UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Erbe '89 - Politisierung der Erinnerung | Untergrund-Blättle

533855

audio

ub_audio

Erbe '89 - Politisierung der Erinnerung

Symbolhaft wurde in den letzten 30 Jahren immer wieder auf die Wende 1989 Bezug genommen: im Rahmen der „Montagsdemonstrationen“ gegen die HARTZ-IV-Gesetzgebung, auf den „Montagsmahnwachen“ während des russisch-ukrainischen Krieges, auf den Demonstrationen von PEGIDA, die sich unter dem Ruf „Wir sind das Volk“ versammelten und zuletzt im Rahmen der Landtagswahlkämpfe in Sachsen und Thüringen, die unter dem Slogan „Vollende die Wende“ antraten. Ende November findet in Leipzig eine Tagung unter dem Titel ’Erbe 89: Politisierung der Erinnerung - Deutungsversuche und Erklärungsansätze’ statt. Die Tagung macht die verschiedenen Formen von Re-Aktualisierung und Politisierung der Erinnerung an ’89 zum Ausgangspunkt. Im Interview spricht die Referentin Greta Hartmann über die Bedeutung der Thematik und die Motivation, eine Tagung unter diesem Motto zu organisieren.

Creative Commons Logo

Autor: Radio Corax


Radio: corax
Datum: 25.11.2019

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Nichran
Die neuen «Montagsdemonstrationen» als Teil der QuerfrontstrategieDeutschland: Neue «Friedensengel»

23.06.2014

- So genannte Montagsdemonstrationen sorgten zuletzt für nicht unerhebliches Aufsehen. Die dort betriebene Vermischung von Kapitalismuskritik und unhaltbaren Behauptungen diskreditieren auch ernsthafte Bemühungen um antikapitalistische und antimilitaristi

mehr...
Die Kämpfe gegen Diskriminierung verschärften den Konkurrenzdruck im Postwachstumskapitalismus.
Oliver Nachtwey: Die AbstiegsgesellschaftHartz IV und der Ruf des Muezzins

24.08.2016

- Oliver Nachtweys neues Buch hilft, das reaktionäre Unbehagen der „Abstiegsgesellschaft” zu verstehen. Es war eine lange Diskussion.

mehr...
SimonWaldherr
Transformationsprozesse von Arbeit und sozialem Widerstand im neoliberalen KapitalismusSergio Bologna / Michael Danner (Hg.): Selbstorganisation

07.11.2017

- „Selbstorganisation...“ ist ein Sammelband, dessen Beiträge aus einer Veranstaltungsreihe des Instituts für sozialökonomische Handlungsforschung in Bremen 2005/2006 hervorgegangen sind.

mehr...
Das Comeback der Widerspenstigen

13.11.2008 - Topthema Wende... wann wird Revolution Pop und was bedeutet das in Bezug auf 1989 und die DDR? Das wenigstens untersucht ein Projekt des Thalia-Theaters ...

Der Umbruch 1989 – Revolution, Implosion oder Konterrevolution? - ein Gespräch mit Renate Hürtgen

19.01.2016 - Diejenigen, die in der Wendezeit 1989 / 1990 dabei gewesen sind, haben heute ein sehr ambivalentes Verhältnis zu diesem Begriff ’Wende’. ...

Aktueller Termin in Berlin

Antikriegscafé

Offener Treffpunkt für Antimilitarist*innen mit Kaffee und Keksen. Thema: Demo wegen Linksunten-Prozess in Leipzig, Demo und Kongress gegen den Polizeikongress in Berlin und die Messe Milipol in Paris.

Montag, 20. Januar 2020 - 16:00

Linie 206, Linienstr. 206, Berlin

Event in Lausanne

Chorale anarchiste

Montag, 20. Januar 2020
- 19:00 -

Espace Autogéré


Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle