UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kritik an ´Privat-Uni´ in Salzburg | Untergrund-Blättle

531795

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Kritik an ´Privat-Uni´ in Salzburg

(kann auch gerne verwendet werden) Österreich war einmal bekannt für gleiche Bildungschancen und freien Zugang zu den Universitäten.

Nun zeigen sich aber auch in der österreichischen Bildungspolitik neoliberale Ansätze. Als vor zwei Jahren erstmals private Universitäten zugelassen wurden, geschah dies unter der gesetzlichen Auflage, dass Privat-Unis keine staatliche Unterstützung erhalten dürfen. In Salzburg soll nun die erste private medizinische Fakultät entstehen. Und die Projektbetreiber fordern öffentliche Unterstützung - vom Land Salzburg. Nicht weniger als 40 Prozent des laufenden Betriebs der so genannten Privat-Uni sollen die SteuerzahlerInnen finanzieren. Ein Beitrag der Radiofabrik Salzburg.

Creative Commons Logo

Autor: georg wimmer

Radio: Radiofabrik Datum: 06.11.2002

Länge: 02:27 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

40 Jahre nach dem Militärputsch in Chile - Forderung nach kostenfreier öffentlicher Bildung in hoher Qualität (10.09.2013)Verbieten oder in Zelte stecken - Das Versagen der österreichischen Flüchtlingspolitik (02.06.2015)Kritik an Amnesty International Schweiz - Aktion für die Freilassung der drei verhafteten „Bereitschaftsjournalisten“ in der Türkei (12.07.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Bundessozialamt, ehem.
Kritische Stimmen bleiben beim Armutsspektakel ausgeschlossenAchtung Armutskonferenz: Anerkennung, Wertschätzung und Würde nur für angepasste Arme

19.03.2018

- Alle zwei Jahre trifft sich die boomende Armutsbranche, um sich auf einer gross angelegten „Armutskonferenz“ gegenseitig zu bestärken, wie gut man(n) & frau doch im Kampf gegen die Armut sei.

mehr...
Demonstration in Paris am 9.
Über die geplante ArbeitsmarktreformFrankreich in der Krise – warum eigentlich?

09.06.2016

- In Frankreich brodelt es. Das sogenannte „El Khomri Gesetz“, benannt nach dem französischen Arbeitsminister, sieht unter anderem eine Verlängerung des Arbeitstags vor, Erleichterungen bei Kündigungen und Einschränkungen der Rechte von Gewerkschaften.

mehr...
Vor dem Flex am Wiener Donaukanal während des Waves Vienna Music Festivals 2013.
Zur jüngeren Geschichte sozialer Bewegungen in ÖsterreichMehr als Haider und Strache

23.06.2016

- Dass es in Österreich nicht nur rechte Kräfte, sondern auch eine ausserparlamentarische Linke gibt, dokumentiert Robert Foltin in einem neuen Band zu den sozialen Bewegungen des Landes.

mehr...
Studiodebatte 'Geflüchtete an Freiburger Universitäten und Hochschulen'

15.04.2016 - Eine Stunde lang diskutierten unsere Gäste über die derzeitige Situation von Geflüchteten, die bereits in Freiburg studieren oder dies in Zukunft gerne ...

´Uni brennt!´ Proteste an Universitäten in Österreich weiten sich aus.

26.10.2009 - Forderungen, Entwicklungen und Hintergründe der Proteste an den Universitäten in Österreich.

Aktueller Termin in Düsseldorf

Kirsten Fuchs: Der Miesepups (Kinderbuchlesung)

Der Miesepups bekommt nicht gern Besuch. Noch weniger gern geht er auf Reisen. Aber meistens kann er gar nichts dagegen machen, wenn Kirsten ihn einfach Huckepack nimmt und raus aus seiner Höhle in eine fremde Stadt schleppt.

Freitag, 6. August 2021 - 16:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Berlin

The Melting Assel

Freitag, 6. August 2021
- 14:00 -

Kulturhaus Kili

Wiesenweg 5-9

13159 Berlin

Untergrund-Blättle