UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Einordnung der Proteste in Chile und Situation lokaler Medien | Untergrund-Blättle

533622

Podcast

Kultur

Einordnung der Proteste in Chile und Situation lokaler Medien

Seit mehr als zwei Wochen gibt es in Chile Massendemonstrationen der Bevölkerung.

Was mit einem Protest von einigen Studenten gegen die Erhöhung der Metro-Fahrpreise begann ist nun zu einem gesamtgesellschaftlichen Protest geworden. Am vergangenen Sonntag gingen in Chile mehr als 3 Millionen Menschen auf die Strassen. Darunter waren nicht nur Student*innen und Arbeiter*innen sondern auch angehörige der gehobenen Mittelschicht. Bei den bisherigen Demonstrationen ist es nicht immer friedlich geblieben. Landesweit wurden mehrere hundert Supermärkte geplündert, zahlreiche Busse und Gebäude angezündet und teilweise gewaltsame Strassensperren als Protest gegen die hohen Maut-Gebühren in Chile durchgeführt. Aber auch die Regierung Chiles steht aufgrund ihres harten Vorgehens in der Kritik. Durch den ausgerufenen Ausnahmezustand wird die öffentliche Ordnung durch das Militär hergestellt. Dieses löst Demonstrationen gewaltvoll auf und schreckt dabei nicht zurück, mit scharfen Waffen in die Menge der Demonstranten zu schiessen. Auch gibt es berichte darüber, dass Teilnehmer der Demonstrationen verschleppt wurden und gefoltert werden. Wir haben mit Frau Dr. Wehr von der Heinrich Böll Stiftung in Chile gesprochen und sie nach einer Einordnung der Proteste gefragt.

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 28.10.2019

Länge: 17:19 min. Bitrate: 180 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Screenshot der Dokumentation «Estallido Social».
Der Kampf gegen den NeoliberalismusChile: Neue Dokumentation über die sozialen Proteste

22.09.2020

- Neue, aufluschlussreiche Dokumentation von Piensa Prensa TV über die vergangenen Massenproteste im Grossraum von Santiago de Chile. Dabei kommen diverse Aktivisten der Bewegung zu Wort, die ihre Erfahrungen, die sie auf den Strassen gemacht haben, weitergeben.

mehr...
Santiago de Chile während den Unruhen, November 2019.
#ChileDespertó – Chile in FlammenDie Revolte in Chile

06.11.2019

- Auslöser der Proteste, die in Revolte umgeschlagen sind, war die Erhöhung der Fahrpreise für die Metro.

mehr...
Blick auf das Zentrum von Santiago de Chile während den Ausschreitungen, Oktober 2019.
Ein Land im AusnahmezustandChile: Aufstand der Prekären

21.10.2019

- In dem lateinamerikanischen Staat, welcher lange Zeit als «Musterschüler Südamerikas» galt, haben sich die Proteste gegen eine Ticketpreiserhöhung der Metro um gerade mal 5 Rappen zu einem landesweiten Aufstand ausgeweitet.

mehr...
Einordnung der Proteste in Chile

23.10.2019 - Vor einer Woche begannen in Chile Proteste gegen eine Erhöhung der Ticketpreise für die U-Bahnen. Mittlerweile hat sich der Protest auf einen Grossteil ...

'Ein historischer Wahlsieg der Bürgerrechtsbewegung'

27.10.2020 - Am Wochenende ist in Chile über ein Verfassungsreferendum abgestimmt worden. Das Referendum ist die Folge einer Protestbewegung die seit einem Jahr in ...

Dossier: Querfront
Karl-Ludwig Poggemann
Propaganda
La beauté est dans la rue

Aktueller Termin in Berlin

Café Schlürf

Hallo,heute wieder Kaffee und Kuchen im Schlürf gegen Spende, 12-18 Uhr.Spenden gehen an FLINTA*, die von Repressionen betroffen sind. Wenn ihrdrinnen sitzen möchtet: bei uns ist immer noch 2G. Bestellung unddraussen sitzen: keine ...

Donnerstag, 11. August 2022 - 12:00 Uhr

Regenbogencafe, Lausitzer Str. 22a, 10999 Berlin

Event in Berlin

MILITARIE GUN

Donnerstag, 11. August 2022
- 21:00 -

Badehaus Berlin

Revaler Straße 99

10245 Berlin

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle