UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Julian Assange als ’Verschwörer’ | Untergrund-Blättle

532224

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Julian Assange als ’Verschwörer’

Der fingierte Vorwurf der ’Verschwörung’, der die US-Regierung gegen den Journalisten Julian Assange erhebt, ist leicht als Versuch durchschaubar, Journalist*innen auf der ganzen Welt davon abzuschrecken, Dinge zu veröffentlichen, die den USA peinlich oder unangenehm sind. Dies ist auch nicht das erste Mal, dass die USA das versuchen - das hat schon eine längere Tradition.

Creative Commons Logo

Autor: Chris Carlson

Radio: radio flora Datum: 23.04.2019

Länge: 10:11 min. Bitrate: 145 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Wie die schwedischen Behörden die Vergewaltigungsanzeige gegen Julian Assange fälschten - Wie sich Journalisten täuschen liessen (26.02.2020)Die Kampagne der USA gegen WikiLeaks - WikiLeaks - der Staat verfolgt seine Idealisten (14.10.2012)Inside Wikileaks – Die fünfte Gewalt - Rezension zum Film von Bill Condon (08.03.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Free Assange.
Die politische Verfolgung von Wikileaks-Gründer Julian AssangeUno-Sonderberichterstatter für Folter findet langsam Gehör im Falle Assange

21.02.2020

- Ende Februar beginnt in London das Verfahren über die Auslieferung Julian Assanges an die USA. Die Untersuchungsergebnisse von Nils Melzer in seiner Funktion als Uno-Sonderberichterstatter für Folter sind erdrückend. Öffentlicher Protest scheint nötiger denn je.

mehr...
Julian Assange im Jahr 2009 in Kopenhagen.
Julian Assange spielt auf Zeit – London auchPolizei-Bewachung rund um die Uhr

24.07.2013

- Seit genau einem Jahr lebt der Wikileaks-Gründer Julian Assange in der Botschaft Ecuadors in Grossbritannien. Das kann so noch lange weitergehen.

mehr...
Das BelmarshGefängnis in London, in dem Julian Assange seit 17 Monaten inhaftiert ist.
Langsames Sterben in BelmarshJulian Assange: „Sie töten ihn langsam“

23.11.2020

- Hans Rauscher, führender Kolumnist der österreichischen Tageszeitung Der Standard – er sei hier stellvertretend genannt für viele andere, die ähnlich denken – irrt leider, wenn er zwar einräumt, dass es bei dem Fall Julian Assange skandalöse Vorgänge gebe, gleichzeitig aber in dem Australier kein Symbol einer bedrohten Pressefreiheit sehen will.

mehr...
Julian Assange: Prozess Update

13.11.2020 - Julian Assange - bei dem Namen denkt man an Pressefreiheit, an Whistleblowing, konkret an die Plattform Wikileaks, deren Gründer Julian Assange ist. ...

Julian Assange, Tony Blair und das internationale Recht

07.01.2020 - Zwei Strafrechtsfälle in Grossbritannien und ihre unterschiedliche Behandlungsweise durch die dortige Justiz: Hier ein investigativer Journalist, Julian ...

Aktueller Termin in Berlin

Aktionstag zum Mietendeckel und Alternativen

Online Diskussion mit Zuhörer*Innenbeteiligung zum Thema „Alternativen zur derzeitigen Wohnungspolitik“ mit Liveschaltung via Internet. In der Diskussion werden die Fragen der Entwicklung des Wohnungsmarktes besprochen und die ...

Mittwoch, 2. Dezember 2020 - 18:00

Villa Kuriosum, Scheffelstraße 21, 10367 Berlin

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 2. Dezember 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle