UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Baumbesetzung in Freiburg: Aktivist*innen fordern Rodungsstopp im Danneröder Forst | Untergrund-Blättle

536582

Podcast

Politik

Baumbesetzung in Freiburg: Aktivist*innen fordern Rodungsstopp im Danneröder Forst

In den frühen Morgenstunden des 7. November 2020 haben Aktivist*innen auf dem Platz der alten Synagoge in Freiburg einen Baum besetzt.

Am Sonntagabend verliessen sie freiwillig den Baum und beendeten die Aktion.

Sie forderten einen sofortigen Rodungsstopp im Danneröder Forst. Unter dem Namen "Bündnis 91/Die Grüneren" wollen sie sich solidarisch mit dem Widerstand im rodungsbedrohten Dannenröder Forst ("Danni") zeigen und auf die Politik der Partei Bündnis 90/Die Grünen aufmerksam machen, welche zusammen mit der CDU der Rodung für den Bau der Autobahn A49 zugestimmt hat. Seit dem 16. September werden Aktivist*innen, welche den Danneröder Wald besetzt haben, von Polizeikräften geräumt, um die Rodung, die am 1. Oktober begann, durchzusetzen. In der gesamten Bundesrepublik fanden solche solidarischen Baumbesetzungen in 48 Städten statt.

Die Polizei liess die Aktivist*innen nach der Aufnahme der Personalien wieder gehen, beschlagnahmte jedoch vorläufig sowohl die Kletterausrüstung als auch die beiden Holzplattformen.

Im Verlaufe der Aktion und im Anschluss sprach RDL mit verschiedenen Aktivist*innen.

Autor: Yoshi

Radio: RDL Datum: 09.11.2020

Länge: 08:04 min. Bitrate: 288 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Transparent während der Aktion in Freiburg, November 2020.
Kriminalisierungsversuch der KlimagerechtigkeitsbewegungProzess gegen Aktivist:Innen der Freiburger Baumbesetzung

12.07.2021

- Vom 07. bis 08.11.2020 besetzten vier Aktivist*innen unter dem Namen „Bündnis 91/Die Grüneren“ einen Baum auf dem Platz der [...]

mehr...
Soliaufruf.
Kriminalisierung von Klimagerechtigkeitsbewegung nimmt kein EndeFreiburger Baumbesetzer:innen am 25.01.2022 vor Gericht

24.01.2022

- Am 25.01.2022 stehen zwei Aktivist*innen vor dem Amtsgericht Freiburg, die vom 07.

mehr...
Besetzung des Dannenröder Forsts bei Marburg mit Baumhäusern als Protest gegen den Bau der A49 durch den Wald, August 2020.
Solidarität mit dem Widerstand im Dannenröder ForstBündnis 90/Die Grünen zur Verantwortung ziehen

09.11.2020

- Seit Samstag besetzt eine Gruppe von Aktivist*innen einen Baum am Platz der Alten Synagoge.

mehr...
Hammbacherforst: Waldbesetzer*innen läuten neue Runde im Kohlekonflikt ein

05.11.2015 - Tonqualität mmh! Braunkohlegegner*innen haben der Nacht Dienstag auf Mittwoch (4.11.2015) Bäume im akut rodungsgefährdeten Teil des Hambacher Forstes in unmittelbarer Nähe zum Tagebau besetzt.

Widerstand im Hambacher Forst gegen weitere Rodung im November

07.11.2017 - Während am vergangenen Sonntag den 5.11.2017 der Braunkohletagebau beim Hambacher Forst von Aktivist*innen von "Ende Gelände" kurzfristig stillgelegt wurde, bereitet sich die Waldbesetzung auf weitere Rodungsarbeiten vor. Ende November soll der älteste Teil des Waldes dem Tagebau weichen. Über die aktuelle Lage und den kommenden Widerstand gegen die weitere Vernichtung des Waldes sprachen wir im Studio mit einem Aktivisten aus dem Hambacher Forst.

Dossier: Dannenröder Wald
Leonhard Lenz
Propaganda
Kein Platz für Kinder?

Aktueller Termin in Wien

Konzert: neOanderthal

neOanderthal is a musical, sound and social experiment. It’s a live concert, without loops and based on an self-made instrument kit, whose materials are strictly recovered, recycled and played manually with different techniques.

Samstag, 4. Februar 2023 - 23:45 Uhr

VEKKS, Ratschkygasse 14, 1120 Wien

Event in Berlin

Forte Kultur – Die Nacht und das Meer

Sonntag, 5. Februar 2023
- 18:00 -

Zitadelle Spandau

Am Juliusturm 64

13599 Berlin

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle