UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Seattle 1999 und was folgte danach? - eine kurze Betrachtung der Protestformen der vergangenen 20 Jahre | Untergrund-Blättle

533903

Podcast

Politik

Seattle 1999 und was folgte danach? - eine kurze Betrachtung der Protestformen der vergangenen 20 Jahre

Wir schreiben das Jahr 1999. Die Weltwirtschaft boomt.

Wir schreiben das Jahr 1999.
Die Weltwirtschaft boomt. Freihandel, Vernetzung multinationaler Konzerne, Deregulierung der Finanzmärkte, das sind die Zauberworte.
Und – natürlich – Globalisierung.
In Seattle tagt die Ministerkonferenz der WTO. Doch auch rund 50.000 Kritiker von Freihandel und Neoliberalismus aus aller Welt waren nach Seattle gekommen – und stellten die Globalisierung infrage.
1999 war das eigentlich Mainstream: Globalisierung sei was Gutes. Alle profotieren: Entwicklungsländer, Schwellenländer, Industrieländer, alle profitieren.“
Peter Wahl ist Vorstandsmitglied der Nichtregierungsorganisation WEED und Mitbegründer von Attac Deutschland.
„Seattle war dann ein Signal, dass sich zunehmend auch kritische Stimmen da hineinmischten“, sagt er.
In einem Telefongespräch beschrieben wir einen Bogen der Entwicklungen von Protestbewegungen in den vergangenen 20 Jahren, von den Protesten in Sattle 1999 über die Arabellion und Occupy Wallstreet bis zu den Gelbwesten und Fridays for Future.

Autor: waltere heindl

Radio: LoraMuc Datum: 02.12.2019

Länge: 14:44 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
WTO Protest in Seattle, November 1999.
Battle in SeattleDie Grenzen des Welthandels

24.08.2022

- „Battle in Seattle“ erinnert an Proteste gegen ein Treffen der Welthandelsorganisation, die schnell eskalierten.

mehr...
Sudanesische Flüchtlinge im «Dschungel» von Calais.
Wenn Globalisierungsverlierer am Freihandel teilhaben wollen„Wirtschaftsflüchtlinge“

22.07.2016

- Deutschland diskutiert über Flucht und Migration.

mehr...
Donald Trump verspricht, der durch die Globalisierung immer weiter vorangetriebenen „Entgrenzung der Welt“ (Leggewie) durch eine Grenzmauer zu Mexiko, Einreiseverbote und seinen „America-first“-Protektionismus Einhalt zu gebieten. Grenze zwischen den USA und Mexiko, Juni 2016.
Globalisierung und Globalisierungskritik„Make the nation state great again!“

17.05.2017

- Warum Globalisierungskritik längst keine Domäne der Linken mehr ist und was das mit dem Nationalstaat und seiner Krise zu tun hat.

mehr...
Wirtschaft boomt, Gesellschaft kaputt - Ein Gespräch mit Philipp Löpfe

04.06.2014 - Am 27. Mai 2014 erschien in der Zeitschrift „Die Presse“ ein Artikel mit dem Titel „Warum die Globalisierung scheitert“.

Elephant in the room - 20 years anniversary of indymedia

27.01.2020 - The resistance is global… a trans-pacific collaboration has brought this web site into existence. Thats how The first entry on an Indymedia website began on November 24, 1999. Indymedia went online a few days before the protests against the WTO (world-trade-organisation) meeting in Seattle, and it was to be the alternative platform for reports on these protests.

Dossier: TTIP/TiSA
Mehr Demokratie - Foto by Edda Dietrich (   - )
Propaganda
OECD - Our World

Aktueller Termin in Hannover

Sturmglocken-Kneipe

Alle Veranstaltungen für Mitglieder des “Alternatives Wohnen und Arbeiten auf dem Sprengelgelände e.V.“ – und solche, die es werden wollen!

Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 19:00 Uhr

Sturmglocke, Klaus-Müller-Kilian-Weg, 30167 Hannover

Event in Bern

Allschwil Posse & Failed Teachers

Donnerstag, 8. Dezember 2022
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle