UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Abschiebung von armenischer Familie nach Russland: Polizei versuchte sogar schwer kranken Vater aus der Psychiatrie abzuschieben | Untergrund-Blättle

533366

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Abschiebung von armenischer Familie nach Russland: Polizei versuchte sogar schwer kranken Vater aus der Psychiatrie abzuschieben

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 3 Uhr wurde in Ramstein-Miesenbach in Rheinland-Pfalz eine Mutter mit mehreren Kindern von der Polizei zur Abschiebung abgeholt.

Die armenische Familie, die auch einen russischen Pass hat, soll nach Russland abgeschoben werden und das obwohl der Vater der Familie schwerkrank in der Psychiatrie liegt und die Familie seit fast 6 Jahren in Deutschland lebt. 20 Polizeibeamte versuchten sogar den schwerkranken Vater aus dem Krankenhaus in Rockenhausen abzuholen. Das Klinikpersonal verhinderte die Abschiebung des Patienten aber. Es sieht nun so aus, als ob die Familie ohne den Vater abgeschoben wird. Ein Eilantrag wurde vor Gericht wohl abgelehnt. Ganz klar ist die Situation aber momentan noch nicht. Evtl. wird über Berlin abgeschoben Über den Fall haben wir mit Eddy Vereecke, Vorsitzender des Pfarreirates der katholischen Pfarrei Ramstein, gesprochen. Er setzt sich für die Familie ein.

Creative Commons Logo

Autor: Fabian

Radio: RDL Datum: 26.09.2019

Länge: 09:28 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters - Rezension zu Dmitrij Kapitelman (05.12.2016)Gescheiterte Ausschaffung nach Zwamgsmedikation - Zürcher Fremdenpolizei lässt psychisch Kranken mit Medikamenten vollpumpen (12.03.1999)Die Bionade-Bourgeoisie bei Burger King - Der Familienausflug (08.07.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der dänische Filmregisseur Thomas Vinterberg am 40.
Familie, Missbrauch, VerleugnungThomas Vinterberg: Das Fest

30.04.2018

- Thomas Vinterbergs „Festen”, ein Dogma-Film, der kein Szenenbild braucht, ja gar keines haben darf, weil es die Dogma-Regeln so vorsehen –, führt nicht nur die Familienmitglieder zu einem feucht-fröhlichen Jubelfest zusammen; „Festen” visualisiert sozusagen den Klimax einer familiären Katastrophe, dekonstruiert die gutbürgerliche oder auch weniger gut bürgerliche Familie und ihre vordergründige, gespielte, Konflikte überdeckende Idylle.

mehr...
Coco Schumann.
Theresienstadt-Auschwitz-Wolfratshausen-Berlin-AustralienCoco Schumann - der Swing-Junge aus dem Scheunenviertel

05.02.2018

- Am 28. Januar 2018 verstarb die Jazzlegende Heinz Jakob ’Coco’ Schumann 93jährig in Berlin, seinem [...]

mehr...
Die Hafenstadt Valparaiso in Chile.
Emma Olivares: Chile-Salpeter und EdelweissVon der Psychiatrie am Bodensee bis in die Wüste Chiles

28.09.2020

- In Chile beginnen 1900 die Schweizer Anna und Samuel mit ihrem Baby Enrique ein neues Leben. Zusammen mit Enriques britischer Patentante Victoria wohnen sie in einem Haus auf dem von Immigranten bewohnten Cerro alegre in der pulsierenden Hafenstadt Valparaïso.

mehr...
Infomagazin von Freitag, den 27. September 2019

27.09.2019 - Safe Abortion Day am Samstag: Bündnis fordert die Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen Kritik an Rechtsprechung zu §219a: ...

Riesaer Familie mit acht Kindern nach Mazedonien abgeschoben – Rechtsmittel noch nicht ausgeschöpft

27.05.2016 - Riesaer Familie mit acht Kindern nach Mazedonien abgeschoben – Rechtsmittel noch nicht ausgeschöpft Gestern morgen wurde die Familie Bekir aus Riesa ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Matinee: Pablo Neruda und sein Lateinamerika

Von und mit Rolf Becker und dem Duo Aruma Itzamaray & Tobias Thiele.

Sonntag, 13. Juni 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Lisboa

’Brunch Benifit’ - Casa T

Sonntag, 13. Juni 2021
- 11:00 -

Disgraça

Rua da Penha de França 217B

1170-166 Lisboa

Untergrund-Blättle