UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Kurz vor dem Abgrund - Covid 19 in Französischen Gefängnissen | Untergrund-Blättle

535205

Podcast

Politik

Kurz vor dem Abgrund - Covid 19 in Französischen Gefängnissen

“Wir, Inhaftierte, klagen die Justiz und den Gefängnissaparat an, uns in Lebensgefahr zu bringen und fordern sofortige Lockerungsmassnahmen für die Gefängnisse.

Wir, Gefangene, sind ganz einfach kurz vor einem Abgrund, der sich durch die besorgniserregende Verbreitung des Covid-19 Virus vergrössert hat. […] Sie heucheln vor, den Aufstand in den Gefängnissen nicht zu hören, obwohl selbst Ihre Gefängnisverwaltung das Entsetzen zu spüren bekommt, durch all die Blockaden im Hofgang, Besetzungen der Dächer, Bränden in allen Knästen Frankreichs.” Abschnitte aus einen Offenen Brief, der von der Gefangenen-Soligruppe l’envolée an das französische Justizministerium am 10. April verfasst wurde.

Es ist schon ein Monat vergangen, seitdem das Justizministerium die Gefangenen in Französischen Knästen brutal von der Aussenwelt abschnitt. Besuche wurde verboten, Freizeitaktivitäten auch. 23 Stunden am Tag Einschluss. Die Forderungen der Gefangene nach Händedesinfektions-Mittel wurden verneint. Die Revolte in den Knäste wurde von einer vermummten und ultra-gewalttätigen Polizeieinheit, die Eris, niedergestreckt. Revoltierenden wurden mit mehrjährigen Haftstrafen überschüttet und von Haftanstalt zur Haftanstalt verlegt. Die Revolte in den Knästen Frankreichs hat sich seit dem Beginn der Pandemie nicht wirklich beruhigt. Vielleicht kurz, als das Justizministerium ankündigte, 5000 Gefangene freizulassen. Diese Nachricht brachte einige Gefangene dazu, ruhiger zu werden in der Hoffnung auf eine Freilassung aber die Ruhe blieb von kurzer Dauer. In den Knästen Frankreichs sind um die 70. 000 Menschen eingesperrt und die Revolte begann sich mitte April erneut zu entfachen. Es wird berichtet, dass ein grosser Teil der freigelassenen Gefangenen die französische Staatsbürgerschaft besitzen und dass einige, die diese nicht besitzen, direkt in Abschiebehaftanstalten überführt wurden. Aber wenn Gefangene aus Straf- und Untersuchungs-Haftanstalten schreiben, dass sie kurz vor dem Abgrund stehen, ist die Lage für Gefangene von Abschiebeknäste noch düsterer.

Wir haben ein paar Berichte von Gefangenen, die sich gerade in Straf und Abschiebehaft in Frankreich befinden für euch übersetzt. Die Beiträge wurden von der französischen Soligruppe für Gefangene “L’envolée” veröffentlicht, die während der Corona-Pandemie täglich eine Soli-Sendung für Inhaftierte produziert.

https://lenvolee.net/
https://abaslescra.noblogs.org/

Autor: Ausbruch

Radio: RDL Datum: 26.04.2020

Länge: 16:33 min. Bitrate: 189 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Blick auf Wachhaus und Tor der JVA Schleswig, Juli 2018.
Inhaftierte Aktivistin zieht gegen Quarantäne-Regelungen der JVA vor GerichtCorona auf Malle? Corona im Knast?

10.05.2021

- Die seit dem 23. April in Schleswig inhaftierte Anti-Atom-Aktivistin Ibi hat Rechtsmittel gegen die [...]

mehr...
Polizeieinsatz bei einer Demonstration in Bogotá.
Über die Zustände in den Gefängnissen von KolumbienDrama hinter Gittern

28.11.2013

- Während die Regierung Kolumbiens mit der FARC-EP Friedensverhandlungen führt und wichtige Themen wie Agrarpolitik und politische Teilhabe abgeschlossen sind, findet in den Gefängnissen weiterhin eine menschliche Katastrophe statt.

mehr...
Justizvollzugsanstalt in Wuppertal-Vohwinkel.
PressecommuniquéSolidarität mit den Gefangenen der CCC

10.12.1998

- In der Nacht vom 22.10 auf den 23.10.98 haben wir die Fassade des belgischen Konsulats in Zürich mit Farbe verziert. Es gibt verschiedene Ansätze für einen Tag der politischen Gefangenen.

mehr...
Willkür und Einschränkungen in den Justizvollzugsanstalten

01.04.2020 - Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden auch in Gefängnissen getroffen. Oft werden aber Gefangene nicht ausreichend über diese Massnahmen informiert und oft sind diese Massnahmen mit Willkür verbunden.

Zur Lage der Gefangenen und des Widerstands in Griechenland

07.04.2015 - In Griechenland wurden neue Isolationstrakte in den Knästen eingeführt, in die vor allem politische und rebellische Gefangene verschleppt wurden. Breiter Widerstand inner- und ausserhalb der Knäste und die Entstehung einer Solidaritätsversammlung sind Resultate der bisherigen Auseinandersetzung um dieses Thema.

Dossier: Julian Assange
Prishank Thapa
Propaganda
Kapitalismus ist Krieg

Aktueller Termin in Hannover

Sturmglocken-Kneipe

Alle Veranstaltungen für Mitglieder des “Alternatives Wohnen und Arbeiten auf dem Sprengelgelände e.V.“ – und solche, die es werden wollen!

Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 19:00 Uhr

Sturmglocke, Klaus-Müller-Kilian-Weg, 30167 Hannover

Event in Bern

Allschwil Posse & Failed Teachers

Donnerstag, 8. Dezember 2022
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle