UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Geschichtswissenschaft zu Rechtsterrorismus und Staatsschutz seit 1945 | Untergrund-Blättle

532723

audio

ub_audio

Geschichtswissenschaft zu Rechtsterrorismus und Staatsschutz seit 1945

Der Mord an Walter Lübcke hat eine Debatte um Rechtsterrorismus ausgelöst, die einmal mehr zeigt, dass es in Politik und Gesellschaft keinen Begriff von Rechtsterrormismus gibt. Von ’Der Terror ist zurück’ und einem Einzelfall ist die Rede. Ignoriert wird dabei, dass es in der BRD eine lange Geschichte des Rechtsterrorismus gibt, die auch weit vor dem NSU begann und noch wichtiger, ignoriert wird auch, dass rechter Terror aus einem Netzwerk von Neonazis heraus begangen wird. Die Geschichte des Rechtsterrorismus nachzeichnen und die Verkünpfungen zum Staatsschutz analysieren, das hat sich ein Symposium in Stuttgart vorgenommen. Wir sprachen mit dem Organisator und Historiker Imanuel Baumann vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Das Symposium ’Rechtsterrorismus und Staatsschutz von 1945 zur Gegenwart’ findet am 3. Juli 2019 zwischen 10-16.30 Uhr in Stuttgart im Museum ’Hotel Silber’ statt.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 28.06.2019

Länge: 12:24 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Deutschland im Herbst - Rezension zum Episodenfilm (24.04.2018)Ulrich Herbert: Das dritte Reich. Geschichte einer Diktatur. - Bürgerliche Wissenschaft und ihre Fehler (Teil 1) (13.09.2016)1978 - Jahreszahlen und ihre Physiognomie - Rückkopplungen (19.07.2008)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Wenn augerechnet FrankWalter Steinmeier (S), einer der Architekten des Verarmungsprojekts Agenda 2010, sich über „verrohte Sprache“ beklagt, mutet das schon sehr grotesk an.
Kommentar zur Demo in Hamburg gegen den Mord an CDU-Politiker LübckeDer Weg in die Barbarei: Frank-Walter Steinmeier spricht von allgemeiner Verrohung

24.06.2019

- Ein Sommertag im Juni 2019. Die Uhr am Gebäude der Scientology Kirche im Hamburger Zentrum zeigt fünf nach eins.

mehr...
Demonstranten auf der von Pro Chemnitz angemeldeten Demonstration, August 2018.
Schön bei der Leine halten – nochDer Tanz mit dem Faschismus

03.01.2020

- Nordkreuz, Nordadler, Waffenlager, Revolution Chemnitz, der Mord an Lübcke – der offene Faschismus und sein Terror nehmen offensichtlich zu in der BRD.

mehr...
Alec Empire, Sänger von Atari Teenage Riot, mit einer Antifa Flagge am Fusion Festival 2010.
Für eine selbstorganisierte, konsequente und unabhängige AntifaAktuelles zur Frage des Antifaschismus

03.06.2020

- Donald Trump teilt der Welt mit einem Tweet mit, er werde veranlassen, „die Antifa“ als terroristische Organisation labeln zu lassen: „The United States of America will be designating ANTIFA as a Terrorist Organization.“

mehr...
Erinnerung an (den Mord an) Walter Lübcke

02.06.2020 - Am 2. Juni 2019 - heute vor einem Jahr - wurde Walter Lübcke ermordet, weil er für Geflüchtete eintrat. Aus nächster Nähe wurde Lübcke auf der ...

Rechtes Coming Out leicht gemacht

02.07.2019 - Die meisten beherrschen ja ihren Diskurs instinktiv ganz gut, trotzdem hier eine kleine Anweisung wie man auch noch in Zeiten unmittelbar nach dem Mord an ...

Aktueller Termin in Berlin

Flohmarkt

 jeden ersten Sonntag im Monat Flohmarkt auf der Lohmühle! Mit heissen und kalten Getränken, (veganen) Kuchen und Musik. Standaufbau ab 11:30Uhr, Standgebühr Kuchen

Sonntag, 5. Juli 2020 - 12:00

Wagenburg Lohmühle, Lohmühlenstr. 17, 12435 Berlin

Event in Berlin

VIVA LA LIEBIG! 30. BIRTHDAYBASH!

Sonntag, 5. Juli 2020
- 14:00 -

L34

Kurfürstendamm 178/179

10707 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle