UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Zur aktuellen Situation der Alan Kurdi | Untergrund-Blättle

532116

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Zur aktuellen Situation der Alan Kurdi

Seit letzten Mittwoch wartet das Seenotrettungsschiff Alan Kurdi darauf, an einem sicheren Hafen anlegen zu dürfen. An Bord des Schiffes der Organisation Sea Eye befinden sich noch 63 Geflüchtete. Die Versorgungslage ist schlecht. Sowohl die Regierung Italiens als auch Maltas hatten der Alan Kurdi das Anlegen verweigert. Zurzeit verhandelt die EU-Kommission darüber, wo das Rettungsschiff anlegen und welche Länder die Geflüchteten aufnehmen sollen. Ausserdem werden im Moment zwei weitere Schiffe vermisst - die libysche Küstenwache reagiert nicht und es gibt gerade keine anderen Schiffe, die sich auf Suche nach den Vermissten begeben könnten. Radio Corax hat mit Gordon Isler von Sea Eye über die Situation auf der Alan Kurdi und das menschenverachtende Handeln der italienischen Regierung gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: ta

Radio: corax Datum: 10.04.2019

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

20 Schiffe – so dreckig wie eine Milliarde Autos - Seeblind – der wahre Preis der Frachtschifffahrt (12.04.2016)Sichere Fluchtwege und ein solidarisches Zürich - Aufruf zur Seebrücke-Demo am 1. September 2018 (16.08.2018)Silvester: Mystikum Jahreswechsel - Die guten Vorsätze und die Systematik (30.12.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der Kampf gegen private SeenotRetter führt zu mehr Todesopfern im Mittelmeer.
Kampf gegen private RettungsbooteDie Humanität versinkt im Mittelmeer

16.07.2018

- Es ist ein trauriger Rekord: Gemäss der internationalen Organisation für Migration ertranken allein im Juni 629 Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge in den Fluten des Mittelmeers.

mehr...
Die Demonstration «Seebrücke» forderte am 7.
Eine neue soziale Bewegung gegen die Faschisierung#Seebrücke

24.09.2018

- Auf Aufmärschen der islamophob-rassistischen PEGIDA in Dresden skandiert ein Mob ’Absaufen! Absaufen!’ und meint damit die Seenotretter*innen und Geflüchteten, die versuchen, über das Mittelmeer einen sicheren Hafen zu erreichen.

mehr...
Kinder im Flüchtlingscamp Vial auf der Insel Chios, Griechenland, September 2016.
Festgesetzt und gejagtGriechenland: Geflüchtete auf Chios

14.06.2017

- Seit im März dieses Jahres der EU-Türkei Deal abgeschlossen wurde, ist eine Weiterreise für ankommende Geflüchtete auf Chios Richtung Europa oder auch nur aufs griechische Festland nahezu unmöglich.

mehr...
Seenotrettung im Mittelmeer durch NGOs

28.06.2018 - Am Mittwoch, den 27. Juni, fand ein Vortrag mit anschliessender Diskussion mit einem Aktivisten von Sea Eye im DGB-Haus Neumünster statt. Aus erster Hand ...

Vergebliche Anfragen und die Folgen: die Situation auf dem Rettungsschiff ’Ocean Viking’

19.08.2019 - Mit 356 Geflüchteten an Bord wartet das von SOS Mediterranee  und Ärzte ohne Grenzen betriebene Rettungsschiff „Ocean Viking“ zwischen Malta und ...

Aktueller Termin in Berlin

LSD - Liebe Statt Drogen

LSD - Liebe Statt Drogen

Dienstag, 2. Juni 2020 - 19:00

Schokoladen, Ackerstrasse 169, 10115 Berlin

Event in Zürich

Kim Gordon

Dienstag, 2. Juni 2020
- 21:00 -

Rote Fabrik

Seestrasse 395

8038 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle