UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

’Wir müssen uns darauf einstellen, dass solche Pandemien zu unserem täglich Brot gehören’ -Umweltzerstörung verstärkt Zoonose | Untergrund-Blättle

535027

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

’Wir müssen uns darauf einstellen, dass solche Pandemien zu unserem täglich Brot gehören’ -Umweltzerstörung verstärkt Zoonose

Mit der globalen Ausbreitung des Corona Virus kommt auch die Frage nach dem Ursprung des Virus auf. Der Ursprung von Sars_Cov_2, wie die wissenschaftliche Bezeichnung des Coronavirus lautet, wird auf einem Wildtiermarkt in Wuhan in China vermutet. Das Viren von Tieren auf Menschen überspringen ist ein bekanntes Phänomen. Einige für den Menschen gefährliche Viren die so in den letzten Jahren aufgetaucht. Dazu zählt auch das für die Erkrankung AIDS verantwortliche HI-Virus. Das es zu einer Übertragung von Viren vom Tier auf den Menschen kommt liegt auch an der zunehmenden Verdrängung von wilden Tieren durch Menschen und die landwirtschaftliche Umnutzung ihrer Lebensräume. Ich habe mit Marianne Klute gesprochen. Sie arbeitet für die Organisation ‚Rettet den Regenwald‘ und ist dort für Projekte in Südostasien insbesondere Indonesien zuständig. Ausserdem ist sie Mitglied im 'Denkhaus Bremen', das sich mit Postwachstum und Umweltschutz beschäftigt. Die Übertragung von Viren durch Wildtiere ist eine der Folgen von Umweltzerstörung, die sie in ihrer Arbeit beobachten kann.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 09.04.2020

Länge: 14:46 min. Bitrate: 127 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Coronavirus: Die Ruhe vor dem Sturm ist die Stille nach dem Sturm - Kleine Handreichung für das bevorstehende Handgemenge (14.03.2020)Verkehrswende-Aktivist*innen fordern - Autofahren und Verbrennen fossiler Energieträger verbieten – sofort! (03.04.2020)Kritik an den „Corona-Massnahmen“ - Gerald Grünklee, Clemens Heni, Peter Nowak: Corona und die Demokratie. Eine linke Kritik (24.05.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Buchcover
Astrid Schmeda, Gerd Stange: Andrà tutto beneAlles wird gut wenn wir alles verändern

11.06.2020

- Der aus den Fenstern gehängte Hoffnungsaufruf der Italiener ist zugleich ein Aufschrei. Zunächst geht es darum, die gegenwärtige Situation zu begreifen: Woher kommen Viren?

mehr...
Mario Sixtus
Big Brother ist in Pension gegangen - jeder bewacht sich nun freudig selbst und erlebt das als FreiheitCorona Imperialismus Folge 5

17.09.2020

- Eine Filmszene: Der wundersame Medizinmann wird von seinen Schutzbefohlenen, also den Indianern seines Stammes befragt: „Kommen noch viele Bleichgesichter“ und der Schamane blickt „nachhaltig“ in den Himmel.

mehr...
Warteschlange vor einem Supermarkt in Italien, März 2020.
Die Bekämpfung des Corona VirusDer böse Virus und die guten Krisenmanager

01.06.2020

- ’I want you to panic’. Diese Ansage beinahe ein Hilferuf (weil es 5 nach 12 ist) von Greta vor etwa einem Jahr [...]

mehr...
Coronavirus aus medizinhistorischer und medizinethischer Sicht

12.03.2020 - Seit Wochen sind die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus ein zentrales Thema in der Berichterstattung. Nachdem es seit dieser Woche auch mehrere ...

Woher kommt das Corona-Virus?

28.01.2020 - Die Welt ist beunruhigt von der Ausbreitung des Corona-Virus und alle wichtigen Fragen sind mehr oder weniger unbeantwortet. Obwohl die Berichterstattung ...

Aktueller Termin in Berlin

Vokü auf die Strasse

Rote Insel is back! Es giebt leckeres veganes Essen zum Mitnehmen. Ihr könnt auf den Bänken rund um die Bar sitzen, auf dem Marktplatz, wo immer ihr wollt. Nehmen wir uns die Strasse und die Vokü zurück!

Mittwoch, 25. November 2020 - 19:00

Rote Insel, Mansteinstr. 10, 10783 Berlin

Event in Wien

Charles Hayward

Mittwoch, 25. November 2020
- 19:00 -

Replugged

Lerchenfelder Str. 23

1070 Wien

Trap
Untergrund-Blättle