UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Der Pol gehört mir | Podcast | Untergrund-Blättle

528696

Podcast

Gesellschaft

Der Pol gehört mir

Momentan gibt es eine GOLDGRÄBERSTIMMUNG AM NORDPOL, denn Russland erhebt Ansprüche auf Pol-Ressourcen.

Das Abschmelzen des Eises legt riesige Rohstofflager frei. Russland fordert Nutzungsrechte für den grössten Teil der Arktis ein. Als am 2. August russische Forscher mit Hilfe des Mini-Tauchboots „Mir-1“ eine russische Staatsflagge aus Titan über 4000 Meter tief unter dem Eis des Nordpols in den Meeresboden rammten, standen die russischen Medien Kopf. „Wir haben gezeigt, dass die Arktis unsere ist“, titelte das Massenblatt „Moskowskij Komsomolez“ im patriotischen Überschwang. Andere Nordpol-Anrainer reagierten dagegen sauer. Der kanadische Aussenminister Peter MacKay polterte angesichts des russischen Husaren-Stücks: „Wir befinden uns nicht im 15. Jahrhundert!“ Man könne „nicht einfach um die Welt reisen, eine Flagge hissen und sagen: ´Wir beanspruchen das Gebiet´“. Der russische Aussenminister Sergej Lawrow konterte: „Ich bin sehr verwundert, Entdecker haben immer Fahnen aufgestellt.“ Ziel der Expedition sei es – so Lawrow – wissenschaftliche Beweise dafür zu sammeln, dass der unterseeische Lomonossow-Rücken am Nordpol mit dem russischen Festland verbunden ist und ein grosser Teil der Arktis damit zu Russland gehört. Die Frage der Nutzungsrechte müsse auf Grundlage des internationalen Rechts neu geregelt werden. Der Klimawandel scheint nun doch Gebiete frei zulegen, die bisher nicht besonders gut zugänglich waren. Wieso man in Russland auf die Idee komm, den Pol für sich zu beanspruchen und über mehr zum Thema sprach Marcus von Radio Corax mit dem n-ost Korrespondenten in Moskau Ullrich Heyden.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesredaktion von RadioCorax

Radio: corax Datum: 21.12.2007

Länge: 08:13 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Mono (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Ukraine: EU und USA schüren den Umsturz - Unstimmigkeiten innerhalb der anarchistischen Bewegung (27.03.2014)Kleine Geschenke unter Partnern - Findet die aktuelle Annäherung zwischen Deutschland und Russland über der Leiche Griechenlands statt? (23.09.2015)Die Rückkehr einer Grossmacht - Russland setzt Fakten in Syrien (13.10.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
«Zur Abschreckung der USA und der Nato fehlen dem Russland von heute die militärischen und wirtschaftlichen Mittel.»  Kremlin.ru
Konfrontationskurs macht Putin stärkerRussland einbeziehen oder mit Säbeln rasseln

07.09.2016

- Das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen ist schlechter als zur Zeit des Kalten Krieges.

mehr...
Julija Timoschenko am EPP Kongress in Bonn.
Feindbildpflege - Authentizität-Falle und andere FallenUkraine: Notizen am Rande

03.07.2014

- Wer seit der Beginn der Ukraine-Krise die deutschen Medien verfolgt, dürfte es kennen: wenn die „Putin-Versteher“ mal wieder über „das Sicherheitsbedürfnis Russlands“ referieren, wird diesen ganz authentisch contra gegeben.

mehr...
Russischer Kampfhelikopter des Typs Mil Mi 26 an der MAKS Airshow 2003.
Der russische Imperialismus kämpft verzweifelt um die Kontrolle in seinem EinflussgebietRussland und seine Macht

23.07.2010

- Spektakuläre Neuigkeiten konnte man der Presse entnehmen: eine Annäherung der neuen ukrainischen Regierung Janukowitsch an Russland und der Abschluss eines Vertrages.

mehr...
Wem gehört die Arktis?

27.09.2013 - In diesen Tagen findet in Sibirien eine Arktis-Konferenz statt. Dort diskutieren PolitikerInnen und ExpertInnen über die Umweltsicherheit in der Arktis. ...

Wem gehört der Nordpol? Dänemark hat Gebietsansprüche gestellt

18.12.2014 - Die Arktis ist eines der letzten Gebiete der Welt, das noch keiner staatlichen Souveränität unterstellt ist. Noch. Diese Woche hat Dänemark bei der ...

Dossier: Russland
Dossier: Russland
Propaganda
Dalmatian Oil

Aktueller Termin in Mülheim

Open Door

Samstag, 29. Januar 2022 - 19:00

Az Mülheim, Auerstraße 51, 45468 Mülheim

Event in Berlin

Antirepressionsflohmarkt

Samstag, 29. Januar 2022
- 12:00 -

Zwille

Straße des 17.Juni 135TU Berlin, Reuleaux-Haus

10623 Berlin

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle