UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Mexiko, Migration und Andrés Manuel López Obrador | Untergrund-Blättle

532604

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Mexiko, Migration und Andrés Manuel López Obrador

Er galt als Hoffnungsträger der Linken: Vor gut einem Jahr wurde Andrés Manuel López Obrador – kurz AMLO - zum neuen Präsidenten Mexikos gewählt. Seit einem halben Jahr ist er nun an der Macht. Und soeben wurde er zum ersten Mal heftig herausgefordert. Weil Donald Trump mit Strafzöllen gegen Mexiko drohte, musste AMLO so schnell wie möglich handeln. Denn - Mexiko ist wirtschaftlich total von den USA abhängig. Fast vier von fünf exportierten Gütern gehen in die USA. Abgewendet konnte der Handelsstreit schliesslich – vorläufig. Die mexikanische Regierung versprach den USA dafür zu sorgen, dass weniger Migrant*innen aus Zentralamerika ins Land kommen. Viele Linke sind enttäuscht, dass AMLO vor Trump eingeknickt ist. Michael Spahr sprach mit dem Hilfswerkmitarbeiter und Journalisten Philipp Gerber in Mexiko – und wollte wissen: Wie sehen Sie die bisherige Bilanz der Regierung von Andrés Manuel López Obrador?

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 12.06.2019

Länge: 08:07 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

„Wir wollen den Kapitalismus zerstören“ - Perspektiven des Widerstands der indigenen Völker Mexikos (12.02.2020)Donald Trump reitet gegen Mexiko - Hassliebe zum Nachbarn im Norden (30.01.2017)Klimaerwärmung zwingt Bauern zur Flucht in den Norden - Gewalt und Armut in Honduras (22.05.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
EZLNMarsch, Dezember 2012.
EZLN: 25 Jahre zapatistischer Aufstand«Der Vorarbeiter wechselt, der Plantagenbesitzer bleibt»

21.01.2019

- Wo steht die zapatistische Bewegung Ejército Zapatista de Liberación Nacional (EZLN) heute, im Mexiko des Drogenkriegs, der Militarisierung, der Menschenrechtskrise, der Strukturanpassungs-Massnahmen?

mehr...
Demonstration von Aktivisten der Bewegung «Frente en Defensa del Agua, la Tierra y el Aire» (FDATA) in Mexiko.
Widerstand gegen ein Gas-KraftwerkSamir Flores Soberanes: Er bekämpfte ein Pipeline-Projekt – und wurde erschossen

27.02.2019

- Kurz vor der Abstimmung über eine umstrittene Gas-Pipeline in Mexiko wurde der indigene Aktivist Samir Flores Soberanes ermordet.

mehr...
Ciudad Juárez, Mexiko.
In Mexiko verschwinden massiv und systematisch MenschenMexiko: Gegen die Straflosigkeit

27.08.2020

- Es sind erschreckende Zahlen: Mehr als 73.000 Personen gelten in Mexiko offiziell als gewaltsam verschwunden. Knapp 98 Prozent der Fälle datieren auf die Zeit seit 2006, als der damalige Präsident Felipe Calderón den Drogenkartellen den Krieg erklärte.

mehr...
Hoffnungsschimmer für Mexiko? Der linke Politiker Andrés Manuel López Obrador gewinnt die Präsidentschaftswahlen

02.07.2018 - Mexiko hat gewählt und Mexiko hat sich für einen klaren Richtungswechsel entschieden. Andrés Manuel López Obrador – kurz AMLO, wie er von seinen ...

’Aus neutraler Sicht’ von Albert Jörimann - AMLO

05.07.2018 - Endlich hat er es geschafft: Beim geschätzt hundertsten Anlauf wurde Andres Manuel Lopez Obrador zum Präsidenten von Mexiko gewählt.

Aktueller Termin in München

FREIE RÄUME

Eintritt: 5,50

Mittwoch, 21. Oktober 2020 - 22:15

Werkstattkino, Fraunhoferstr. 9, 80469 München

Event in Bruxelles

Journée d’échanges d’idées

Donnerstag, 22. Oktober 2020
- 14:00 -

L’Alternatif

109 Rue de l’Été, Ixelles

1050 Bruxelles

Trap
Untergrund-Blättle