen Vaterlandes verwahren sich im Namen von Volk und Vaterland gegen den völkischen Protest (14.11.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Auf dieser Fläche an der B62 nahe der Kirschbrücke sollen in Kürze grosse Brückenpfeiler stehen.
Behörde der Landesregierung agiert gegen Kritiker*innen der LandesregierungRegierungspräsidium Giessen verbietet Protestcamps gegen A49-Bau

03.09.2020

- Vor wenigen Tagen hat das Regierungspräsidium Giessen die Zuständigkeit für die ersten Versammlungsanmeldungen rund um die bevorstehende Räumung der Waldbesetzung im Dannenröder Forst und die Rodung von 110 Hektar gesunden Mischwaldes wegen des Weiterbaues der Autobahn A 49 an sich gezogen.

mehr...
Proteste in Santiago de Chile gegen das privatisierte Bildungswesen im Frühling 2012.
Herausforderungen für die nächsten 40 JahreUmwelt und Demokratie in Chile

07.10.2013

- 40 Jahre nach dem Staatsstreich durchlebt Chile eine Zeit bedeutender politischer Veränderungen und zahlreicher sozialer Proteste.

mehr...
Ende Gelände Protestaktion, Mai 2016.
Repressionswelle gegen Klima-AktivistInnenEnde Gelände lässt sich nicht einschüchtern

08.12.2016

- Das Klimagerechtigkeits- und Anti-Braunkohle-Bündnis Ende Gelände, das 2015 mit knapp 1.500 Menschen den rheinländischen Tagebau Garzweiler stundenlang stilllegte und 2016 mit mehr als 3.500 Menschen beträchtliche Teile der Lausitzer Braunkohleinfrastruktur für ein ganzes Wochenende blockierte, sieht sich in diesem Herbst einer erwartbaren, aber dennoch anstrengenden Repressionswelle ausgesetzt.

mehr...
'Das Gesetz ist versammlungsfeindlich'

28.01.2021 - Sachsen-Anhalt soll ein neues Versammlungsgesetz bekommen. Das alte sei nicht mehr zeitgemäss, heisst es aus Regierungskreisen. Dabei stellt die [...]

'Entwurf ist politisch falsch und peinlich' - zum möglichen Scheitern des neuen Versammlungsgesetzes in [...]

30.01.2021 - Das geplante neue und verschärfte Versammlungsgesetz in Sachsen-Anhalt kommt immer weiter in die Kritik. Die juristischen Gutachten fielen alle samt [...]

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Kein zurück zur NORMalität - Aus der Krise in die Utopie

Queer-/feministischer Kampftag in Frankfurt: Kundgebung und Demonstration

Montag, 8. März 2021 - 17:00

Alte Oper, Opernplatz 1, 60313 Frankfurt am Main

Event in Berlin

JENSEITS VON NELKEN UND PRALINEN

Sonntag, 7. März 2021
- 20:00 -

Gretchen (Obentrautstr. 19-21)

Obentrautstr. 19-21 (Kreuzberg

10963 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle