Podcast

Kultur

"Die Scham" von Annie Ernaux

"Das Schlimmste an der Scham ist, dass man glaubt, man wäre die Einzige, die so empfindet." Das schreibt Annie Ernaux in dem Buch "Die Scham".

Das Buch beschreibt eine kurze Zeitspanne in dem Leben der jungen Annie Ernaux. Im Juni 1952 ist Annie 12 Jahre alt. Eines Sonntagnachmittags muss sie ohnmächtig miterleben, wie der Vater die Mutter umzubringen versucht. Annie versucht diese schreckliche Tat zu vergessen. 44 Jahre später - im Jahr 1996 - hält sie zwei Fotos von jenem Sommer in den Händen. Die Fotos lösen eine Flut an Erinnerungen in ihr aus. Die Originalausgabe "Die Scham" erschien schon im Jahr 1997 unter dem Titel 'La Honte'. Erst dieses Jahr wurde das Buch ins Deutsche übersetzt. Es ist in erster Auflage im Suhrkamp-Verlag erschienen.

Creative Commons Lizenz

Autor: Radio Corax

Radio: corax Datum: 12.10.2020

Länge: 07:05 min. Bitrate: 222 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)