UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Hochhaus in Göttingen stand nach Corona Ausbruch unter Quarantäne: ’Stadt nimmt in Kauf, dass sich BewohnerInnen gegenseitig anstecken’ | Untergrund-Blättle

535641

Podcast

Wirtschaft

Hochhaus in Göttingen stand nach Corona Ausbruch unter Quarantäne: ’Stadt nimmt in Kauf, dass sich BewohnerInnen gegenseitig anstecken’

Wenn es um grössere Corona Ausbrüche geht, stand in der letzten Zeit, neben der Fleischindustrie mehrmals die Stadt Göttingen im Fokus.

Zweimal waren Hochhäuser betroffen. Als sich zahlreiche BewohnerInnen des Iduna Hochhaus infiziert hatten, folgte eine rassistisch aufgeladene und medial befeuerte Hetze gegen Grossfamilien. Obwohl diese, wie z.B. das Roma Center Göttingen darlegte, mehrfach auf Verstösse gegen die Quarantäneregeln eines anderen Infizierten aufmerksam gemacht hatten. Nun stand seit Donnerstag den 18. Juni ein weiterer Hochhauskomplex in Göttingen unter Quarantäne. 200 Menschen von etwa 700 sollen sich dort mit dem Virus infiziert haben. Bundesweit war das Hochhaus besonders am Samstag den 20. Juni im Fokus. BewohnerInnen hatten versucht das umzäunte Haus zu verlassen und wurden von der Polizei gewaltsam daran gehindert. Zeitgleich zu diesem Versuch fand auch eine Kundgebung der basisdemokratischen Linken Göttingen am Haus statt, unter dem Motto „Shut down Mietenwahnsinn – sicheres Zuhause für alle!“ Seit diesem Freitag um 0 Uhr ist die Quarantäne für die nicht Infizierten beendet. Wir haben mit Flo von der basisdemokratischen Linken Göttingen, die Teil des Solidaritätsbündnis Gronerland ist, gesprochen.

Autor: Fabian

Radio: RDL Datum: 26.06.2020

Länge: 13:08 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Blick auf Wachhaus und Tor der JVA Schleswig, Juli 2018.
Inhaftierte Aktivistin zieht gegen Quarantäne-Regelungen der JVA vor GerichtCorona auf Malle? Corona im Knast?

10.05.2021

- Die seit dem 23. April in Schleswig inhaftierte Anti-Atom-Aktivistin Ibi hat Rechtsmittel gegen die [...]

mehr...
Transparent Keine A49 und weitere Poster am Protestcamp bei Dannenrod, Besetzung des Dannenröder Forsts mit Baumhäusern als Protest gegen den Bau der A49 durch den Wald.
Wegen Corona – Waldbesetzer*innen fordert Polizei zum Streik aufDannenröder Wald: 1 Monat Widerstand gegen den Weiterbau der A49

03.11.2020

- Seit über einem Monat leisten Aktivist*innen Widerstand gegen die Rodungen im Maulbacher und im Herrenloswald sowie im Dannenröder Wald, indem bisher noch keine Rodungsarbeiten begonnen haben.

mehr...
Räumung eines besetzten Hauses in Erfurt am 16.
Das Ende einer HausbesetzungPressecommuniqué der BewohnerInnen der Rosengartenhalde 7

08.06.1999

- Wie man den Luzerner Medien entnehmen kann, ist der Abstimmungskampf über den Verkauf der Rosengartenhalde 7 in vollem Gange.

mehr...
Hochhaus in Göttingen unter Quarantäne

26.06.2020 - In Göttingen wurde das mit circa 700 Menschen bewohnte Hochhaus in der Groner Landstrasse Nr 9 am 18.06.2020 aufgrund von mehreren Covid 19 Fällen unter ...

In Flüchtlingslagern werden Ratschläge des Robert Koch-Instituts nicht umgesetzt: Quarantäne statt Gesundheitsschutz [...]

01.10.2020 - Als im letzten März die Zahl der Covid-19-Infiziertenstark anstieg, wurden von der Bundesregierung in Deutschland Einschränkungen und Massnahmen ...

Dossier: Coronavirus
Nickolay Romensky
Propaganda
Recht auf Stadt

Aktueller Termin in Berlin

VoKü auf der Strasse/im Hof

Every Friday starting around 19:00 we offer VoKü either on the street in front of the house or in our cozy yard

Freitag, 1. Juli 2022 - 19:00 Uhr

Rote Insel, Mansteinstr. 10, 10783 Berlin

Event in Würzburg

Vintage Rock Festival Jail Job Eve Paralyzed Zeremony

Freitag, 1. Juli 2022
- 21:00 -

BHof JUZ

Hofstraße 16

97070 Würzburg

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle