UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Von der ’Climate Fiction’ zur Realität urbaner Mobilität | Untergrund-Blättle

536253

audio

ub_audio

Von der ’Climate Fiction’ zur Realität urbaner Mobilität

Unter klassischer Science Fiction Literatur stellen viele sich fantastisch anmutende Geschichten über Weltraumschlachten, Reisen zu fremden Planeten oder den heldenhaften Kampf gegen eine böse KI, die in einer dystopischen düsteren Mega-City die Menschheit beherrscht, vor. Nur wenige denken dabei an einen Klimaforscher, der den Wettermanipulationen eines Konzerns auf die Schliche kommt, wie in Uwe Laubs Roman „Sturm“ oder an eine Gruppe Hausbesetzer im überfluteten New York City der Zukunft, wie in „Green Earth“ von Kim Stanley Robinson. Doch die Thematik des Klimawandels hat längst die Science Fiction Literatur erreicht. Wird doch wohl kaum ein anderes Thema unsere (nahe) Zukunft so stark bestimmen. Trotzdem ist der Begriff der „ClimateFiction“ noch recht neu in Deutschland und nicht unumstritten. Wir haben mit Bettina Wurche über Strömungen in der ClimateFiction gesprochen und was das Ganze mit der Eroberung urbaner Räume zu tun hat. Bettina Wurche ist studierte Meeresbiologin, die inzwischen als Wissenschaftsjournalistin bzw. Science-Bloggerin arbeitet. Wir sprachen mit ihr im Rahmen der Science Fiction Convention „ElsterCon“ in Leipzig.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 23.09.2020

Länge: 14:57 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

«Ich bin nicht stark. Ich bin wütend» - Interview mit der Journalistin und Aktivistin Laurie Penny (17.08.2015)Climate Games Basel kündigt Grossaktion im Basler Ölhafen an - Einbrechende Ernteerträge und Extremtemperaturen (09.07.2018)Düstere Aussichten - Cixin Liu: Spiegel (14.11.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Ludovic Bertron
Im Zuge der IT-Revolution wird Science Fiction immer mehr zur Realität«Wir Menschen wissen nicht, ob wir uns abschaffen»

02.11.2015

- Von Algorithmen gesteuerte Expertensysteme steuern zunehmend auch unsere Wirtschaft. Sagt Science-Fiction-Experte Philipp Theisohn.

mehr...
DLR German Aerospace Center
Die Liebe zur ArbeitRoboter und Refaschisten

07.01.2015

- Winston arbeitet. Er sitzt vor den Gedächtnis-Löchern und arbeitet mit dem Sprechschreiber. Umschreiber, Nachrichtenfälscher. „Winstons grösste Freude im Leben war seine Arbeit“, schreibt George Orwell, nur lesen kann man über diese „Freude“

mehr...
Iain M.
Kommunismus im unendlichen RaumDer Science Fiction-Autor Iain Banks

10.03.2016

- Der Moment bei dem einem auffällt dass der oder die AutorInnen einer Geschichte (egal ob nun Niedergeschrieben, in laufende Bilder gepackt, in Form eines Spiels oder sonst etwas), eine ähnliche Weltanschauung vertreten müssen wie man selbst, ist ein schöner.

mehr...
Mixed Reality und Retro Science Fiction - Greg Broadmore im Gespräch

19.08.2019 - Der neuseeländische Designer Greg Broadmore hat den Look von Filmen wie ’District 9’ oder ’Tim und Struppi’ geprägt. Jetzt durfte er ...

Träume von Gestern / Märchen von Übermorgen - Science Fiction im ’Kapitalistischen Realismus’

12.01.2017 - In der letzten Arranca erschien ein Arikel, der sich mit der Abwesenheit der Utopien in der Linken und dem ’Kapitalistischen Realismus’ ...

Aktueller Termin in Dortmund

Black Pigeon geöffnet

Dienstags haben wir von 13-17 Uhr ohne Programm geöffnet. Kommt vorbei, falls ihr Kaffee, Bücher oder vegane Lebensmittel aus unserem Sortiment braucht! Gerne könnt ihr auch vor Ort Bücher bestellen oder abholen oder auch weiterhin ...

Dienstag, 24. November 2020 - 13:00

Black Pigeon, Scharnhorststrasse 50, 44147 Dortmund

Event in Berlin

Sama ist ab jetzt wieder offen. Wie gewohnt ...

Dienstag, 24. November 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle