UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Der Brexit und Nordirland | Untergrund-Blättle

533189

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Der Brexit und Nordirland

In letzter Zeit ist wieder viel vom No-Deal-Brexit die Rede.

Mit der Wahl von Boris Johnson zum Premierminister von Grossbritannien ist eine Einigung mit der EU weiter in die Ferne gerückt. Ein Grund ist der Streit um den sogenannten ‚Backstop‘. Das ist eine Regelung im Trennungsvertrag zwischen der EU und Grossbritannien. Sie soll eine harte Grenze auf der irischen Insel verhindern. Den ‚Backstop‘ hatte Irland in den Brexitverhandlungen durchgesetzt. Der ‚Backstop' soll die irische Wirtschaft schützen und ein Wiederaufflammen des Nordirland-Konflikts verhindern. Im Falle eines Brexit müsste Grossbritannien in der Zollunion mit der EU bleiben. Solange bis eine Möglichkeit gefunden ist eine ‚unsichtbare‘ Grenze in Irland zu schaffen. Das wäre eine EU-Mitgliedschaft light - zeitlich unbegrenzt und ohne Stimmrecht. Für Brexiters wie Boris Johnson ein rotes Tuch. Doch eine andere Lösung in dieser sensiblen Region zu finden ist schwer. Erschwerend kommt hinzu, dass es in der Region Nordirland seit zwei Jahren keine funktionierende Regierung gibt. Wir haben mit Keith Breen über die Situation in Nordirland und die aktuellen Entwicklungen in der britischen und nordirischen Politik gesprochen. Breen ist Dozent für Politik und Geschichte an der Queen’s University in Belfast.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 06.09.2019

Länge: 15:14 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Das linke Nein zu dieser EU - Perspektive Neoliberalismus (03.04.2017)Grossbritannien und die EU - Brexit ohne Ende (22.04.2019)Befriedung ohne Frieden - Liam Ó Ruairc: Peace or Pacification? (22.08.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
AntiBrexit Demo, Oktober 2019.
Das Imperium schlägt zurückBrexit – das ewige Drama geht weiter

11.02.2019

- Mittlerweile sind mehr als zweieinhalb Jahre vergangen seit 17,4 Millionen WählerInnen sich für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ausgesprochen haben.

mehr...
Beide Seiten der Kampagne wollten die Stimme des „Mannes auf der Strasse“ darstellen, beide sind dabei gescheitert.
Urbane Elite vs. ländliche MehrheitsbevölkerungBrexit oder Bremain? Der britische Kulturkampf

23.06.2016

- Einige hofften, das britische Referendum könnte eine demokratische Erneuerung hervorrufen, ähnlich wie die Abstimmung über die schottische Unabhängigkeit vor zwei Jahren.

mehr...
Man kann festhalten, dass ein Brexit kapitalistisch wenig Sinn macht und die Argumente für das Verlassen der Union häufig sehr offen rassistisch geführt werden – was allerdings kein Argument für Bremain ist.
Zur Brexit-DebatteGrossbritannien: Besser ohne EU?

09.06.2016

- Am 23.6. stimmt Grossbritannien darüber ab, ob das Land in der EU verbleibt oder den Staatenbund [...]

mehr...
Brexit-Verhandlungen führen zu erneutem Streit um die irische Grenze

28.11.2017 - Die Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und GB haben eine weitere unschöne Dimension erreicht. Nun sind es ausgerechnet die westlichen Nachbarn, mit ...

Abtreibungsdrohnen gegen katholischen Fundamentalismus in Irland

21.06.2016 - „Abortion drone“ - das ist ein Protest gegen illegale Abtreibung. Punkt 10 Uhr Ortszeit überquerte am 21. Juni 2016 eine Drohne die Grenze von Irland ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Gewerkschaftliche Erstberatung | Asesoría laboral

17/05/2021 - 17:00 - 20:00 FAUD-Lokal Volmerswertherstr.6 Düsseldorf

Montag, 17. Mai 2021 - 17:00

V6, Volmerswertherstraße 6, 40221 Düsseldorf

Event in Bern

Shopping

Mittwoch, 19. Mai 2021
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Untergrund-Blättle