UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Erbe '89 - Politisierung der Erinnerung | Untergrund-Blättle

533855

audio

ub_audio

Erbe '89 - Politisierung der Erinnerung

Symbolhaft wurde in den letzten 30 Jahren immer wieder auf die Wende 1989 Bezug genommen: im Rahmen der „Montagsdemonstrationen“ gegen die HARTZ-IV-Gesetzgebung, auf den „Montagsmahnwachen“ während des russisch-ukrainischen Krieges, auf den Demonstrationen von PEGIDA, die sich unter dem Ruf „Wir sind das Volk“ versammelten und zuletzt im Rahmen der Landtagswahlkämpfe in Sachsen und Thüringen, die unter dem Slogan „Vollende die Wende“ antraten. Ende November findet in Leipzig eine Tagung unter dem Titel ’Erbe 89: Politisierung der Erinnerung - Deutungsversuche und Erklärungsansätze’ statt. Die Tagung macht die verschiedenen Formen von Re-Aktualisierung und Politisierung der Erinnerung an ’89 zum Ausgangspunkt. Im Interview spricht die Referentin Greta Hartmann über die Bedeutung der Thematik und die Motivation, eine Tagung unter diesem Motto zu organisieren.

Creative Commons Logo

Autor: Radio Corax

Radio: corax Datum: 25.11.2019

Länge: 09:27 min. Bitrate: 256 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

1968 – Ende oder Anfang von Bürgerlichkeit? - Albrecht von Lucke: 68 oder neues Biedermeier (08.09.2015)Das Linksradikale an der Staatsknete - Bedingungsloses Grundeinkommen (15.07.2014)Hartz IV und der Ruf des Muezzins - Oliver Nachtwey: Die Abstiegsgesellschaft (24.08.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Arbeitsamt (AMS) an der Bahnhofstrasse in 33 Gmünd.
Sanktionenregime in Österreich übertrifft teilweise Hartz IV und gehört zumindest reformiertHartz-IV-Sanktionen teilweise aufgehoben

08.11.2019

- In geradezu „salomonischer“ Weise hat sich das deutsche Bundesverfassungsgericht aus der Affäre um die massive Gewalt durch das Sanktionenregime gezogen: Immerhin erklären die Höchstrichter Sanktionen als „ausserordentliche Belastung“ und Gefährdung des von der Deutschen Verfassung versprochenen Sicherung eines „menschenwürdigen Existenzminimums“.

mehr...
Martin Schulz am 1.
Für hart arbeitende Menschen, die sich an die Regeln haltenLeistung muss sein

22.03.2017

- Die SPD und ihre Anhänger sehen in Martin Schulz den grossen Hoffnungsträger.

mehr...
MercedesWerk in Bremen.
Leiharbeit ist SklavereiModerne Tagelöhnerei

06.06.2018

- Wie das deutsche Kapital den prekären Status von EU-Zuwander*innen nutzt, um arbeits- und tarifrechtliche Standards zu unterlaufen.

mehr...
Bundesverfassungsgericht zu Hartz IV Karlsruhe 09.02.2010

09.02.2010 - 09.02.10 ab 10 Uhr urteilte das BVerfG bezüglich der Rechtmässigkeit der Regelleistungen im Hartz 4 Bezug. Ein Gespräch mit Brigitte Vallenthin, von ...

Urteilsverkündung zu Sanktionen bei Hartz IV

01.11.2019 - Am kommenden Dienstag, am 5. November 2019, wird das Bundesverfassungsgericht in seiner Urteilsverkündung die Frage beantworten, ob Sanktionen beim Bezug ...

Aktueller Termin in Berlin

Fahrradtour: Anarchismus in Neukölln

Auf den Spuren von Erich Mühsam, Milly Rocker-Witkop und Rudolf RockerNeukölln gehört zu den Stadtteilen, in denen seit 1893 anarchistische Gruppen bestanden. In der Kaiserzeit tarnten sie sich als Skatvereine, um nicht der ...

Samstag, 8. August 2020 - 14:00

Hohenstaufenplatz ("Zickenplatz"), Hohenstaufenplatz, 10967 Berlin

Event in Wien

BAM! Forum

Samstag, 8. August 2020
- 14:00 -

Central Garden

Untere Donaustraße 41

1020 Wien

Trap
Untergrund-Blättle