UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Homosexualität in der Türkei | Untergrund-Blättle

528714

audio

ub_audio

Podcast

Gesellschaft

Homosexualität in der Türkei

Die deutsche Gesellschaft scheint ja zu beanspruchen, alle Ressentiments gegen Homosexuelle überwunden zu haben.

Dem ist natürlich nicht so. Auch wenn sich in den letzten Jahrzehnten vieles zum Besseren gewendet hat – und zwar nicht durch das Wohlwollen der Politiker, sondern durch die Emanzipation der Schwulen und Lesben selbst –, ist längst nicht alles in Ordnung. Denn so lange es Beratungsstellen gibt, die Jugendliche erleben, die von Ängsten, Diskriminierung und Intoleranz berichten, hat Deutschland keine Veranlassung, sich einzubilden, dass Homosexuelle gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft seien. Erst mit diesem Wissen im Hinterkopf sollte man in die Türkei schauen. Und das tun wir im Folgenden. Denn dort war Homosexualität nie verboten. Trotzdem erfahren Schwule und Lesben tagtäglich massive Vorurteile und Gewalt. Mehr noch: Schwule, Transvestiten und Transsexuelle werden in Istanbul immer häufiger zu Opfern so genannter Hassmorde. In den meisten Fällen sind die Täter, die äusserst brutal zuschlagen, selbst schwul. Wo die Opfer Unterstützung finden und wer sich wie gegen homophobe Gewalt und alltägliche Diskriminierung in der Türkei engagiert - darüber sprach radio Corax mit der N-Ost Korrespondentin Sabine Küper-Busch.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redktion

Radio: corax Datum: 18.12.2007

Länge: 11:00 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Dynamik der Queer-Bewegung in der Türkei - Der Streit für die Rechte von Menschen mit nonkonformer sexueller Orientierung (27.10.2015)Interview: Homonationalismus und Pinkwashing - Zur Kampagne der israelischen Regierung (23.07.2012)Mit Testosteron gegen die Überfremdung der Heimat - PNOS-Funktionär Florian Signer verbreitet Schwachsinn (10.10.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
St.
Liebe und SexualitätThesen zu Homosexualität und Homophobie

14.07.2013

- Homo-, Bi- und Heterosexualität sind nicht biologisch bestimmt. Alle Forschungsversuche, die einen Beweis für eine biologische Ursache von Homosexualität liefern wollten

mehr...
Gay Pride Berlin.
Über das Unbehagen in der homosexuellen EmanzipationTjark Kunstreich: Dialektik der Abweichung

20.05.2016

- Dialektik der Abweichung, ein schmaler Band mit teils nicht leicht verständlichen Aufsätzen und Vorträgen der letzten Jahre, widmet sich dem aktuellen Stand der homosexuellen Emanzipation – im »antifaschistischen Erkenntnisinteresse«, wie Tjark Kunstreich sehr schön schreibt.

mehr...
Gay Cowboys in Washington, D.C.
Thesen zur Kritik der bürgerlichen SexualitätenDer Hass auf Homosexuelle

23.04.2014

- Homo-, Bi- und Heterosexualität sind nicht biologisch bestimmt. Alle Forschungsversuche, die einen Beweis für eine biologische Ursache von Homosexualität liefern wollten, haben sich bemüht, statistische Zusammenhänge zwischen sexueller Neigung und K

mehr...
Radio Ech auf Deutsch: Film ’They Hate Me in Vain’ - LGBT in Russland - Gespräch mit Regisseurin Yulia Matsiy

04.08.2014 - Für Homosexuelle in Russland war das Leben noch nie leicht. Seit der Verschärfung der Gesetze 2013 haben sich die Umstände noch einmal drastisch ...

Radio Ech auf Russisch: Film ’They Hate Me in Vain’ - LGBT in Russland - Gespräch mit Regisseurin Yulia Matsiy

04.08.2014 - Für Homosexuelle in Russland war das Leben noch nie leicht. Seit der Verschärfung der Gesetze 2013 haben sich die Umstände noch einmal drastisch ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Ein Raum - viele Leben: Stadtteil, Medien, Oma und die Influencer

Wer sind die Influencer der Stadt und wie werde ich selbst eine:r? Wer sind diese Menschen, die Oberbilk lebenswert machen und in der Stadt leben und sich für ihre Viertel einsetzen? Was gibt es hier zu entdecken?

Sonntag, 16. Mai 2021 - 11:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Berlin

Wagenplatzkundgebung

Sonntag, 16. Mai 2021
- 13:00 -

KØPI

Köpenicker Str. 137

10179 Berlin

Untergrund-Blättle