UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Eine deutschsprachige Zeitung in St. Petersburg - die St. Petersburgische Zeitung | Untergrund-Blättle

531390

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Eine deutschsprachige Zeitung in St. Petersburg - die St. Petersburgische Zeitung

Zeitungen in der ehemaligen Sowjetunion haben eine ganz eigene Bedeutung. Überhaupt stehen Medien im grossen Russland im europäischen Massstab nicht all zu gut da.

Das mag zum einen daran liegen, dass die Zeitungsmacher ihr Handwerk noch unter sowjetischen Vorzeichen erlernten. Ein Zeitalter, in dem nur eine Partei das Recht auf Information gepachtet hatte. Zum anderen aber, das ist auch bekannt, haben zunehmend Parteien oder Wirtschaftsunternehmen einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Journalistinnen und Journalisten. Aber, es gibt in Russland nicht nur die grossen meinungsmachenden Blätter, sondern auch kleine Zeitungen, die mit einer verhältnismässig geringen Auflage auf Zielgruppen orientiert arbeiten. Eine von ihnen ist die St. Petersburgische Zeitung, die Sankt-Peterburgskaja Gaseta. Der russische Titel allerdings dürfte für die Einheimischen eher lediglich der Information dienen, welches Blatt gerade vor einem liegt, denn mehr kyrillische Lettern finden sich fast nicht darin. Die St.Petersburgische Zeitung ist eine von etwa 3000 deutschsprachigen Zeitungen im Ausland. Sie wurde hier vorgestellt von Shanghai Drenger. Wer sich selbst, zumindest die Online-Ausgabe der Zeitung anschauen möchte, kann dies unter der Web-Adress „www.spbz.org“ tun.

Creative Commons Logo

Autor: Shanghai Drenger, InterAudio Redaktion

Radio: corax Datum: 18.02.2004

Länge: 04:37 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Gronau: Nächster Atommüll-Export blockiert - Transport nach Russland (10.12.2019)Russland, der Westen und die Grundlagen der europäischen Sicherheitsordnung - Mangelnde Gemeinsamkeiten und multiple Krisen und Konflikte (09.06.2016)Medien 2.0 - Das Internet als Werkzeug (20.10.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Edward Schewardnadse bei einem Besuch in Washington, 2011.
Beruf: KonkursverwalterEdward Schewardnadse, 1928-2014

19.07.2014

- Auf den letzten sowjetischen Aussenminister finden sich keine Nachrufe in den massgeblichen russischen Zeitungen. Lediglich in einigen Zeitungen in ehemals sowjetischen Republiken wird er – auch eher kurz – als Weggefährte Gorbatschows bei seinem Pro

mehr...
Wikipedia  Shakko
Das Erbe von 1917„Die Revolution ist grossartig, alles andere ist Quark“

08.11.2017

- Als Einheiten der Roten Garde im Rahmen einer konzertierten Aktion des Militärisch-Revolutionären-Komitees Petrograds vom 25.

mehr...
Ein Regierungsgebäude von Slawjansk unter der Kontrolle von bewaffneten prorussischen Einheiten, 14.
Ukraine-KonfliktWir sind schlecht informiert

01.06.2014

- Viele Medien haben ihr Korrespondentennetz ausgedünnt. Die Folgen zeigen sich jetzt bei der Berichterstattung über die Ukraine.

mehr...
Memorial - Eine Begegnung

10.02.2004 - Memorial ist mittlerweile eine über die Grenzen Russlands hinweg bekannt Organisation. 1988 wurde sie gegründet und hat mittlerweile Niederlassungen in ...

Memorial - eine Organisation für die Menschen

18.02.2004 - Memorial ist eine der grössten und bekanntesten Organisationen Russlands. 1988 wurde Memorial gegründet. Die Vereinigung setzt sich für die ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Matinee: Pablo Neruda und sein Lateinamerika

Von und mit Rolf Becker und dem Duo Aruma Itzamaray & Tobias Thiele.

Sonntag, 13. Juni 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Lisboa

’Brunch Benifit’ - Casa T

Sonntag, 13. Juni 2021
- 11:00 -

Disgraça

Rua da Penha de França 217B

1170-166 Lisboa

Untergrund-Blättle