UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

"Die Scham" von Annie Ernaux | Untergrund-Blättle

536367

Podcast

Kultur

"Die Scham" von Annie Ernaux

"Das Schlimmste an der Scham ist, dass man glaubt, man wäre die Einzige, die so empfindet." Das schreibt Annie Ernaux in dem Buch "Die Scham".

Das Buch beschreibt eine kurze Zeitspanne in dem Leben der jungen Annie Ernaux. Im Juni 1952 ist Annie 12 Jahre alt. Eines Sonntagnachmittags muss sie ohnmächtig miterleben, wie der Vater die Mutter umzubringen versucht. Annie versucht diese schreckliche Tat zu vergessen. 44 Jahre später - im Jahr 1996 - hält sie zwei Fotos von jenem Sommer in den Händen. Die Fotos lösen eine Flut an Erinnerungen in ihr aus. Die Originalausgabe "Die Scham" erschien schon im Jahr 1997 unter dem Titel 'La Honte'. Erst dieses Jahr wurde das Buch ins Deutsche übersetzt. Es ist in erster Auflage im Suhrkamp-Verlag erschienen.

Autor: Radio Corax

Radio: corax Datum: 12.10.2020

Länge: 07:05 min. Bitrate: 222 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Annie Ernaux am 30. Foire du livre in Brive-la-Gaillarde, November 2011.
Annie Ernaux: Erinnerung eines MädchensDas Gewicht der ersten „Liebesnacht“

29.07.2020

- Schreibend nähert sich Annie Ernaux Ereignissen von vor über 60 Jahren, die von Gender, Klasse und Scham erzählen.

mehr...
Annie Ernaux in Cannes, Mai 2022.
Annie Ernaux: Das EreignisEine allumfassende menschliche Erfahrung

26.12.2022

- Eine Abtreibung in den 1960er Jahren – über Scham und Schutzlosigkeit, Mut und die Macht der Literatur.

mehr...
Klassenkampf in Frankreich - Demonstration gegen das neue Arbeitsgesetz in Toulouse.
Didier Eribon: Gesellschaft als UrteilGeschichte in der ersten Person

06.06.2018

- Didier Eribons „Rückkehr nach Reims“ ist ein Buch, das den – ganz im Sinne von Sartre – Entwurf und seine Verfolgung eines Jugendlichen gegen seine Klasse, ein Anderer zu werden, skizzierte.

mehr...
Klasse, Scham und Herkunft: Gespräch über die Uraufführung von Annie Ernaux’ »Der Platz« mit Intendantin Julia Wissert [...]

14.03.2022 - Am 30.10.2021 findet am Schauspiel Dortmund die Uraufführung von Annie Ernaux’ Text »Der Platz« statt. Wir haben mit der Intendantin des Hauses und Regisseurin des Abends Julia Wissert und der Dramaturgin Hannah Saar über die Themen und Kontexte dieses Buches gesprochen, über eine Kritik der Gewalt der Klassengesellschaft, über Mythen des Bildungsaufstiegs, Herkunftsgeschichten, Scham als Werkzeug sozialer Kontrolle, aber auch darüber, welche Selbstbefragung zu Arbeit und Klassenverhältnissen am und mit dem Theater dieser Text aufwirft.

Buchbesprechung "Scham umarmen"

13.01.2021 - Wieder von zu Hause (und deswegen nicht immer mit der besten Tonqualität), sprechen wir in der heutigen Sendung über das Buch "Scham umarmen. Wie mit Privilegien und Diskriminierungen umgehen?" von Sannik Ben Dehler und über unsere eigenen Erfahrungen und Umgänge mit Scham.

Dossier: Psychiatrie
Klinikenhöxter (   - )
Propaganda
Freiheit wäre geiler

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Namenslesung am Jahrestag der Auschwitz-Befreiung

in Gedenken an die Opfer des KZ Auschwitz III Monowitz

Freitag, 27. Januar 2023 - 10:30 Uhr

IG-Farben-Haus, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main

Event in Zürich

Überfest mit Überyou, Annie Taylor, Ruined, Chartreux und Eaten By Snakes

Freitag, 27. Januar 2023
- 18:00 -

Dynamo (Saal)

Wasserwerkstrasse 21

8006 Zürich

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle