UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Jutta Difurth zu Corona und den sozialen Auswirkungen - Staat der Gesundheitssystem so heruntergewirtschaftet hat, ist quasi ’gezwungen’ das mit autoritären Massnahmen zu verdecken | Untergrund-Blättle

534767

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Jutta Difurth zu Corona und den sozialen Auswirkungen - Staat der Gesundheitssystem so heruntergewirtschaftet hat, ist quasi ’gezwungen’ das mit autoritären Massnahmen zu verdecken

Das Corona Virus breitet sich immer weiter aus. Immer mehr insbesondere ältere Menschen sterben. In Italien, aber auch im Elsass sind die kaputtgesparten Gesundheitssysteme völlig überlastet. In Reaktion auf die Pandemie schränken viele Staaten die Bewegungsfreiheit der Menschen stark ein. Auch die Stadt Freiburg verbietet ab Samstag das Betreten „öffentlicher Orte“. In der Gesellschaft wird sehr unterschiedlich über das Thema debattiert. Die einen warnen vor Hysterie, die anderen kritisieren unverantwortliches Handeln, das zum Beispiel einige jüngere Menschen an den Tag legen, die sich trotz der Ansteckungsgefahr in Menschenmengen begeben. Über Massnahmen zur Eindämmung, die gesellschaftliche Debatte und die Auswirkungen der Corona Krise haben wir mit der politischen Aktivistin, Publizistin Medizinsoziologin Jutta Ditfurth gesprochen. Sie hat lange über die Situation im Pflegebereich geforscht und spricht sich im Interview für körperliche Distanz, aber gegen Ausgangssperren aus.

Creative Commons Logo

Autor: Fabian

Radio: RDL Datum: 19.03.2020

Länge: 20:31 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Mit Rechten gegen den autoritären Staat – I prefer not To - Reflektionen über den Protest gegen Corona-Notstand und Abgrenzung von rechts (27.04.2020)Der böse Virus und die guten Krisenmanager - Die Bekämpfung des Corona Virus (01.06.2020)Corona, Kapitalismus, Krise und was wir dagegen tun können - Sascha Staničić / René Arnsburg (HG.): Pandemische Zeiten (29.05.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Das Imizamo Yethu Township in Kapstadt, Südafrika.
Seuchenherd Europa bedroht AfrikaCorona - eine Krankheit der Weissen?

08.05.2020

- Dieses Mal ist es umgekehrt als gewohnt. Während Afrika gemeinhin als grosses Ansteckungsrisikogebiet von allerlei Krankheiten und Seuchen gilt, droht nun die Gefahr für Afrika aus den Metropolen des Weltkapitalismus.

mehr...
Gesperrter Spielplatz in Eckernförde, April 2020  Matti Blume
FragmentePandemie Kriegstagebücher - Der Blick ins Weiss

20.05.2020

- Ein Schulhof in Frankreich, Mitte Mai 2020. Eine Gruppe Vorschulkinder auf dem Schulhof, ein jedes hockt in einem mit Kreide markierten Rechteck, sorgfältig separiert von den anderen.

mehr...
Folgen der Hamsterkäufe auf Toilettenpapierleere Regale in einem australischen Supermarkt, März 2020.
Kleine Handreichung für das bevorstehende HandgemengeCoronavirus: Die Ruhe vor dem Sturm ist die Stille nach dem Sturm

14.03.2020

- Seit zwei Wochen sind die ersten Covid19-Fälle in Deutschland bekannt.

mehr...
Pflegebedürftige und Pflegekräfte in der Corona-Krise - Collage zur aktuellen Situation

27.04.2020 - Ältere Menschen befinden sich in einer besonderen Situation in der Gesellschaft. Ihre Möglichkeiten zur Teilhabe sind stark eingeschränkt. Insbesondere ...

FAU zu Arbeit unter Corona und der Offenheit zu radikalen Forderungen - Kurzarbeit, Aufhebeverträge und Schikane in [...]

08.04.2020 - Die deutsche Wirtschaft ist durch Corona-Auflagen in einer Krise. Der Staat ergreift drastische Massnahmen, um das Virus an seiner Verbreitung zu ...

Aktueller Termin in Den Haag

Anarchistische Boekenwinkel Opstand

De Haagse anarchistische boekenwinkel Opstand is naast een boekenwinkel ook een plek om samen te komen en te discussiëren. Je kunt altijd binnenlopen voor de laatste informatie over acties en voor koffie of thee. Naast boeken over tal ...

Donnerstag, 22. Oktober 2020 - 17:00

De Samenscholing, Beatrijsstraat 12, 2531 Den Haag

Event in Bruxelles

Journée d’échanges d’idées

Donnerstag, 22. Oktober 2020
- 14:00 -

L’Alternatif

109 Rue de l’Été, Ixelles

1050 Bruxelles

Trap
Untergrund-Blättle