UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

’Warum gibt es keine polizeiliche Vorladung und kein Verhör wenn jemand aussagewillig ist?’ - Erneut Brandstiftung bei Wohnprojekt in Frankfurt | Untergrund-Blättle

532601

audio

ub_audio

’Warum gibt es keine polizeiliche Vorladung und kein Verhör wenn jemand aussagewillig ist?’ - Erneut Brandstiftung bei Wohnprojekt in Frankfurt

Zwischen September und Dezember 2018 kam es zu insgesamt neun Brandanschlägen auf linke, alternative Zentren und Wohnprojekte im Rhein-Main-Gebiet. Der Tatverdächtige Joachim Scholz konnte am 21. Dezember von Besucher*innen des autonomen Kulturzentrums »Metzgerstrasse« in Hanau gestellt und anschliessend der Polizei übergeben werden, nachdem er mit Brandbeschleuniger ein Feuer in einem Innenraum gelegt hatte. Der Täter wurde aber bereits am nächsten Tag auf freien Fuss gesetzt und am 22. Mai diesen Jahres kam es erneut zu einem Brandanschlag auf das feministische Wohnprojekt „Lila Luftschloss“. Wir sprachen mit Eliad Nowack von der Regionalen Koordination Rhein-Main des Mietshäusersyndikats.

Creative Commons Logo

Autor: die meike


Radio: RDL
Datum: 11.06.2019

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Das Autonome Kultur und Kommunikationszentrum in der Metzgerstrasse in Hanau.
Brandserie bei linken ProjektenBrandstiftung an der Metzgerstrasse Acht in Hanau

28.12.2018

- Am Freitag den 21.12.2018 gegen 22:30 Uhr hat es in unserem „Haus“ dem Autonomen Kultur- und Kommunikationszentrum in der Metzgerstrasse in Hanau gebrannt.

mehr...
Verteilung von Flyern der Alternative für Deutschland zur Niedersächsischen Kommunalwahl am 11.
Die irreversible systemische Krise des SpätkapitalismusVon der Angst zur Transformation

16.09.2016

- Nach der desaströsen Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern setzt nun die grosse Suche nach den Ursachen des Erdrutschsiegs der AfD ein.

mehr...
Demonstration der neonazistischen Partei «Der III Weg» in Fürth.
Deutscher Sozialismus und querfrontlerische TöneDer dritte Weg

17.07.2014

- Seit September 2013 organisieren sich süddeutsche Neonazis in der neuen Partei ’Der Dritte Weg’. Für den Fall eines (eventuellen) Verbots des neonazistischen Netzwerks ’Freies Netz Süd’ gäbe es damit eine neue Perspektive.

mehr...
Einblicke in die Berliner Naziszene

14.07.2011 - Letzten Monat gab es in Berlin abermals Anschläge auf linke Einrichtungen und alternative Wohnprojekte. Die Täter stammen vermutlich aus der Berliner ...

Juliane Nagel zu den Brandanschlägen auf linke Projekte in Sachsen

04.01.2016 - In den vergangenen Wochen wurden in Sachsen mehrere Brandanschläge auf linke Projekte verübt. In der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember brannte es in ...

Aktueller Termin in Berlin

Queer-feministischer Stricktreff

Miss Rottenmeiers queer-feministischer Stricktreff. Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr für LesBiSchwulTrans+ Freund_innen. DIY-Workshop für Einsteiger_innen und Stitch’n Bitch. -=- Alles, was Sie schon immer übers ...

Mittwoch, 19. Februar 2020 - 17:00

Café Morgenrot, Kastanienallee 85, Berlin

Event in Berlin

Lofi

Mittwoch, 19. Februar 2020
- 19:00 -

Schokoladen


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle