UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Ayotzinapa - 6 Jahre Kampf um Aufklärung und Gerechtigkeit | Untergrund-Blättle

536324

Podcast

Politik

Ayotzinapa - 6 Jahre Kampf um Aufklärung und Gerechtigkeit

Am Samstag, den 26. September, jährte sich das gewaltvolle Verschwindenlassen an den 43 Lehramtstudenten aus Ayotzinapa zum sechsten mal. Seit 6 Jahren fordern die Angehörigen und eine grosse Bewegung in Mexiko Wahrheit und Gerechtigkeit. Denn die sogenannte „historische Wahrheit“, die durch den mexikanischen Staat verkündet wurde, konnte durch eine internationale Expert:innenkommission widerlegt werden – es ist klar, dass sowohl militärische, bundespolizeiliche und Strukturen des organisierten Verbrechens in den Fall involviert waren. Der aktuelle Präsident Mexikos scheint nun dem Druck der Öffentlichkeit nachzugeben und nimmt sich der Aufklärung des Verschwindens der 43 an. Zum aktuellen Stand veröffentlicht die deutsche Menschenrechtskommission Mexiko Informationen und stellt Forderungen, da nicht zuletzt auch hier in Deutschland Verantwortung getragen werden muss – Fakt ist, auch Heckler und Koch sind als Firma, deren Waffen illegaler Weise in den Fall involviert sind, mit verantwortlich. Zum aktuellen Stand und der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit, sprachen wir mit Carola Hausotter von der deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, die aus 17 Mitgliedsorganisationen besteht und sich für Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit in Bezug auf Menschenrechtsverletzungen einsetzt. Wir haben nachgefragt, was der aktuelle Ermittlungsstand ist.

Autor: Inforedaktion Radio T

Radio: Radio T Datum: 01.10.2020

Länge: 11:41 min. Bitrate: 1536 kbit/s

Auflösung: Stereo (48000 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Ciudad Juárez, Mexiko.
In Mexiko verschwinden massiv und systematisch MenschenMexiko: Gegen die Straflosigkeit

27.08.2020

- Es sind erschreckende Zahlen: Mehr als 73.000 Personen gelten in Mexiko offiziell als gewaltsam verschwunden. Knapp 98 Prozent der Fälle datieren auf die Zeit seit 2006, als der damalige Präsident Felipe Calderón den Drogenkartellen den Krieg erklärte.

mehr...
Marsch der Empörung, Mexiko.
«Wir wollen sie lebend zurück!»Mexiko: Ein Jahr nach Ayotzinapa

06.10.2015

- Im September 2014 verschwanden in Mexiko 43 Studenten: Wie tief Regierung und Polizei in das Verbrechen verwickelt sind, bleibt bis heute offen. Mit einem „Marsch der Empörung“ fordern die Eltern der Vermissten erneut Aufklärung.

mehr...
Ciudad Juárez, Mexiko.
Deutsch-französischer Menschenrechtspreis für Angehörige von VerschwundenenWürdigung des Einsatzes gegen gewaltsames Verschwindenlassen in Mexiko

25.03.2021

- Die Bewegung für unsere Verschwundenen in Mexiko (Movimiento por Nuestros Desaparecidos en México, MNDM) erhält den deutsch-französischen Menschenrechtspreis Gilberto Bosques.

mehr...
3 Monate feministische Besetzung der nationalen Menschenrechtskommission in Mexiko - Ein Interview mit Finja Henke zum [...]

25.11.2020 - Seit September ist die Nationale Menschenrechtskommission in Mexiko Stadt durch feministische Kräfte besetzt – sie fordern Aufklärung und ein Ende der ...

Die Opfer sollen draussen bleiben

24.09.2018 - Opfer nimmt am Prozess gegen die Waffenschmiede Heckler&Koch teil: Seit Mitte Mai verhandelt das Stuttgarter Landgericht gegen fünf ehemalige ...

Dossier: Zapatisten
Institute for National Strategic Studies
Propaganda
EZLN

Aktueller Termin in Mönchengladbach

Europäische Sommeruniversität der sozialen Bewegungen 2022

Vom 17.-21. August kommen Aktivist*innen und Freund*innen von Attac und aus den sozialen Bewegungen Europas sowie anderen Teilen der Welt zusammen – mehr als tausend werden wieder erwartet. Wir teilen Erfahrungen und Wissen und ...

Mittwoch, 17. August 2022 - 15:00 Uhr

Hochschule Niederrhein, Webschulstraße 31, 41065 Mönchengladbach

Event in Berlin

The Ghost And The Machine

Mittwoch, 17. August 2022
- 20:00 -

ART Stalker

Kaiser-Friedrich-Strasse 67

10627 Berlin

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle