UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Nähmaschine statt Gewehr | Untergrund-Blättle

534085

Podcast

Politik

Nähmaschine statt Gewehr

Mit Protesten und Generalstreiks haben im November Millionen Kolumbianer*innen ihrer Wut Luft gemacht.

Wut auf den Präsidenten Duque, seine neoliberale Politik und seine Verschleppungstaktik beim Friedensabkommen mit der Guerilla-Gruppe FARC. Duque setzt nicht um, was die Vorgängerregierung im Friedensabkommen Ende 2016 garantiert hatte: Eine Land- und Agrarreform und Unterstützung für die ehemaligen Kämpfer*innen der FARC bei ihrem Weg zurück in die zivile Gesellschaft. Passiert ist seither wenig, zumindest aus Sicht der meisten FARC Mitglieder. Sie kämpfen in kleinen Kooperativen mühsam mit dem wirtschaftlichen Überleben in einem System, das stark von Ungleichheit und der Konzentration von Land in den Händen einiger weniger geprägt ist. Andere FARC Mitglieder haben ihre Waffen schon wieder in die Hand genommen und eine zweite Marquetalia angekündigt, also eine Art Republik unter Führung der FARC.

Autor: Lisa Westhäußer und Malin Gütschow

Radio: npla Datum: 06.01.2020

Länge: 10:27 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Kolumbien vor neuem bewaffneten Konflikt?
Die Linkspartei FARC vor der SpaltungFARC-EP nimmt den bewaffneten Kampf wieder auf

06.09.2019

- In den Abendstunden des 28. August 2019 erklärte der einflussreiche FARC-Anführer Iván Márquez die Wiederaufnahme des [...]

mehr...
Der neu gewählte Präsident von Kolumbien, Iván Duque, November 2017.
Ein Generalangriff auf die FriedensverträgeKolumbien: Das Ende von „Frieden und Soziale Gerechtigkeit“?

06.08.2018

- Am 17. Juni gewann Iván Duque, Kandidat des rechtspopulistischen Centro Democrático, die zweite Runde der [...]

mehr...
Der Bolivar Platz in Bogotá.
Die Armut des Menschen als Ergebnis des Reichtums der ErdeKolumbien: Gescheiterte Versöhnung?

07.03.2019

- Kolumbien ist bei uns in den Medien vor allem als Land des Drogen- und Guerillakrieges präsent.

mehr...
Eine Mammutaufgabe für Kolumbiens neuen Präsidenten

21.06.2022 - Die Kolumbianerinnen und Kolumbianer haben in einer Stichwahl sich für den linken Gustavo Petro als neuen Präsidenten entschieden. Unter den aktuellen [...]

’Die Bevölkerung ist sehr, sehr gespalten’ - Referendum zu kolumbianischem Friedensabkommen gescheitert

03.10.2016 - In Kolumbien wurde das zwischen Regierung und FARC geplante Friedensabkommen in einem (nicht bindenden) Referendum knapp abgelehnt. Darüber, was das für ...

Dossier: TTIP/TiSA
Mehr Demokratie - Foto by Edda Dietrich (   - )
Propaganda
Mehr Demokratie - Foto by Edda Dietrich (   - )

Aktueller Termin in Düsseldorf

Spanischer Abend:

Endlich ist es wieder soweit: der Spanische Abend im zakk Biergarten . Wir servieren köstliche Tapas und temperamentvolle Flamenco-Klänge!

Dienstag, 16. August 2022 - 19:00 Uhr

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Hannover

SEI STILL

Dienstag, 16. August 2022
- 21:00 -

Cafe Glocksee

Glockseestrasse 35

30169 Hannover

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle