UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Österreich - ´ein gebranntes Kind scheut das Feuer´ | Untergrund-Blättle

528439

audio

ub_audio

Österreich - ´ein gebranntes Kind scheut das Feuer´

Heute vor 8 Jahren, am 4. Februar 2000 brannte die Wiener Innenstadt- jedenfalls bildhaft gesprochen, aber zum eigentlichen Brennen hatte damals nicht viel gefehlt, denn 10-tausende Österreicher waeren aufgeracht gegen das Bündnis der ÖVP- den österreichischen Konservativen- mit der rechtsextremen Partei von Haider- den Freiheitlichen - der FPÖ. Die Demo war immerhin so gewaltig, dass die Politiker sich nicht offiziell über den Opernplatz trauten, sondern unterirdische Gänge nutzten, um den offiziellen Akt in der Wiener Hofburg zu begehen, der in Österreich Angelobungszeremonie genannt wird. Was in den acht Jahren seitdem in Österreich politisch vorgegangen ist, kommt ja immer nur in Auszügen bei uns an- trotzdem gibt es den Eindruck, dass dieser Rechtsruck irgendwie auch überlebt hat, trotz der verschiedenen Veränderungen in der österreichischen Parteienlandschaft seitdem. Um etwas Licht in die schwarzbraune Sosse zu bringen begrüsste Radio Corax im Morgenmagazin Thomas Kreiseder aus Linz am Telefon. Thomas arbeitet beim dortigen freien Radio und war vor zwei Jahren als Vertreter der freien deutschsprachigen radios für ein Jahr in Brüssel.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion Corax

Radio: corax Datum: 04.02.2008

Länge: 12:00 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Österreich: Arroganter Abwehrkampf - Auf rassistischem Terrain: ’Freiheit sichern, Grenzen setzen’, das Motto der Wiener ÖVP (10.03.2016)Die Ausbreitung und Verfestigung des Feindbildes Islam in Österreich - John Bunzl: Islamophobie in Österreich (20.05.2011)Der Brand des Wiener Justizpalastes 1927 - Rudolf Geist: Die Wiener Julirevolte (05.12.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Konrad Adenauer war ein vehementer Gegner des österreichischen Staatsvertrags, da er fürchtete, das neutrale Österreich könnte Vorbild für eine gesamtdeutsche Lösung werden.
Das Wichtigste beim Österreichischen Staatsvertrag sind seine MythenVerlöschender Fixstern

10.09.2015

- Nach 1945 war Österreich ein halbautonomes, von vier Besatzungsmächten kontrolliertes und aufgeteiltes Land, das sich nichts sehnlicher wünschte als die Besatzung loszuwerden.

mehr...
Obdachloser auf der Friedensbrücke in Wien, Österreich.
Das Versagen der österreichischen FlüchtlingspolitikVerbieten oder in Zelte stecken

02.06.2015

- Was ist eigentlich in Österreich so los? In Salzburg werden Notreisende ab Juni wegen „aggressiven Bettelns“ bestraft, wenn sie an Orten betteln, an denen auch Menschen vorbeikommen.

mehr...
Vor dem Flex am Wiener Donaukanal während des Waves Vienna Music Festivals 2013.
Zur jüngeren Geschichte sozialer Bewegungen in ÖsterreichMehr als Haider und Strache

23.06.2016

- Dass es in Österreich nicht nur rechte Kräfte, sondern auch eine ausserparlamentarische Linke gibt, dokumentiert Robert Foltin in einem neuen Band zu den sozialen Bewegungen des Landes.

mehr...
Prozess gegen TierrechtsaktivistInnen in Österreich

03.03.2010 - In Wiener Neustadt hat diese Woche der umstrittene und auf ein halbes Jahr anberaumte Prozess gegen insgesamt 13 Tierrechtler begonnen. Umstritten ist ...

Gebührensplitting für freie radios

09.07.2002 - Zehn freie Radios sind derzeit in Österreich on air. Nach dem Antritt der österreichischen Regierung im Februar 2000 wurden die Bundes-Subventionen für ...

Aktueller Termin in Wien

Oehl

Oehl – das sind der Wiener Liedermacher Ari Oehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson, das sind deutschsprachige Texte in ungewohnt dichter Atmosphäre, das ist die Band, die sich hin und wieder zeilenweise ...

Donnerstag, 29. Oktober 2020 - 20:00

WUK, Währinger Str. 59, 1090 Wien

Event in Berlin

Sama ist ab jetzt wieder offen. Wie gewohnt ...

Donnerstag, 29. Oktober 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle