UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Eine solidarische Poliklinik für Leipzig | Podcast | Untergrund-Blättle

534114

Podcast

Wirtschaft

Eine solidarische Poliklinik für Leipzig

Die Gesundheit der Menschen wird stark durch ihre Lebensweise beeinflusst - und durch die Bedingungen unter denen sie leben.

Deshalb kann Gesundheitsversorgung in der heutigen Zeit nicht allein bei der ärztlichen Behandlung enden. Und sie darf auch nicht nach ökonomischen Prinzipien organisiert werden. Wohin das führt, sieht man aktuell am Pflegenotstand. Vielmehr ist Gesundheit eine gesellschaftliche Aufgabe und ein Gemeingut. Und die Lebensumstände und das sozioökonomische Umfeld haben einen entscheidenden Anteil daran, ob sich Menschen gesund oder krank fühlen. Gesundheit ganzheitlich und Gemeinwohl orientiert denken, das haben sich Kollektive in Hamburg, Berlin, Dresden und Leipzig vorgenommen. Ihr Ziel ist die Errichtung von solidarischen Gesundheitszentren, die als Alternative zur staatlichen und privaten Gesundheitsversorgung gedacht sind. In Hamburg auf der Veddel gibt es bereits solch ein Gesundheitszentrum, eine Poliklinik. In Leipzig ist eine solidarische Poliklinik gerade am entstehen. In diesem Monat hat das Kollektiv Poliklinik Leipzig Räume in Leipzig Schönefeld bezogen. Was dort entstehen soll, was man sich unter einer solidarischen Poliklinik vorstellen kann, und wer dahinter steckt, das haben wir mit Marie von der Poliklinik Leipzig besprochen. https://www.poliklinik-leipzig.org/

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 08.01.2020

Länge: 12:32 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Notizen zur Solidarischen Ökonomie - Kollektive Betriebe und Marktwirtschaft (03.10.2009)Drastische Gesellschaftskritik mit Witz und Werten - Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück (30.06.2021)Sowas kommt von Sowas - Hausbesetzung in Lüneburg (02.07.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Images Money
Meinhard Creydt: Die Armut des kapitalistischen Reichtums und das gute LebenKapitalistische Ökonomie, Lebensweise und Nachhaltigkeit

01.11.2018

- Dieses Buch liefert neue Impulse für die Diskussion über zentrale Fragen der Nachhaltigkeit: Was sind die objektiven Ursachen für die ökologische Krise?

mehr...
Karin Beate Nøsterudnorden.org
Warum Gesundheit sich nicht verordnen lässt und Ungleichheit krank machtVorbeugung – ein Mythos?

26.05.2015

- Der deutsche Publizist Matthias Martin Becker hat einen dieser Mythen auseinander klamüsert. Die Grundaussage seines Buches „Mythos Vorbeugung – Warum Gesundheit sich nicht verordnen lässt und Ungleichheit krank macht“.

mehr...
Frankfurt am Main, nächtliche Skyline der Innenstadt vom Eurotower (EZB) bis zum RheinMainCenter.
Ulrich Brand / Markus Wissen: Imperiale LebensweiseOhne Imperialismus keine imperiale Lebensweise

01.11.2017

- In dem Buch „Imperiale Lebensweise“, verfasst von den Politologen Ulrich Brand und Markus Wissen, stimmt inhaltlich so ziemlich alles: Der Kapitalismus ist weder sozial noch ökologisch haltbar, die Menschen im globalen Norden leben auf Kosten anderer, es wird zu viel Auto gefahren, Fleisch gegessen und unnützes Zeug produziert.

mehr...
Gesundheitskollektive - eine selbstverwaltete Alternative zum prekären Gesundheissystem

31.05.2017 - Die Gesundheit der Menschen wird stark durch ihre Lebensweise und durch die Bedingungen unter denen sie leben beeinflusst. Kollektive aus Hamburg und ...

Poliklinik! Über eine solidarische Klinik auf der Veddel.

06.11.2018 - Auf der Veddel in Hamburg existiert seit zwei Jahren ein solidarisches Stadtteilgesundheitszentrum, die Poliklinik Hamburg. Ziel des interdisziplinären ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Changing Cities – die Stadt von unten verändern!

Vortrag und Gespräch mit Inge Lechner Changing Cities, der Verein hinter dem Volksentscheid Fahrrad, ist gerade 6 geworden. Damit sind wir nicht mehr ganz so jung und haben auch schon einiges erlebt im Kampf für die Verkehrswende und ...

Montag, 29. November 2021 - 20:30

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Lausanne

La chorale anarchiste

Montag, 29. November 2021
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1011 Lausanne

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle